X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 14
Jean Piaget - ein Selbstporträt in Gesprächen
Verfasserangabe: Jean-Claude Bringuier. Aus dem Franz. von Enrico Heinemann und Reinhard Tiffert. Mit einem Vorw. zur dt. Ausg. von May Widmer-Perrenoud
Jahr: 2004
Verlag: Weinheim ; Basel, Beltz
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: PI.BP Piag / Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Entstanden kurz vor seinem Tod sind diese Texte das "Testament" Jean Piagets, seine intellektuelle Bilanz, autobiographische Erkenntnissuche und eine Einführung in sein Werk. Jean Piaget ist berühmt und doch fast ein Unbekannter. In der breiteren Öffentlichkeit weiß man über ihn gerade so viel, dass er als Gelehrter in Genf wirkte und anhand von Experimenten mit Kindern ein bedeutendes Werk geschaffen hat. In diesem Buch gibt er das erste Mal Auskunft über die eigene Person und legt Rechenschaft ab über ein Lebenswerk: über seine Forschungen zu Botanik, Zoologie, zum menschlichen Verhalten, zur Entstehung und Entwicklung der menschlichen Intelligenz. "Das Wunderbare bei Kindern ist, dass man immer auf ein Individuum trifft, das bei Null anfängt. Dann kann man sehen, wie die Entwicklung sich vollzieht." Jean Piaget
Details
VerfasserInnenangabe: Jean-Claude Bringuier. Aus dem Franz. von Enrico Heinemann und Reinhard Tiffert. Mit einem Vorw. zur dt. Ausg. von May Widmer-Perrenoud
Jahr: 2004
Verlag: Weinheim ; Basel, Beltz
Systematik: PI.BP
ISBN: 3-407-22763-9
Beschreibung: 223 S.
Schlagwörter: Interview, Piaget, Jean
Originaltitel: Conversations libres avec Jean Piaget <dt.>
Fußnote: Aus dem Franz. übers.
Mediengruppe: Buch