X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 38
Musik und Bildung
Die Verknüpfung musik- und bildungsphilosophischer Konzepte bei A. Augustinus, J. J. Rousseau und Th. W. Adorno
VerfasserIn: Steidl, Petra
Verfasserangabe: Petra Steidl
Jahr: 2009
Verlag: Würzburg, Ergon
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KM.MH1 Steidl / College 5b - Musik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Aurelius Augustinus
Augustinus zwischen Antike und Christentum
Augustinus und die Musik
Die Kunst des "Allmächtigen Künstlers"
Die Musik im Zyklus der Sieben Freien Wissenschaften"
Die Bildungs- und Musikphilosphie des A. Augustinus
Allgemeine Bewerkungen zu seiner Schrift "De musica"
Die arithmetischem Grundlagen der Musik
Die Definition von Musik oder: Musik ist die Kenntnis von der rechten Gestaltung
Eine Einführung in das 6. Buch
Die Ordnung der Zahlen
Die drei Urteilsformen
Der Abstieg und Aufstieg der menschlichen Seele
Die vier philosophischen Tugenden
Die Gotteskenntnis oder: Die geistige Erkenntnis kosmischer Harmonie
Musikphilosophie als Schöpfungstheologie
Musik als Trinitätssymbol oder: Die onotrinitarische Auslegung nach Erwin Schadel
Musik als Gotteslob oder: Anweisungen zur wahren Musikpraxis
Jean-Jacques Rousseau
Rousseau an der Schwelle zur Moderne
Rousseau und die Musik
Die Frage nach dem Menschaen oder: Das verlorene Paradies
Die 3 Epochen der Menschheitsgeschichte oder: Der Ursprung und die Entwicklung von Sprache und Musik im gesellschaftsgeschichtlichen Kontext
Die Bildungs- und Musikphilosophie des J.J. Rousseau
Musik ist Melodie oder. Musiktheoretische und ästhetische Begründungen zum ursprünglichen Wesen und Wirken von Musik
Musik ist nicht Harmonie oder: Die Entartung der Sprache und Musik
Musikphilosophie als Gesellschaftsphilosophie. Die Möglichkeiten ihrer musikalischen Umsetzung
Vom Gesellschaftsvertrag oder: Analogien zw. politischen und musikalischen Grundgedanken
Der Gesetzgeber - Das Genie oder: Analogien zw. politischer und musikalischer Genialität
Die Stimmengemeinschaften oder: Analogien zw. politischen und musikalischen Stimmengemeinschaften
Die Transparenz der Neuen Stimmengemeinschaften oder: Das Neue Goldnen Zeitalter - Ein wiedergefundenes Paradies
Theodor Wiesengrund Adorno
Adorno und die Radikalität der Moderne
Die Musik als Ausdruck der Moderne. Der mündige Mensch als Lebens- und Bildungsprinzip seiner Kultur- und Gesellschaftsphilosophie
Zur Dialektik der Aufklärung oder: Die fortschreitende Rationalisierung des (musikalischen) Lebens
Die Bildungs- und Musikphilosophie des Th. W. Adorno
Die Bildung des mündigen Menschen
Das musikalische Reich der Freiheit
Musikphilosophische Grundgedanken
Die Atonalität
Die Zwölftontechnik bei Arnold Schönberg
Musikphilosophie als Gesellschaftsphilosophie. Die Möglichekeiten ihrer musikalischen Umsetzung
Die Bedeutung des Subjekts
Das mündige Subjekt - Der mündige Komponist
Das mündige Objekt - Die mündige Gesellschaft oder: Das kontrapunktische "Gesamtsubjekt" Menschheit
Möglichkeiten und Grenzen der mündigen Musik oder: "Der kritische Weg ist allein noch offen"
Details
VerfasserIn: Steidl, Petra
VerfasserInnenangabe: Petra Steidl
Jahr: 2009
Verlag: Würzburg, Ergon
Systematik: KM.MH1, KM.MC3
ISBN: 978-3-89913-708-8
2. ISBN: 3-89913-708-6
Beschreibung: X, 518 S.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Universität Würzburg, Diss., 2009
Mediengruppe: Buch