Cover von Adams Apfel und Evas Erbe wird in neuem Tab geöffnet

Adams Apfel und Evas Erbe

wie die Gene unser Leben bestimmen und warum Frauen anders sind als Männer
Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Meyer, Axel
Verfasser*innenangabe: Axel Meyer. Mit einem Vorw. von Harald Martenstein
Jahr: 2015
Verlag: München, Bertelsmann
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: NN.BA Meye Status: Rücksortierung Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 04., Favoritenstr. 8 Standorte: NN.BA Meye Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.BA Meye / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.BA Meye / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 18.07.2024 Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Zweigstelle: 22., Bernoullistr. 1 Standorte: NN.BA Meye Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Adams Apfel und Evas Erbe
Der renommierte Evolutionsbiologe über die Macht der Gene
 
 
 
 
Wie funktioniert die genetische Lotterie des Lebens? Was ist typisch für Männer, was ist typisch für Frauen? Warum verhalten wir uns so, wie wir es tun? Warum haben wir die gleichen Talente wie der Vater oder die gleichen Charaktereigenschaften wie die Großmutter? Wo endet die Macht der Gene, und was lässt sich durch Ernährung, Erziehung und Kultur ändern? Der Evolutionsbiologe Axel Meyer beschäftigt sich mit den "heißen Eisen" der Genforschung und erläutert, was zu Themen wie Geschlecht vs. Gender, Intelligenz, Homosexualität und ethnischen Unterschieden bekannt ist. Provokant, anschaulich und auf aktuellem Forschungsstand zeigt er auf, wie stark uns Gene bestimmen. Dieses Buch regt zum Denken und Diskutieren an - es ist von hoher gesellschaftlicher Relevanz.
 
 
 
 
Pressestimmen
"Der Evolutionsbiologe Axel Meyer nimmt sich die heißen Themen der Genforschung vor und bietet jede Menge Stoff zum Diskutieren und Nachdenken." (Kurier am Sonntag)
 
 
 
"Wortgewaltig mischt sich der Evolutionsbiologe beim Thema Gendermainstreaming ein." (Deutschlandradio Kultur "Studio 9")
 
 
 
"Wenn es um das genetische Erbe von Männern und Frauen geht, ist die Wissenschaft ziemlich eindeutig. Schon im Mutterleib unterscheiden sich die Geschlechter, wie man bei dem Evolutionsbiologen Axel Meyer nachlesen kann, der gerade ein sehr lesenswertes Buch zum Thema veröffentlicht hat." (Spiegel Online)
 
 
 
"Meyer beklagt zurecht die Ignoranz fundamentalster biologischer Kenntnisse, vor allem auf Seiten der Politik, der deshalb sein Buch besonders ans Herz gelegt sei." (Wirtschaftswoche Online)
 
 
 
"Axel Meyer gilt als einer der Topwissenschaftler seines Fachs weltweit, aber auch als streitbarer Intellektueller, was auch sein neues Buch zeigt." (Stuttgarter Zeitung Online)
 
 
 
"'Adams Apfel und Evas Erbe' ist der Beweis: Axel Meyer ist ein wahrer Experte auf seinem Fachgebiet. Am Schluss ist man lediglich darüber enttäuscht, dass das vorliegende Buch mit seinen gut 400 Seiten eigentlich viel zu dünn geraten ist. Man will mehr, mehr, mehr!" (literaturmarkt.info)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Vorwort von Harald Martenstein 9
 
 
 
Einleitung 13
 
1 Was heißt hier eigentlich genetisch? 21
 
2 Die klassische Genetik nach Gregor Mendel 40
 
3 Erblichkeit oder warum Holländer so groß sind 55
 
4 Sex, Fitness und der Sinn des Lebens 84
 
5 Alle unsere Gene und was man in ihnen lesen kann 104
 
6 Ein X macht noch keine Frau: das X-Chromosom 131
 
7 Madam, I'm Adam: das Y-Chromosom 152
 
8 LGBTQIA und Genderchaos: die genetischen Grundlagen des "kleinen Unterschieds" 166
 
9 Fortpflanzung: Kampf ums Geschlecht 197
 
10 Monogamie versus Polygamie oder warum strikte Treue nicht unser Ding ist 215
 
11 Gene und Schönheitsideale: Was macht uns attraktiv? 231
 
12 Gene, Geschlecht, Intelligenz oder warum nicht alle Kinder überdurchschnittlich sein können 252
 
13 Homosexualität: "Born this way" oder "Made this way"? 291
 
14 Wie unterschiedlich sind Frauen und Männer wirklich? 316
 
15 Gene, Gender und Gesellschaft 337
 
Epilog 364
 
 
 
Dank 375
 
Anmerkungen 377
 
Personenregister 397
 
Sachregister 401
 
Bildnachweis 413
 
 

Details

Verfasser*in: Suche nach Verfasser*in Meyer, Axel
Verfasser*innenangabe: Axel Meyer. Mit einem Vorw. von Harald Martenstein
Jahr: 2015
Verlag: München, Bertelsmann
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik NN.BA, I-16/07
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-570-10204-6
2. ISBN: 3-570-10204-1
Beschreibung: 409 S. : Ill., graph. Darst.
Schlagwörter: Genetik, Geschlechtsunterschied, Intelligenz, Krankheit, Sexualität, Allgemeine Genetik, Erbbiologie, Erbforschung, Erblehre, Erblichkeitslehre, Erkrankung, Geschlecht / Unterschied, Geschlechterdifferenz, Geschlechterunterschied, Geschlechtlichkeit, Geschlechtsdimorphismus, Geschlechtsleben, Geschlechtsspezifisch ..., Geschlechtsspezifische Differenz, Geschlechtsunterschiede, Intellekt <Psychologie>, Krankheiten, Krankheitszustand, Sexualdimorphismus, Vererbungslehre, Vererbungswissenschaft
Suche nach dieser Beteiligten Person
Fußnote: Literaturverz. S. 377 - 395. -
Mediengruppe: Buch