X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 284
Objekte im Rückspiegel sind oft näher, als man denkt
die Auto-Biografie
VerfasserIn: Penzel, Matthias
Verfasserangabe: Matthias Penzel
Jahr: 2011
Verlag: Freiburg im Breisgau, Orange Press
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.V Penz / College 6b - Technik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Fetisch und Umweltsünde, Sicherheitskapsel und Waffe, Emanzipationsmotor und Turboantrieb des Kapitalismus: Das Automobil ist eine perverse Wunscherfüllungsmaschine, in der es nicht weniger chaotisch zugeht als in unserem Selbst (griech. »auto«). Dabei fährt das Auto nicht von selbst. Es ist nicht automobil oder gar autark, es ist ein hilfsbedürftiges Wesen. Erst wenn wir seinen Durst nach Treibstoff stillen, in ihm Platz nehmen und den Schlüssel umdrehen, erwacht der Wagen – und mit ihm das Gefühl von Macht und Unabhängigkeit. Mit dem Auto ist die Welt ein Stück kleiner geworden, aber auch größer. Sie ist freier geworden, aber auch enger. Das Auto fährt uns in die Natur, die es bedroht. Es bringt uns individuellen Geschwindigkeitsrausch und kollektiven Stillstand, es ist alles in einem. Das Auto ist das Medium des 20. Jahrhunderts. Matthias Penzel, Autonarr aus Überzeugung und wider besseres Wissen, hat das erste Autobuch der post-automobilen Gesellschaft geschrieben. Seine Kulturgeschichte ist ein rasanter Trip, off-road und assoziativ, bildgewaltig und subjektiv wie ein Roadmovie. (Verlagstext) "[...] Natürlich ist Penzels Buch aber auch kein Sammelsurium von obskuren Details rund ums Auto, denn es gibt genau so wichtige Kapitel zur Technikgeschichte, zur politischen Macht von Autobauern und Ölkonzernen, zu Geschichte und Ästhetik von Design, Berge von Sozialgeschichte (wer kann und will sich wann wo warum einen bestimmten Typ von Auto leisten?) und großer Politik. Das Schöne aber: All diese Vektoren, die auf das Auto (genauer: den PKW, meistens; weniger den LKW, Panzer oder andere Nutzfahrzeuge; Boliden allerdings schon) einwirken oder vom Auto auf andere Segmente der Realität ausgehen, sind hier nicht hierarchisch geordnet. Ein Masterplan der Auto-Evolution, ein generalisierbares, dominantes Haupt-Narrativ, also der (Fort-)Bildungsroman als Auto-Biografie, findet nicht statt. Penzels Multiperspektivismus hat etwas sehr tröstlich Kontingentes, Unautoritäres, aber dennoch angenehm Vollständiges: Es ist (fast) alles gesagt, basta, finito, el fin. [...]" (Quelle: culturmag.de ; vollst. Rezension s. unten angeführten Link)
Details
VerfasserIn: Penzel, Matthias
VerfasserInnenangabe: Matthias Penzel
Jahr: 2011
Verlag: Freiburg im Breisgau, Orange Press
Systematik: NT.V
ISBN: 978-3-936086-51-5
2. ISBN: 3-936086-51-6
Beschreibung: 285 S. : zahlr. Ill., graph. Darst
Sprache: ger
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch