X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 19
Und die Maus hört ein Rauschen
Das hypnosystemische Erlebnisbuch für Therapie, Coaching und Beratung
VerfasserIn: Gross, Martina
Verfasserangabe: Martina Gross
Jahr: 2020
Verlag: Heidelberg, Carl-Auer-Systeme
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPY Gros / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 31.05.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: PI.HPY Gros Status: Entliehen Frist: 07.06.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Am Beginn von Entwicklungs- und Veränderungsprozessen macht sich oftmals ein "Rauschen" bemerkbar - manchmal als winziges, kaum wahrnehmbares Signal oder als Ahnung, manchmal bereits als ausgewachsenes Symptom. Martina Gross und Vera Popper zeigen auf, wie professionelle Helfer und Unterstützerinnen Räume für das Erforschen dieses "Rauschens" aufbauen können. Sie bereisen dazu verschiedene Welten: In der Ich-Welt geht es vor allem um das Verstehen, in der Es-Welt um innere Bilder, in der Körper-Welt um unwillkürliche Prozesse des Organismus und in der Universellen Welt um die Verbindungen in und mit der äußeren Welt. In jeder Welt stehen drei Räume zur Verfügung: Im WissensRaum werden verschiedene Aspekte des hypnosystemischen Konzepts erläutert. Im ErlebnisRaum werden diese anhand von unterschiedlichen Methoden erfahrbar. Im BegegnungsRaum wird aufgezeigt, wie hypnosystemische Methoden in professionelle Kontexte von Psychotherapie, Coaching und Beratung übersetzt werden können. Die vorgestellten Methoden werden in Form anschaulicher Skripte erklärt.
 
Auszeichnungen und Stimmen
 
"Martina Gross und Vera Popper ist es mit diesem Buch in beeindruckend kreativer Weise gelungen, die hypnosystemischen Modelle so plastisch und anrührend zu vermitteln, dass man dieses Buch nicht nur liest, sondern quasi lebt und erlebt. Dieses Buch hat große Resonanz verdient!" - Dr. Gunther Schmidt
 
"Für die hypnosystemische Landschaft gibt es nun eine feinsinnige Zusammenschau - einen Überblick in Bezug auf deren Quellen, die gelebte Praxis sowie einen Ausblick in universell verbundene Möglichkeitsräume. Die zwei Autorinnen, die diesem Ansatz mit spielerisch anmutender Leichtigkeit eine gehirngerechte Passform zwischen Buchdeckeln ermöglichen, würdigen so sowohl das Werk von Gunther Schmidt, dem konzeptionellen Sinnstifter der Hypnosystemik, und ergänzen es zugleich fundiert mit eigenständigen Gedanken." - Mechthild Reinhard
 
