X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 54
Feindbilder
Psychologie der Dämonisierung
Verfasserangabe: Haim Omer ; Nahi Alon ; Arist von Schlippe. Mit e. Vorw. des Dalai Lama
Jahr: 2014
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HS Omer / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Von der Eskalation zur Deeskalation - Feindbilder haben in Beziehungen von Menschen destruktive Auswirkungen. Durchschaut man die zugrunde liegenden psychologischen Mechanismen, finden sich Wege aus dem Teufelskreis der Dämonisierung. Der Dalai Lama schreibt im Vorwort zu diesem Buch, dass jedes menschliche Wesen nach Glück verlangt und ein Recht darauf hat. Doch Disharmonie, Streit und Gewalt bringen dem Menschen immer wieder Leid. Unversehens geraten wir in Prozesse der Dämonisierung des Anderen, der anderen Gruppe, des anderen Volkes. Wir nehmen das Gegenüber nur noch in negativem Licht wahr, machen es zum Monster, das es mit aller Macht zu bekämpfen gilt. Die psychotherapeutisch tätigen Autoren erklären, wie es dazu kommt, und zeigen - auch anhand überzeugender Fallbeispiele - Wege der Deeskalation und Entdämonisierung.
 
AUS DEM INHALT: / / Vorwort des Dalai Lama 9 / Vorwort von Arist von Schlippe 11 / Einführung 13 / Vertrauen und dämonische Erfahrungen 23 / Eine Geschichte von Nahi Alon 23 / Metaperspektiven, Erwartungs-Erwartungen und Interaktionsmuster 26 / Fallgeschichte 1: "Hattest du Sex mit einem anderen?" . 28 / Fallgeschichte 2: "Du warst nie eine gute Mutter 30 / Fallgeschichte 3: Das Familienunternehmen 35 / Dämonische und tragische Sicht 42 / Prämissen einer dämonischen Sicht 48 / 1. Alles Leiden kommt vom Bösen 49 / 2. Der Andere ist ein fremdartiges und sich verstellendes Wesen 50 / 3. Das Glück ging verloren und kann wieder gefunden werden 53 / 4. Die Ursachen des Leidens sind tief verborgen 55 / 5. Das Aufdecken der verborgenen Kräfte bedarf einer besonderen Form von Wissen 56 / 6. Schuldeingeständnis und Beichte sind die Vorbedingungen für eine Heilung 58 / 7. Heilung besteht in der Ausrottungdes verborgenen Obels 61 / Prämissen einer tragischen Sicht 65 / 1. Leiden ist ein wesentlicher und unausweichlicher Teil des Lebens 66 / 2. Schlechte Handlungen können positiven / Eigenschaften entstammen 70 / 3. Der Andere ist uns ähnlich 72 / 4. Es gibt keinen privilegierten Einblick in die Erfahrungswelt eines anderen 73 / 5. Radikale Losungen Vergrößern oft das Leiden 75 / 6. Die Allgegenwärtigkeit des Leidens erfordert Akzeptanz, Mitleiden und Trösten 76 / Fallgeschichte 4: "Wer will ein Monster als Mutter haben?" 78 / Entdämonisierende Dialoge 87 / Reframing 90 / Fallgeschichte 5: "Schlampige Vorspeise ." 94 / Entdämonisierende Fragen 97 / Fallgeschichte 6: Nachvollziehbare Wutausbrüche 98 / Metaphern 99 / Fallgeschichte 7: Bolzen und Mutter voneinander losen 99 / Das Modifizieren dämonischer Bewertungen 101 / Die Einschätzung des Problems 101 / Fallgeschichte 8: Dreißig Prozent - ein realistisches Ziel? 102 / Selbsteinschätzung 104 / Fallgeschichte 9: Schuld dahin, wo sie hingehört 105 / Fallgeschichte 10: Die Verhandlung 106 / Fortschritte erkennen lernen 110 / Fallgeschichte 11: Der "explodierende Mann" Ill / Nicht dämonische Ziele 113 / Fallgeschichte 12: Schuld und Reue 114 / Bescheidene Ziele setzen 115 / Fallgeschichte 13: Die Augenoperation 116 / Das Prinzip des Reifens 118 / Fallgeschichte 14: Aktives Warten 119 / Fallgeschichte 15: Das "wissenschaftliche Experiment* . 125 / Fallgeschichte 16: Ein Potpourri entdämonisierender Themen 127 / Logiken der Eskalation 135 / Die Annahmen destruktiven Kämpfens 137 / Der Reiz des dämonischen Vorgehens beim Kämpfen 149 / Konstruktive, nicht dämonische Kampfe 153 / Die Annahmen des konstruktiven Kämpfens 154 / Die Macht des gewaltlosen Vorgehens 167 / Nicht dämonisches Kämpfen in Aktion: Gewaltloser Widerstand durch Eltern gewalttätiger Kinder 170 / Fallgeschichte 17: Die Sulkh-Zeremonie 181 / Die tragische Weisheit des Trostes 187 / Die tröstende Beziehung 188 / Fallgeschichte 18: Legitime Trauer 191 / Verlust, Erinnerung und Trost 193 / Fallgeschichte 19: Der verschollene Freund 196 / Hoffnung, Desillusionierung und Trost 199 / Fallgeschichte 20: "Wieder ein Höhlenmensch ." 206 / Fallgeschichte 21: Ein Paar in der Holle 213 / Literatur 220
Details
VerfasserInnenangabe: Haim Omer ; Nahi Alon ; Arist von Schlippe. Mit e. Vorw. des Dalai Lama
Jahr: 2014
Verlag: Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht
Systematik: PI.HS
ISBN: 978-3-525-49100-3
2. ISBN: 3-525-49100-X
Beschreibung: 3., unveränd. Aufl., 230 S.
Schlagwörter: Destruktion, Destruktivität, Fremdbild, Konfliktbewältigung, Soziale Wahrnehmung, Konflikt, Psychologie, Psychotherapie, Das Böse, Ethnozentrismus, Fremdheit, Interpersonale Wahrnehmung, Kulturrelativismus, Selbstbild, Psychologe, Psychologische Beratung, Somatotherapie, Übel, Fremd-Image, Fremdenbeurteilung, Fremdenbild, Fremdwahrnehmung, Gesellschaft / Wahrnehmung, Heterostereotyp, Konflikt / Bewältigung, Soziale Kognition, Soziale Perzeption, Sozialwahrnehmung, Behandlung / Psychologie, Conflict, Konflikte, Mensch / Psychologie , Psychologische Behandlung, Zerstörung, Bewältigung, Bild <Psychologie>, Stereotyp, Entwicklungspsychologie, Familienkonflikt, Gruppenberatung, Interessenkonflikt, Krisenintervention, Motiv, Politischer Konflikt, Psychopathologie, Psychosynthese, Schreibtherapie, Sportpsychologie, Therapie, Tiergestützte Therapie, Ökologische Psychologie
Beteiligte Personen: Dalai Lama <XIV>
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 220 - 230
Mediengruppe: Buch