X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 56
Natur neu denken
Erfahrung, Bedeutung, Sinn. Grundlagen naturphilosophischer Praxis
VerfasserIn: Falter, Reinhard
Verfasserangabe: Reinhard Falter
Jahr: 2003
Verlag: Klein Jasedow, Drachen-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.U Falt / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
„Natur neu denken“ gibt unserer Beziehung zur Natur eine neue Perspektive: Ausgehend vom Naturverständnis der klassischen Antike entwickelt Reinhard Falter einen nachvollziehbaren Weg, Natur in ihrer Ganzheit als Wesenheit zu erfahren, ihr Bedeutung zu geben und Sinn aus ihr zu gewinnen. Auf ganz unsentimentale Art gelingt es ihm, das Gefühl für das Verbundensein des Menschen mit der Natur zu schulen und in neuen, starken Bildern auszudrücken.
 
 
 
Natur ist der Hintergrund menschlichen Lebens. Der Versuch, sie zu beherschen oder gar zu überwinden, führt zur seelischen Deformierung des Menschen. Diese Problematik macht ein neues Denken zum Schutz der Natur notwendig. „Natur neu denken" vermittelt nicht nur Ökologen und Naturschützern, sondern vor allem auch Menschen, die sich für eine zeitgemäße Geomantie engagieren, wichtige Denkanstöße und wertvolle Argumente. (Quelle: amazon.de)
 
 
 
 
Aus dem Inhalt:
Vorwort 7 // Einleitung / Natur und Naturschutz im 21. Jahrhundert 14 // Erstes Kapitel / 1 Kleine Geschichte des abendländischen Naturverhältnisses 22 / 1.1 Grunduerhältnisse des MenscKen zur Natur 22 / 1.1.1 Die funktionalistische Konzeptualisierung (Natur als System) 22 / 1.1.2 Das ästhetische Naturverständnis (Natur als Landschaft) 30 / 1.1.3 Sinnbildliche Naturwahrnehmung (Natur als Schöpfung) 36 / 1.1.4 Die wesenhafte Naturwahrnehmung (Natur als Kosmos) 44 / 1.1.5 Die archaisch-identiflkatorische Naturwahrnehmung 49 / 1.2 Dimensionen des MenscKseins - Dimensionen der Natur 53 // Zweites Kapitel / 2 Rekonstruktion des mit dem Begriff "Natur" Gemeinten 62 / 2.1 Wissensformen 62 / 2.2 Physis 71 / 2.3 Die Kategorie "Sinn" 78 / 2.4 Wesenhaftigkeit 82 / 2.5 Landschaft 87 / 2.6 Integration 96 // Drittes Kapitel / 3 Unterwegs zur Erfassung der Naturqualitäten 102 / 3.1 Es, Ich und Du in der Naturerfahrung 102 / 3.2 Der Ansatz beim Real-ZusammenKang uon Bild und Seele 105 / 3.3 Sinne und Sinn 111 / 3.4 Anwendung 118 / 3.5 Die Methode der Personalisierung 124 / 3.5.1 Die Götter der Erfahrungsreligion 124 / 3.5.2 Andere Möglichkeiten und Grenzen der Systematisierung 128 / 3.5.3 Meditativer Weg 131 // Viertes Kapitel / 4 Dimensionen der Naturwahrnehmung - das Beispiel Fluss 138 / 4.1 Betrachtungsweisen uon Flüssen heute 138 / 4.1.1 Gängige naturschutzfachliche Kategorien 139 / 4.1.2 Ansätze der Umweltpsychologie 141 / 4.1.3 Neuer Ansatz 143 / 4.2 Die unchtigsten Wahrnehmungsqualitäten am Fluss 144 / 4.2.1 Auf und ab 144 / 4.2.2 Erfrischen und befruchten 146 / 4.2.3 Tönen-reißen 148 / 4.2.4 Zusammenfließen - verzweigen 150 / 4.2.5 Trennung - Verbindung 151 / 4.2.6 Reinigen - Gestalt bilden 153 / 4.2.7 Lösen - spiegeln 155 / 4.2.8 Wechseln - dauern 157 / 4.3 Beeinträchtigungen der Qualitäten durch menschliche Eingriffe 158 / 4.4 Fazit 164 / 4.5 Relevanz und Konsequenzen 166 / 4.5.1 Umweltpsychologie 168 / 4.5.2 Naturschutz 169 / 4.6 Abgrenzung uon Bild und Projektion 171 // Fünftes Kapitel / 5 Übertragbarkeit 178 / 5.1 Das Beispiel Berg 178 / 5.1.1 Olympische Charaktere 183 / 5.1.2 Gebirge als Landschaftstempel 193 / 5.2 Baum und Wald 198 / 5.2.1 Bäume 198 / 5.2.2 Wald 208 / 5.3 Land 213 / 5.4 Das Problem der Kulturlandschaft 217 / 5.4.1 Formen menschlicher Aneignung 219 / 5.4.2 Die Seelenlandschaft verstehen 221 / 5.4.5 Kulturalismus 227 / 5.4.5 Landschaft und Geschichtlichkeit 228 / 5.4.6 Alternativen zur Musealisierung 229 // Sechstes Kapitel / 6 Ausblick-Naturschutz, was sonst? 234 / 6.1 Worin besteht das Umweltproblem? 234 / 6.1.1 Irreversibler Vielfaltsverlust 235 / 6.1.2 Denaturierung der Umwelt und des Menschen 236 / 6.1.3 Perspektivlosigkeit des Projekts Moderne 237 / 6.2. Naturschutz und Bewahrung der Menschlichkeit 239 / 6.2.1 Die echten kulturell Kreativen 242 / 6.2.2 Will die Erde etwas? 247 / 6.2.3 Geschichtliche Perspektive 254 // Anhang / Anmerkungen 256 / Literaturverzeichnis 309
Details
VerfasserIn: Falter, Reinhard
VerfasserInnenangabe: Reinhard Falter
Jahr: 2003
Verlag: Klein Jasedow, Drachen-Verl.
Systematik: NN.U
ISBN: 3-927369-08-X
Beschreibung: 1. Aufl., 323 S. : graph. Darst.
Mediengruppe: Buch