X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 23
Opera rarities
Gazzaniga: Don Giovanni. Bizet: Djamileh. Dvorák: Armida. Fibich: Sárka. Massenet: Thérèse. Leoncavallo: La Bohème
Verfasserangabe: Giuseppe Gazzaniga ; Georges Bizet ; Antonín Dvorák
Jahr: 2021 (1981-98)
Verlag: Orfeo
Mediengruppe: Compact Disc
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.03 Opera / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Gazzaniga: Don Giovanni (John Aler, Eva Steinsky, Pamela Coburn, Margit Kinzel, Günter von Kannen, Julie Kaufmann, Münchner Rundfunkorchester, Stefan Soltesz)
+ Bizet: Djamileh (Lucia Popp, Franco Bonisolli, Jean-Philippe Lafont, Münchner Rundfunkorchester, Lamberto Gardelli)
+ Dvorak: Armida (Borowska, Daniluk, Fortune, Podskalsky, Ochman, Kammerchor Prag, Czech Philharmonic Orchestra, Gerd Albrecht)
+ Fibich: Sarka (Dalibor Jenis, Janez Lotric, Vladimir Kubovcik, Ida Kirilova, Eva Urbanova, Wiener Konzertchor, Radio-Symphonieorchester Wien, Sylvain Cambreling)
+ Massenet: Therese (Agnes Baltsa, Francisco Araiza, George Fortune, Giancarlo Luccardi, Gino Sinimbergh, Orchestra Sinfonica di Roma della RAI, Gerd Albrecht)
+ Leoncavallo: La Boheme (Lucia Popp, Franco Bonisolli, Bernd Weikl, Münchner Rundfunkorchester, Heinz Wallberg)
 
Künstler: John Aler, Eva Steinsky, Pamela Coburn, Margit Kinzel, Günter von Kannen, Julie Kaufmann, Lucia Popp, Franco Bonisolli, Jean-Philippe Lafont, Dalibor Jenis, Janez Lotric, Vladimir Kubovcik, Ida Kirilova, Eva Urbanova, Agnes Baltsa, Francisco Araiza, Pavel Daniluk, George Fortune, Bernd Weikl, Giancarlo Luccardi, Wieslaw Ochman, Wiener Konzertchor, Münchner Rundfunkorchester, Czech Philharmonic Orchestra, Radio-Symphonieorchester Wien, Stefan Soltesz, Lamberto Gardelli, Gerd Albrecht, Sylvain Cambreling
 
Der dunkle Bruder des Ruhms ist das Vergessen. Dies trifft auch auf manche Oper zu, die ihrem Komponisten zu Lebzeiten Ruhm und Wohlstand bescherte, diesen jedoch danach ins Schattenreich begleitete. Und die nur noch genannt wird, weil man sich an sie im Zusammenhang mit einem erfolgreicheren Schwesterwerk erinnert. Als Beispiel mag Don Giovanni (CD 1, CD 2) von Giuseppe Gazzaniga dienen, der ein halbes Jahr vor Mozarts Summum Opus uraufgeführt wurde, ebenso Ruggero Leoncavallos La Bohème (CD 9, CD 10) und Gregor Bizets Djamileh (CD 3), die allgemein als Vorstufe zu Carmen gilt. Andere Opern stehen im Schatten bekannterer Werke eines Komponisten ¿ dank Werther oder Manon kommt Jules Massenet in der Musikgeschichte keineswegs bloß als Fußnote vor; seine Oper Thérèse freilich hat vom Ruhm dieser Werke allenfalls einen Zipfel abbekommen. Des Weiteren sind in dieser Zusammenstellung von Opernraritäten beim Label Orfeo zwei Opern enthalten, die außerhalb Tschechiens nur ¿ wenn überhaupt ¿ selten aufgeführt werden oder gar unbekannt sind: Dvoráks letzte Oper Armida (CD 4, CD 5) und Zdenek Fibichs Sárka (CD 6, CD 7).
Details
VerfasserInnenangabe: Giuseppe Gazzaniga ; Georges Bizet ; Antonín Dvorák
Jahr: 2021 (1981-98)
Verlag: Orfeo
Systematik: CD.03
Beschreibung: 10 CDs + Beiheft in Box
Mediengruppe: Compact Disc