Inhalt / / Vorwort . 9 / Wofür schreiben wir dieses Buch? . 11 / Zum Aufbau dieses Buches 12 / 1 Die Reise beginnt! 15 / ErlebnisRaum . 16 / Die Geschichte von »Springende Maus« . 17 / WissensRaum . 20 / Informationen zu Stimmigkeit-Unstimmigkeit laufen blitzschnell, permanent unwillkürlich und auch oft unbewusst in uns ab 21 / Über somatische Marker greifen wir auf unseren gesamten Erfahrungsschatz zu 22 / Auf der Ebene der somatischen Marker verfügen wir über zwei voneinander unabhängige Bewertungssysteme 23 / Der erste Hinweis auf Veränderungsbedarf zeigt sich oft in somatischen Markern . 24 / Es interessiert uns, wir beobachten es ¿ die Aufmerksamkeit wird darauf fokussiert . 25 / Das Erforschen des Rauschens braucht BegegnungsRäume mit Haltung 25 / Wir wissen zu schätzen, was auftaucht (Eigenpacing) 28 / BegegnungsRaum . 30 / Die Taschentuch-Trance . 30 / Auftragsklärung für die Begleitung . 34 / Die Haltung-Halten-Trance 37 / 2 Ich-Welt 40 / WissensRaum . 41 / Wir bewegen uns in inneren und äußeren Welten 41 / Wir sind autopoietische Wesen 43 / Die Bedeutung von Phänomenen entsteht erst durch den Kontext 44 / Wir haben ein dreiteiliges Gehirn, das auf Hochrechnungen spezialisiert ist . 44 / Sprache als Verbindung innerhalb und zwischen inneren und äußeren Welten 47 / Erleben kann als Trancephänomen verstanden werden 50 / / Wir haben mehrere Vergangenheiten und Zukünfte 54 / Systemisches Arbeiten mit der Inneren Welt 57 / Wir beobachten uns ¿ bewusste Aufmerksamkeitsfokussierung 59 / ErlebnisRaum . 59 / Re¿exionsfragen zu den Konzepten . 60 / Beobachtungsposition 60 / BegegnungsRaum . 63 / Pacing: Aus welcher Welt berichtet jemand? 64 / Auftragsklärung für Anliegen und Ziel 66 / Metaphorische Interventionen als Brücke 69 / Ein paar Gedanken zur Selbstähnlichkeit von Prozessen 71 / ZwischenWelten . 73 / 3 Es-Welt . 75 / WissensRaum . 76 / Unsere inneren Bilder erzeugen unsere Wirklichkeiten 76 / In unserem Gehirn regiert das Prinzip der Wortwörtlichkeit 77 / Wir nutzen Trancephänomene willkürlich . 78 / Sicherheit durch eine Balance von Zugehörigkeit und Autonomie - bezogene Individuation . 80 / Wir brauchen Sowohl-als-auch-Logiken im Umgang mit unseren Ambivalenzen . 85 / Die Magie des Seitenmodells 85 / ErlebnisRaum 88 / Die Ambivalenzen-Trance 89 / Forschungsexperiment zu deinen eigenen Seiten . 91 / BegegnungsRaum . 92 / Das Seitenmodell . 93 / ZwischenWelten . 97 / 4 Körper-Welt . 99 / WissensRaum 100 / Der Körper ist immer dabei .103 / Im Körper steckt das Wissen unserer bisherigen Evolution 104 / Der Körper hat immer recht .108 / Der Körper stört, um uns zu helfen .108 / Die Sprache des Körpers ist wortwörtlich .109 / Alles im Körper ist in sich wechselseitig beeinflussenden Prozessen miteinander verbunden 110 / / / Über den Körper verändern wir Muster . 113 / Der Körper reagiert auf Wertschätzung und Liebe 114 / ErlebnisRaum 116 / Standpunkt Beobachtungsposition . 116 / Motorische Emergenz: Was der Körper bereits weiß, die Sprecherin noch nicht 119 / Balancierte Hände . 121 / Im Gespräch mit deinem Körper 123 / BegegnungsRaum 125 / Hilfreiche Sätze zur Produktinformation . 126 / Gute Gründe für die Übungen, die du schon aus dem ErlebnisRaum kennst 127 / Problem-Lösungs-Gymnastik . 129 / Somatisches In-Kontakt-Gehen 133 / ZwischenWelten 138 / 5 Universelle Welt . 140 / WissensRaum 141 / Die Aufgabe der Physik ist beendet 142 / In der Welt ist alles mit allem verbunden - und das auf freundliche Art und Weise 144 / Auch wir sind mit der Welt verbunden 145 / Unser kluges Unbewusstes und die Natur sind kraftvolle Ressourcen . 147 / Wir brauchen eine neue Sprache in Therapie und Beratung . 153 / ErlebnisRaum . 153 / Verbunden sein . 154 / Die All-Eins-Sein-Trance 154 / BegegnungsRaum 157 / ZwischenZeitlich Frosch 157 / Fragen für deine Selbsterforschung 158 / Vier Schilde - Der Geist der Natur antwortet auf die Fragen des Herzens 159 / ZwischenWelten 164 / 6 Integration 166 / WissensRaum 166 / Veränderungen haben ihr ganz eigenes Tempo und ihre eigene Logik . 167 / Wenn sich in uns etwas verbindet ... 169 / / / Entwicklung ist eine Heldinnenreise! . 176 / Wir brauchen Räume, in denen das Neue erlebbar werden kann . 180 / Find others with hearts like yours! 181 / Und dann hören wir irgendwann mit Sicherheit wieder ein Rauschen . 181 / ErlebnisRaum . 182 / Die Einladung 182 / Die WWW-Trance 183 / Reflexionsfragen zur Erforschung von gelungenen Übergängen . 185 / BegegnungsRaum 186 / Gute Gründe für die WWW-Trance, die du schon aus dem ErlebnisRaum kennst 186 / Die Weg-Trance 187 / Den Weg gehen . 190 / ZwischenWelten 193 / Nachwort 195 / Anhang 197 / Verzeichnis der didaktischen Skripte . 197 / Verzeichnis der Trancen und Einladungen 197 / Abbildungsverzeichnis 197 / Literatur . 199 / Über die Autorinnen . 201
Details
VerfasserIn: Gross, Martina
VerfasserInnenangabe: Martina Gross
Jahr: 2020
Verlag: Heidelberg, Carl-Auer-Systeme
Systematik: PI.HPY
ISBN: 978-3-8497-0350-9
2. ISBN: 3-8497-0350-9
Beschreibung: Erste Auflage, 201 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch