X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 8
Im freien Fall
vom Versagen der Märkte zur Neuordnung der Weltwirtschaft
VerfasserIn: Stiglitz, Joseph E.
Verfasserangabe: Joseph Stiglitz. Aus dem amerikan. Engl. übers. von Thorsten Schmidt
Jahr: 2010
Verlag: München, Siedler
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 04., Favoritenstr. 8 Standorte: GW.S Stigl Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.S Stigl / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GW.S Stig / College 6e - Wirtschaft Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 14., Hütteldorfer Str. 130 d Standorte: GW.S Stig Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Barbara-Prammer-Allee 11 Standorte: GW.S Stig Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Bernoullistr. 1 Standorte: GW.S Stig Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Das Plädoyer des Nobelpreisträgers für eine neue globale WirtschaftspolitikDer freie Fall der Weltwirtschaft begann im Herbst 2008 mit dem Zusammenbruch der Investment-Bank Lehman Brothers. Die Finanz- und Wirtschaftskrise, die wir seither erleben, ist die schlimmste seit den 1930er Jahren. In seinem neuen Buch fragt Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz, wie es dazu kommen konnte – und erklärt, wie wir solche Katastrophen in Zukunft verhindern können. Mit der Wirtschaftskrise hat sich die jahrzehntelang herrschende Wirtschaftsdoktrin selbst entzaubert: Falsche Anreize, entfesselte Märkte und eine ungerechte Verteilung des Reichtums haben die Welt an den Rand des Abgrunds geführt. Für Joseph Stiglitz ist klar: Ein »Weiter so« kann es nicht geben. Statt mit hektischen Rettungsmaßnahmen die eigene, nationale Wirtschaft zu retten und danach wieder zur Tagesordnung überzugehen, müssen wir diesen kritischen Moment nutzen, um eine neue globale Wirtschafts- und Finanzpolitik zu schaffen. Joseph Stiglitz beschreibt in seinem neuen Buch, wie solch eine krisenfeste und gerechtere Wirtschaftsordnung aussehen könnte. Neben einer besseren Regulierung der Finanzmärkte und einer aktiveren Rolle des Staates in der Wirtschaft, müssen wir vor allem dafür Sorge tragen, weltweit Arbeitsplätze zu sichern und den Wohlstand gerechter zu verteilen. (Verlagstext) / Stichworte: Wirtschaftskrise; Finanzkrise; USA; Geldpolitik; Kreditwesen; Bankwesen; Weltwirtschaftsordnung; Marktwirtschaft; Kapitalmarkt; Wirtschaftspolitik; Finanzpolitik; Wirtschaftswissenschaft; Arbeitsmarktpolitik; Weltentwicklung (Quelle: ) / Detailliertes Inhaltsverzeichnis sowie eine Buchbesprechung s. unten angeführte Links.
Details
VerfasserIn: Stiglitz, Joseph E.
VerfasserInnenangabe: Joseph Stiglitz. Aus dem amerikan. Engl. übers. von Thorsten Schmidt
Jahr: 2010
Verlag: München, Siedler
Systematik: GW.S, I-10/08
ISBN: 978-3-88680-942-4
2. ISBN: 3-88680-942-0
Beschreibung: 1. Aufl., 448 S.
Beteiligte Personen: Schmidt, Thorsten [Übers.]
Originaltitel: Freefall. America, Free Markets, and the Sinking of the World Economy <dt.>
Mediengruppe: Buch