X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


7 von 12
Krieg der Religionen
Politik, Glaube und Terror im Zeichen der Apokalypse
Verfasserangabe: Victor Trimondi ; Victoria Trimondi
Jahr: 2005
Verlag: Paderborn, Fink, Wilhelm
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.PF Trim / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Seit 9/11 ist die Interpretation der Weltgeschichte und Weltpolitik aus einem endzeitlichen Verständnis heraus zu etwas Selbstverständlichen geworden. Nach einer Umfrage von TIME/CNN sind 59 % aller US-Bürger davon überzeugt: Wir leben in einer Epoche, in der sich die Prophezeiungen aus der Johannesoffenbarung erfüllen. Die Washington Post spricht von einem „aufkommenden Zeitalter der Apokalypse“ und resümiert: „Vor zehn Jahren lasen wir Professor Francis Fukuyamas Essay und toasteten auf das Ende der Geschichte. Dann folgte Professor Samuel Huntingtons Nachdenken über den Kampf der Kulturen. Jetzt ist es schlimmer: Wir werden ermahnt, uns nicht nur Sorgen über den Kampf der Kulturen zu machen, sondern über das Ende der Zivilisation, wie wir sie kennen, ja vielleicht über das Ende der Welt selber.“ Der grassierende „apokalyptische Wahn“ und die damit verbundene messianische Heilserwartung sind jedoch keineswegs eine rein amerikanische Krankheit, sondern zu einer „globalen Kulturströmung“ geworden.
Anhand einer Fülle von spektakulärem Faktenmaterial weisen V. und V. Trimondi in ihrem neuen und herausfordernden Buch nach, wie extremistische Kleriker, hoch dotierte Schriftsteller, Terroristenchefs und radikale Politiker ihre Legitimation für einen „Krieg der Religionen“ aus der apokalyptisch-messianischen Prophetenliteratur ihres jeweiligen Glaubens ableiten.
Sie dokumentieren, untersuchen und bewerten die Geschichte, die Werte-Diskussion, die Theokratie-Debatte, die kriegerische Theologie und die Machtpolitik der Christlichen Rechten in Amerika. Sie zeigen, wie die militärischen Konflikte im Nahen und Mittleren Osten von radikalen Vertretern al-ler drei monotheistischen Religionen eine apokalyptisch-messianische Deutung erfahren.
"Die Autoren haben ein Standardwerk über den global sich ausbreitenden apokalyptischen Wahn vom Ende der Zivilisation geschrieben und ihn als die treibende ideologische Kraft hinter dem religiösen Fundamentalismus ausfindig gemacht. Sie untersuchen und vergleichen mit beklemmenden Ergebnissen die Heils- und Endzeit-Erwartungen der Christlichen Rechten in den USA, des Religiösen Zionismus in Israel und des weltweiten Revolutionären Islamismus. Sie lassen die Protagonisten des militanten Messianismus aller drei monotheistischen Religionen in spektakulären Zitaten selber zu Wort kommen und zeigen, wie deren Doomsday-Spekulationen, wie ihr Heiliger Krieg gegen Andersgläubige und ihre Forderungen nach einer theokratischen Weltherrschaft die Grundlagen für eine machtvolle, aggressive politische Theologie bilden, die in ihrer Gewaltbereitschaft, ihrer Demagogie, ihrer Suggestionskraft und ihrem Totalitarismus nur mit den ideologischen Systemen des Faschismus und Kommunismus vergleichbar ist. Das Buch entdeckt das bisher kaum wahrgenommene eschatologische Geschichtsverständnis islamistischer Terroristen, ultra-konservativer Republikaner in den USA, Osama bin Ladens, George W. Bushs und Benjamin Netanjahus, fanatisierter Televangelisten, jüdischer Siedler in der Westbank, hoher amerikanischer Militärs, brutaler Terrorkommandos im Irak, eines nach A-Waffen strebenden Irans sowie europäischer Selbstmordattentäter. Es zeigt, wie der Nahostkonflikt, mit Jerusalem und dem Tempelberg, zur Hauptbühne ihres Endzeitwahns geworden ist. Obgleich sich die Fundamentalisten der verschiedenen Religionen als Todfeinde bekämpfen, orientieren sie sich alle an Ideen vom Ende unserer Zivilisation und an sehr ähnlichen Werten, die sie aus der Bibel oder dem Koran ableiten. Sie alle sind Kinder derselben 'apokalyptischen Matrix' und führen damit ihren 'Kampf der Kulturen' ad absurdum." (Autorenreferat)
Details
VerfasserInnenangabe: Victor Trimondi ; Victoria Trimondi
Jahr: 2005
Verlag: Paderborn, Fink, Wilhelm
Systematik: GP.PF
ISBN: 3-7705-4188-X
Beschreibung: 1. Aufl., 597 S. : Ill.
Fußnote: Literaturverz. S. [591] - 597
Mediengruppe: Buch