X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


31 von 48
Handbuch Biographieforschung
Verfasserangabe: Helma Lutz, Martina Schiebel, Elisabeth Tuider (Hrsg.)
Jahr: 2018
Verlag: Wiesbaden, Springer VS
Reihe: Handbuch
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HE Hand / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 31.01.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Dieser Band bietet einen umfassenden Einblick in die große thematische, methodische und methodologische Breite und Tiefe der Biographieforschung und präsentiert einen Überblick über die verschiedenen Theorien, Ansätze und Forschungsfelder.
 
AUS DEM INHALT: / / / / Einleitung: Ein Handbuch der Biographieforschung. 1 / Helma Lutz, Martina Schiebel und Elisabeth Tuider / / Teil I Methodologie: Theoretische Stränge der Biographieforschung / / Biographieforschung und Kritische Theorie. 11 / Ursula Apitzsch / Biographieforschung und Figurationstheorie. 23 / Peter Alheit / Konstruktivismus und Biographieforschung. 37 / Katharina Liebsch / Grounded Theory und Biographieforschung. 49 / Tanja Müller und Annekatrin Skeide / Theorien der Moderne und Biographieforschung. 63 / Wolfram Fischer / Biographieforschung und Systemtheorie - eine Verhältnisbestimmung. 75 / Wolf-Dietrich Bukow / Poststrukturalismus und Biographieforschung. 89 / Joris Anja Gregor / Postkolonialität und Biographieforschung 101 / Elisabeth Tuider und Helma Lutz / Bourdieu und die Biographieforschung 115 / Birgit Griese und Martina Schiebel / Diskurstheoretische Ansätze der Biographieforschung 127 / Inga Truschkat / / / Intersektionelle Biographieforschung 139 / Helma Lutz / Geschichtswissenschaft/Oral History und Biographieforschung 151 / Gabriele Rosenthal und Arne Worm / Erziehungswissenschaftliche Biographieforschung. 163 / Jutta Ecarius / Psychologie und Biographieforschung 175 / Phil C. Langer und Aisha-Nusrat Ahmad / Politikwissenschaftliche Ansätze und Biographieforschung 187 / Ina Alber / Biographie und Sozialisation. 197 / Bettina Dausien / Soziale Welten und Biographie. 209 / Anja Wildhagen und Carsten Detka / / Teil II Forschungsfelder der Biographieforschung / / Migration und Biographie. 223 / Irini Siouti / Biographie und G eschlecht. 233 / Joris Anja Gregor und Sophie Ruby / Biographie und Familie 245 / Gabriele Rosenthal und Hendrik Hinrichsen / Biographie und Generation. 257 / Lars Klein und Alexandra Retkowski / Biographie und Gewalt 269 / Mechthild Bereswill / Biographie und Alter(n) 281 / Kirsten Aner und Anna Sarah Richter / Biographie und Kindheit. 293 / Nicoletta Eunicke / Biographie und Jugend 303 / Dorle Klika / Krise(n), Prekariat und Biographieforschung. 315 / Birgit Griese / / / Biographie und Gesundheit. 327 / Heidrun Herzberg / Biographie und Recht 339 / Ulrike Schultz, Anja Böning und Ilka Peppmeier / Biographie und Rechtsextremismus 353 / Anja Frank und Michaela Glaser / Biographieforschung und Soziale A rbeit 367 / Michaela Köttig / Biographie und Institutionen. 379 / Andreas Hanses / Biographie und ihre Medialität. 391 / Carsten Heinze / Das visuelle Feld der Biographie - neue Fragen und Zugänge 403 / Roswitha Breckner / Biographie und Behinderung. 415 / Anemari Karaöiö und Anne Waldschmidt / Biographische Eliteforschung. 427 / Renate Liebold / Biographie und Bildung. 439 / Minna-Kristiina Ruokonen-Engler / Biographie und Religion. 449 / Monika Wohlrab-Sahr und Anja Frank / Zeit und Biographie 461 / Wolfram Fischer / Biographie und Professionen. 473 / Bettina Völter / Arbeit und Biographie. 485 / Hanns-Georg Brose und Monika Wohlrab-Sahr / Soziale Bewegungen und Biographieforschung. 499 / Alexander Leistner / Biographie und kollektives/soziales Gedächtnis, / Nina Leonhard / / / Teil III Methodische Herausforderungen / / Biographie- und Interaktionsanalyse 525 / Michaela Köttig / Biographie, Diskurs und Artikulation 537 / Tina Spies / Biographieforschung und ethnographische Beobachtungen 549 / Elise Pape / Biographie und Jugendforschung. 563 / Christine Riegel / Quantitative Forschung und Lebenslauf 575 / Bettina Langfeldt / Oral-History, Ego-Dokumente und Biographieforschung: / Methodische Differenzen und Kompatibilitäten. 587 / Ingrid Miethe und Jeannette van Laak / Egozentrierte Netzwerkanalyse in der Biographieforschung: / Methodologische Potenziale und empirische Veranschaulichung. 599 / Ba§ak Bilecen und Anna Amelina / Triangulation in der Biographieforschung 613 / Ina Alber und Martina Schiebel / Biographie und Fotografie. 625 / Michael Kauppert und Irene Leser / Auto/Biography - Bringing in the (P 637 / Kathy Davis / Biographien von Organisationen. 651 / Torsten Bergt / From Transnational Biographies to Transnational Cultural Space. 663 / Kathy Davis / "Unsichtbare Übersetzerinnen" in der Biographieforschung: / Übersetzung als Methode. 673 / Ewa Palenga-Möllenbeck / Forschungsethik, digitale Archivierung und biographische Interviews. 685 / Hella von Unger / / / Teil IV Diversifikationen: Biographieforschung international / Intemationalität der Biographieforschung: Herausforderungen und / konstruktive Bedingungen. 701 / Lena Inowlocki / Biographical Research in the UK: Profiles and Perspectives 713 / Lyudmila Nurse and Maggie O´Neill / Der biographische Ansatz in Frankreich - Historischer Verlauf und aktuelle Entwicklungen. 727 / Elise Pape / Biographieforschung in Italien. 737 / Cosimo Mangione / Biographical Research in Hungary 751 / Anna Lujza Szäsz and Julia Vajda / Biographieforschung in Griechenland 761 / Giorgos Tsiolis / Biography Research in the Nordic Countries. 773 / Feiwel Kupferberg / Rekonstruktive Biographieforschung in Österreich 785 / Maria Pohn-Lauggas und Marita Haas / Biographieforschung in Brasilien 797 / Jorge Luiz da Cunha und Peter Alheit
Details
VerfasserInnenangabe: Helma Lutz, Martina Schiebel, Elisabeth Tuider (Hrsg.)
Jahr: 2018
Verlag: Wiesbaden, Springer VS
Systematik: PI.HE
ISBN: 978-3-658-21830-0
2. ISBN: 3-658-21830-4
Beschreibung: 2., korrigierte Auflage, IX, 805 Seiten : Illustrationen
Reihe: Handbuch
Sprache: Deutsch
Fußnote: Text teilweise englisch. - Literaturangaben
Mediengruppe: Buch