X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 60
Anorganische pharmazeutische Chemie und qualitative anorganische Analyse
VerfasserIn: Krauss, Hanns-Jürgen
Verfasserangabe: Hanns-Jürgen Krauss
Jahr: 2002
Verlag: Aachen, Shaker-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.CN Krau / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Dieses Buch faßt die Grundlagen und Inhalte des Seminars zum Praktikum: Allgemeine und analytische Chemie der anorganischen Arzneistoffe, Hilfsstoffe und Schadstoffe (unter Einbeziehung von Arzneibuch-Methoden) und der anorganischen Pharmazeutischen Chemie für Studenten im 1. Semester Pharmazie bzw. zum Praktikum: Grundlagen der Medizinischen Chemie 1 im Studiengang Pharm. Science zusammen. Es soll dem Studenten ermöglichen, die chemischen Abläufe der Kationen und Anionenanalyse nachvollziehen zu können und schon frühzeitig immer wieder pharmazeutische Anwendungen in das Studium miteinbeziehen. Es sind daher bewußt auch viele pharmakologische Aspekte und organische Reagenzien mit aufgenommen worden.
 
 
Aus dem Inhalt:
Inhaltsverzeichnis 2 / 1. Vorwort 6 / Abkürzungen 7 / Ph. Eur.: Europäisches Arzneibuch 7 / DAB: Deutsches Arzneibuch 7 / ppm: parts per million 7 / Allgemeine Hinweise und Methoden 8 / analytische Chemie 8 / Einteilung 8 / Ablauf einer qualitativen anorganischen Analyse 8 / Begriffe und Verfahren der qualitativen Analytik 9 / Spektralanalyse 10 / Nachweis der übrigen Elemente 11 / Nachweis von Ionen mittels Borax- oder Phosphorsalzperle 12 / Nachweis von Ionen auf der Magnesiarinne 13 / Nachweis von Ionen durch Oxidationsschmelze 13 / Ablauf des Analysenganges 13 / Vorproben 13 / Nachweis der Anionen aus der Substanz 13 / Nachweis der Anionen aus dem Sodaauszug (vgl. auch Aufschlußverfahren) 13 / Nachweis der Kationen 13 / Nachweis von Anionen aus dem Sodaauszug 14 / Trennung der Kationen (Kationen-Trennungsgang) 14 / Pharmazeutische Chemie anorganischer Verbindungen 15 / 1. Hauptgruppe: Alkalimetalle 15 / Lithium 15 / Natrium 17 / Kalium 20 / Rubidium 22 / Cäsium 22 / Francium 23 / 2. Hauptgruppe: Erdalkalimetalle 24 / Beryllium 24 / Magnesium 26 / Calcium 28 / Wasserharte 29 / Strontium 32 / Barium 34 / Radium 36 / III. Hauptgruppe: Borgruppe 37 / Allgemeine Eigenschaften 37 / Bor 37 / Aluminium 40 / Darstellung aus den Elementen: 41 / Antacida 42 / Magaldrat 42 / Hydrotalcit 42 / Gallium 45 / Indium 45 / Thallium 45 / IV-Hauptgruppe: Kohlenstoffgruppe 47 / Allgemeine Eigenschaften 47 / Kohlenstoff 48 / Knallsaure 51 / Silicium 52 / Kieselsauren 53 / Germanium 54 / Zinn 55 / Blei 56 / V-Hauptgruppe: Stickstoffgruppe 59 / Stickstoff. 5 9 / Salpetersäure 61 / Pharmazeutische Bedeutung 62 / NO 62 / Hydroxylamin 67 / Stickstoffwasserstoffsaure 67 / Phosphor 68 / Arsen 7 1 / Methode A 7 4 / Methode B 7 4 / Antimon 7 4 / Bismut 7 7 / VI-Hauptgruppe: Sauerstoff - Gruppe 7 9 / Sauerstoff 7 9 / Schwefel 8 2 / Selen 7 / Tellur 88 / Polonium 89 / VII-Hauptgruppe (Halogene) 9 1 / Fluor 91 / Chlor 9 4 / Brom 96 / Iod / Astat 101 / Pseudohalogenide 1"! / VIH-Hauptgruppe (Edelgase) 1°2 / Helium 102 / Neon 102 / Argon 103 / Krypton 103 / Xenon 103 / Radon 103 / Radiopharamaka 103 / Wasserstoff 104 / Azida 106 / Nebengruppenelemente 108 / I. Nebengruppe 108 / Kupfer / Silber / Gold 112 / II. Nebengruppe 113 / Zinkgruppe 113 / Zink 113 / Cadmium 115 / Quecksilber 116 / III. Nebengruppe 119 / Scandium 119 / Yttrium 119 / Lanthan 119 / Actinium 120 / innere Übergangselemente 120 / Cer 120 / Uran 121 / Eigenschaften 121 / Radioaktive Zerfallreihen 121 / Pharmazeutische Bedeutung 121 / IV. Nebengruppe 121 / Titan 121 / Zirkon 122 / Hafnium 122 / V. Nebengruppe 123 / Vanadin-Gruppe 123 / Vanadium (Vanadin) 123 / Niob 123 / Tantal 123 / VI. Nebengruppe 124 / Chrom 124 / Molybdan 126 / Wolfram 126 / VII. Nebengruppe 127 / Mangan 127 / Technetium 129 / Rhenium 129 / VIII. Nebengruppe 130 / Eisengruppe 130 / Platinmetalle 130 / Eisen 130 / Empfohlene tägliche Zufuhr 132 / Cobalt 133 / Nickel 134 / Ruthenium 135 / Rhodium 135 / Palladium 135 / Osmium 136 / Indium 136 / Platin 136 / Nachweise organischer Anionen 138 / Lactat 138 / Tartrat 138 / Oxalat 139 / Acetat 139 / Entfernung der störenden organischen Anionen 140 / Allgemeine Methoden des Arzneibuches 140 / Grenzprüfungen des Arzneibuches 141 / Aufschlüsse schwer löslicher Verbindungen 145 / 1.) Soda-Pottasche-Aufschluß 145 / 2.) Oxidationsschmelze 145 / 3.) Freiberger Aufschluß (Soda-Schwefel-Schmelze) 145 / 4.) Disulfat-Schmelze 145 / 5.) Schoninger Aufschluß 145 / 6.) Lassaigne-Aufschluß 146 / Reaktionsgleichungen zu Vorproben und Anionen-Nachweisen im Rahmen einer / qualitativen anorganischen Analyse 147 / Vorproben aus der Analysensubstanz 147 / Elementanalyse 147 / Anionen-Nachweise 150 / Trennung schwefelhaltiger Anionen 157 / Prüfungen aus dem Rückstand des Sodaauszuges 157 / Nachweis der Kationen 157 / Kationentrennungsgang 158 / Redoxvorgang 161 / Normalpotential E0 [V] 161 / Literaturverzeichnis 163
Details
VerfasserIn: Krauss, Hanns-Jürgen
VerfasserInnenangabe: Hanns-Jürgen Krauss
Jahr: 2002
Verlag: Aachen, Shaker-Verl.
Systematik: NN.CN
ISBN: 3-8322-0176-9
Beschreibung: 133 S. : graph. Darst.
Mediengruppe: Buch