X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 455
Das unbewußte Erbe
weibliche Geschichtslosigkeit zwischen Aufklärung und Frühromantik
VerfasserIn: Kubes-Hofmann, Ursula
Verfasserangabe: Ursula Kubes-Hofmann
Jahr: 1993
Verlag: Wien, Wiener Frauenverl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.OF Kub / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Antisemitismus, Sexismus, Nationalismus und Rassismus prägen nach wie vor die gegenwärtigen sozialen und politischen Ereignisse Europas. Die Autorin verfolgt die Entwicklung dieser Phänomene seit der Aufklärung und Frühromantik - Der Stützfpeiler der europäischen geschichte und Philosophie siet der Aufklärung und Frühromantik wurden kaum erschüttert: Antisemitismus, Sexismus, Nationalismus und Rassismus prägen nach wie vor die gegenwärtigen sozialen und politischen Ereignisse in Europa. Das vorliegende Buch ist eine exemplarische Untersuchung zum Scheitern der Moderne an seinen Programmen der Aufklärung und Frühromantik, deren Implikation die „Menschwerdung“ der Frauen und Juden vorsah und damit deren Ausschluss besiegelte. Die Forderung der Frauen heute und weltweit nach „Frauenrechten“ oder “Menschenrechten für die Frauen“ führt uns an deren Ursprung zurück: zu den Auswirkungen der französischen Revolution und einem Demokratiebegriff, in dem die Frauen bis heute nicht vorgesehen sind.Ursula Kubes-Hofmanngeb. 1953. Philosophin, Literaturwissenschafterin. Wissenschaftliche Leitung des "Feministischen Grundstudiums", Geschäftsleitung des Rosa-Mayreder-College. Gründerin und Redakteurin der Zeitschrift [sic!] Forum für Feministische GangArten. Umfangreiche Vortrags- und Publikationstätigkeiten, insbesondere bezüglich des Werkes von Hannah Arendt sowie der damit verbundenen Fragen zu Identität, Denken, Sprache und politischem Handeln. Im Milena Verlag/Wiener Frauenverlag erschien 1993 ihr Buch Das unbewußte Erbe, zuletzt ihr satirischer Text Die Zofen in der Anthologie Die Sprache des Widerstandes (2000).
Details
VerfasserIn: Kubes-Hofmann, Ursula
VerfasserInnenangabe: Ursula Kubes-Hofmann
Jahr: 1993
Verlag: Wien, Wiener Frauenverl.
Systematik: GS.OF
ISBN: 3-900399-78-6
Beschreibung: 246 S., 8 Bl. : Ill.
Sprache: ger
Fußnote: Vollst. zugl.: Wien, Univ., Diss., 1985 u.d.T.: Kubes, Ursula: Auch eine. Literaturverz. S. 225 - 242
Mediengruppe: Buch