X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


20 von 30
Piano Quintet "Wolga"
String Quintet : Cello Sonata
VerfasserIn: Bach, Maria
Verfasserangabe: Maria Bach ; Busch, Meipariani, Christa, Johansen, Brotbek, Shiochi, Takai
Jahr: 2022 (2019, 2020)
Verlag: Georgsmarienhütte, cpo
Mediengruppe: Compact Disc
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.01B Bach Maria / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Maria Bach, die an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Joseph Marx studierte, konnte sich in den 30iger Jahren des 20. Jahrhunderts als ernsthafte, erfolgreiche Komponistin etablieren. Sie erhielt hervorragende Zeitungskritiken, und namhafte Verlage interessierten sich für ihre Musik. So wurde u. a. ihr Wolgaquintett vom Verlag „Doblinger“ gedruckt. In diese Zeit der ersten großen Erfolge fällt ihre Beziehung zum russischen Komponisten und Dirigenten Ivan Boutnikoff, der sie in Instrumentation unterrichtete und mit dem sie Reisen durch ganz Europa unternahm. Das Wolgaquintett aus dem Jahr 1928, die 1924 entstandene Sonate für Cello und Klavier sowie das Streichquintett aus dem Jahr 1936, die hier zum ersten Mal auf CD eingespielt sind, geben einen repräsentativen Einblick in ihr kammermusikalisches Schaffen. Maria Bach schreibt unglaublich virtuos und anspruchsvoll für Klavier, dabei geht es ihr nie um Effekte, sondern um klanglichen Reichtum und kompositorische Wucht. Im Klavierquintett begibt sie sich auf eine Art und Weise an die Grenzen des Machbaren, wie das nur jemand kann, der die Möglichkeiten des Instruments sehr genau kennt. Dasselbe gilt für ihren Einsatz der Streichinstrumente: Die äußerst differenzierten Klangfarben ihres Streichersatzes lassen auf ein profundes Verständnis für die technischen und klanglichen Möglichkeiten der Streichinstrumente schließen. Der Kritiker und Komponist Fritz Skorzeny fasste die Faszination ihrer Musik im „Wiener Tagblatt“ 1943 treffend zusammen: „In Maria Bachs Schaffen binden sich mannigfache Elemente, Exotismus, fesselnde Schreibweise, poetisch inspiriert.“ (Quelle: www.jpc.de)
Details
VerfasserIn: Bach, Maria
VerfasserInnenangabe: Maria Bach ; Busch, Meipariani, Christa, Johansen, Brotbek, Shiochi, Takai
Jahr: 2022 (2019, 2020)
Verlag: Georgsmarienhütte, cpo
Enthaltene Werke: Piano Quintet "Wolga" for 2 violins, viola, violoncello & piano, String Quintet for 2 violins, viola & 2 violoncellos, Cello Sonata
Systematik: CD.01B
Beschreibung: 1 CD (75:00 Minuten) : Stereo, DDD
Fußnote: Interpreten: Christine Busch (violin), Elene Meipariani (violin), Klaus Christa (viola), Mathias Johansen (violoncello), Conradin Brotbek (2nd violoncello), Akiko Shiochi (piano), Yukie Takai (piano). - Bestellnummer: cpo 555 341-2.
Mediengruppe: Compact Disc