X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 10
Hitlers heimliche Helfer
der Adel im Dienst des Hakenkreuzes
VerfasserIn: Urbach, Karina
Verfasserangabe: Karina Urbach ; aus dem Englischen von Cornelius Hartz
Jahr: 2016
Verlag: Stuttgart, Theiss
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 04., Favoritenstr. 8 Standorte: GE.HS Urba Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.HS Urba / College 2d - Geschichte Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Im Adel fand Hitler neuesten Erkenntnissen zufolge bereitwillige Helfer. Schon von Standes wegen bewegten sie sich auf internationalem Parkett, wer hätte aber gedacht, dass so viele Aristokraten, Prinzen und Prinzessinnen auf diesem Parkett für Hitler unterwegs waren? Warum machte sich der Herzog von Coburg, Enkel von Queen Victoria, oder Prinzessin Stephanie von Hohenlohe mit den Nazis gemein?
 
 
Karina Urbach gelangte an bisher unveröffentlichte Quellen, die bezeugen: Die europäische Aristokratie wurde nicht »verführt«. Bereits nach der Oktoberrevolution 1917 wendeten sich Adelige der extremen Rechten zu. Sie arbeiteten über Ländergrenzen hinweg und gewannen sogar Mitglieder des Hauses Windsor für den Nationalsozialismus. Ihr Einfluss war so groß, dass 1940 der Herzog von Windsor zu dem Schluss kam, Hitler solle Großbritannien bombardieren. (Verlagstext)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
7 Einführung / 13 Teil I Heimliche Helfer in der Ära vor Hitler / 14 Kapitel 1 Go-Betweens oder was sind heimliche Helfer? / 83 Kapitel 2 Geheimdiplomatie im Ersten Weltkrieg / 159 Kapitel 3 Bolschewismus: die Angst, die verbindet / 203 Teil II Hitlers Heimliche Helfer / 204 Kapitel 4 Charmeoffensive für England: der Herzog von Coburg / 282 Kapitel 5 Im Auftrag von Horty, Hitler und Lord Rothermere: Prinzessin Stephanie Hohenlohe / 367 Kapitel 6 Von München nach Marbella: Prinz Max Egon zu Hohenlohe-Langenburg / 412 Das Nachleben der heimlichen Helfer / 430 Dank / 431 Abkürzungen / 431 Anmerkungen / 448 Archive und Bibliographie / 455 Abbildungsnachweis / 456 Register /
 
 
 
 
 
Details
VerfasserIn: Urbach, Karina
VerfasserInnenangabe: Karina Urbach ; aus dem Englischen von Cornelius Hartz
Jahr: 2016
Verlag: Stuttgart, Theiss
Systematik: GE.HS
ISBN: 978-3-8062-3383-4
2. ISBN: 3-8062-3383-7
Beschreibung: 464 Seiten : Illustrationen
Beteiligte Personen: Hartz, Cornelius
Originaltitel: Go-Betweens for Hitler
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 450-455
Mediengruppe: Buch