X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 89
Der Traum und sein Schatten
Frühfeministin und geistige Verbündete Montaignes ; Marie de Gournay und ihre Zeit
VerfasserIn: Rauschenbach, Brigitte
Verfasserangabe: Brigitte Rauschenbach
Jahr: 2000
Verlag: Königstein im Taunus, Helmer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.AF Rau / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Marie de Gournay (1565–1645) war autodidaktisch gebildet, eine vorurteilslose Denkerin, eigensinnig und leidenschaftlich, mit sozialem Spürsinn begabt und ausdauernd streitbar. Die Verfasserin von "Die Gleichheit von Männern und Frauen" (1622) und der wenig später erscheinenden Schrift "Der Schatten" wurde als ‚fille d’alliance’ Montaignes nach dessen Tod Herausgeberin seiner Essais. Wenn sie auch die Achtung des Philosophen erringen konnte, die Querdenkerin Gournay überschritt nicht ungestraft das Gesetz der Geschlechter. Für eine Gesellschaft auf dem Wege in die Modernität wurde sie zunehmend zur Zielscheibe des Spotts und zum Inbegriff von "Rückständigkeit". Ein Buch über eine außergewöhnliche Frau und zugleich ein wichtiger Beitrag zur Mentalitätsgeschichte.
Details
VerfasserIn: Rauschenbach, Brigitte
VerfasserInnenangabe: Brigitte Rauschenbach
Jahr: 2000
Verlag: Königstein im Taunus, Helmer
Systematik: PI.AF
ISBN: 3-89741-048-6
Beschreibung: 247 S. : Ill.
Mediengruppe: Buch