X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


12 von 15
Das Geld im 21. Jahrhundert
die Aktualität der Marxschen Wert- und Geldtheorie
Verfasserangabe: Stephan Krüger, Klaus Müller. Geleitwort von Jürgen Leibiger
Jahr: 2020
Verlag: Köln, Papyrossa
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.WF Geld / College 6e - Wirtschaft Status: Entliehen Frist: 23.09.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Verlagstext:
Jeder kennt das Geld. Doch keiner scheint zu wissen, was es ist - oder eben jeder auf seine Weise. Hegels Satz bestätigt sich auch hier: Etwas ist nicht allein dadurch erkannt, dass es bekannt ist. So sind die zentralen Fragen des Themas offen geblieben: Was ist das Wesen des Geldes? Wie ist es entstanden? Welche Formen hat es im Laufe seiner Geschichte angenommen? Warengeld, Papiergeld, Kreditgeld, Buchgeld, Kryptogeld; Münzen, konvertible und inkonvertible Banknoten, Bitcoins. Die Vielfalt der Geldformen ist verwirrend. Sie wandelt sich stetig. Wer wissen will, wie es mit dem Geld weitergeht, muss verstehen, woher es kommt. Ökonomen diskutieren seit Jahrhunderten über die Herkunft und den Inhalt des Geldes. Das Buch spannt den Bogen von den Ursprüngen der Zahlungsmittel über das heutige Geldsystem und die Rolle der Zentralbanken bis zum digitalen Geld der Zukunft, die gerade begonnen hat. Es enthält eine empirisch-statistische Analyse der Geldzirkulation in der BRD zu D-Mark-Zeiten und der Euro-Zone ab 1999.
 
Aus dem Inhalt:
Geleitwort von Jürgen Leibiger 7
Erster Teil (von Klaus Müller)
Wie Geld entsteht und sich wandelt
Meinungskonvolut 12
I.
Arbeitswert
Gebrauchswert und Wert - die üblichen Verwechslungen 15
Dimensionen des Werts 19
Ist der Wert messbar? 22
Etwas genauer: Welche Arbeit bildet Wert? 24
Relativität und Messbarkeit der Zeit 28
II. Geld
Der Zusammenhang zwischen Wert und Geld
Das Wesen des Geldes 41
Zwei Einwände 42
Andere Geldbegriffe 44
Wertformen - die Entstehung des Geldes
Historisch versus logisch 52
Einfach, einzeln, zufällig 55
Total und entfaltet 57
Allgemein 58
Geldform 60
Einwände kontra historischer Nachweis 62
Das Geldsystem
Arten und Struktur 69
Inflation und Repräsentation 71
Soziale Aspekte der Inflation 77
"Gefühlte" Inflation? 79
Bargeld ohne Zukunft 83
Zweiter Teil (von Stephan Krüger)
Evolution des kapitalistischen Geld- und Währungssystems
Von den allgemeinen Bestimmungen des Geldes zu den entwickelten Formen von Geld, Kredit und fiktivem Kapital
Einleitung 96
Fundamentalbestimmung des Geldes
als allgemeines Äquivalent der Warenwerte 97
Die Fundamentalbestimmung des Geldes als Wertmaß 101
Evolution des kapitalistischen Geld- und Kreditsystems: Ersatz von
Gold durch Zeichen und Denomination von Repräsentativgeld 103
Zirkulationsmittel:
(Scheide-)Münze und Wertzeichen (Staatspapiergeld) 104
Zahlungsmittel: Evolution der Formen des Kreditgeldes 108
Außenwert und Binnenwert des
inkonvertiblen Zentralbankgeldes 117
Geldmenge und Geldzirkulation 124
Das kapitalistische Geld- und Kreditsystems als das
>ausgebildetste Produkt, wozu es die kapitalistische
Produktionsweise überhaupt bringt< (Marx) 136
Finanzmarktkapitalismus: Geldpolitik des Quantitative Easing
und Zentralbank als Lender of last Resort 140
Der Königsweg als Irrweg:
Geld im Rahmen der >Modern Monetary Theory< 145
Empirische Daten 150
D-Mark-Ära (1948/50-1998) 151
Euro-Ära (seit 1999) 166
 
Details
VerfasserInnenangabe: Stephan Krüger, Klaus Müller. Geleitwort von Jürgen Leibiger
Jahr: 2020
Verlag: Köln, Papyrossa
Systematik: GW.WF, GW.VS
ISBN: 9783894387433
2. ISBN: 3894387432
Beschreibung: 185 Seiten : Diagramme
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite [181]-185
Mediengruppe: Buch