X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 18
Der erweiterte Phänotyp
der lange Arm der Gene
VerfasserIn: Dawkins, Richard
Verfasserangabe: Richard Dawkins. Mit einem Nachw. von Daniel Dennett. Aus dem Engl. übers. von Wolfgang Mayer
Jahr: 2010
Verlag: Heidelberg, Spektrum, Akad. Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: NN.BE Dawk Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.BE Dawk / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Richard Dawkins betrachtet dieses 1982 erschienene, 1999 überarbeitete und ergänzte Buch als seinen Hauptbeitrag zur Evolutionsbiologie und als Nachfolgewerk seines Bestsellers „Das egoistische Gen“. Für diese deutschsprachige Übersetzung hat Richard Dawkins ein neues Vorwort verfasst. Die Aktualität des Themas wurde durch die Wissenschaftskonferenz „The New Role of the Extended Phenotype in Evolutionary Biology” (European Science Foundation/Oslo, 2008) hervorgehoben.
Dawkins erweitert in diesem Buch den Begriff des Phänotyps (als die Summe aller Merkmale eines Individuums) auf die Auswirkungen der Gene dieses Individuums auf die Umwelt und andere Lebewesen. Beispiele sind die durch den Fortpflanzungstrieb des Bibers entstehenden Bauten, die drastische Auswirkungen auf die Umwelt haben können, oder das Gen eines Parasiten, das das Verhalten seines Wirtes zum Nutzen des Parasiten (Saitenwurm) verändert. Dawkins betont mit diesem Ansatz die Gen-zentrierte Sicht des Lebens. Im letzten Kapitel des Buches unternimmt er den Versuch, den Organismus neu zu definieren.
“Ich behaupte, dass die meisten Wissenschaftler, die meisten Autoren ein Werk haben, von dem sie sagen würden: Egal, ob Sie noch nie etwas von mir gelesen haben, lesen Sie wenigstens dies!“ Dawkins. (Verlagstext)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
1 Necker-Würfel und Büffel 1
 
2 Genetischer Determinismus und genetischer Selektionismus 11
 
3 Beschränkungen der Perfektion 33
 
Zeitliche Verzögerungen 38
 
Entwicklungsgeschichtliche Beschränkungen 42
 
Verfugbare genetische Variation 45
 
Beschränkungen der Kosten und Materialien 50
 
Unvollkommenheiten auf einer Ebene als Folge der Selektion auf einer anderen Ebene 54
 
Fehler aufgrund von umweltbedingten Unwägbarkeiten oder "Böswilligkeit" 57
 
4 Wettrüsten und Manipulation 59
 
5 Der aktive Keimbahn-Replikator 87
 
6 Organismen, Gruppen und Même: Replikatoren oder Vehikel? 103
 
7 Egoistische Wespe oder egoistische Strategie? 125
 
8 Outlaws und Modifikatoren 141
 
"Gene, die das System sprengen" 144
 
Modifikatoren 145
 
Geschlechtsabhängige Outlaws 147
 
Egoistisches Sperma 150
 
Grimbärte und Achselhöhlen 152
 
9 Egoistische DNA, springende Gene und ein lamarckistisches
 
Schreckgespenst 167
 
Egoistische DNA 167
 
Ein lamarckistisches Schreckgespenst 176
 
Die Schwäche des Präformationismus 185
 
10 Eine Quälerei in fünf Akten [An Agony in Five Fits] 191
 
Fitness zum Ersten 193
 
Fitness zum Zweiten 194
 
Fitness zum Dritten 195
 
Fitness zum Vierten 197
 
Fitness zum Fünften 199
 
11 Die genetische Evolution tierischer Artefakte 209
 
12 Wirtsphänotypen von Parasitengenen 223
 
13 Wirkung auf Distanz 243
 
14 Die Wiederentdeckung des Organismus ; 267
 
Nachwort 283
 
Glossar 289
 
Kurzbiographien 305
 
Literatur 307
 
Sachverzeichnis 323
 
Details
VerfasserIn: Dawkins, Richard
VerfasserInnenangabe: Richard Dawkins. Mit einem Nachw. von Daniel Dennett. Aus dem Engl. übers. von Wolfgang Mayer
Jahr: 2010
Verlag: Heidelberg, Spektrum, Akad. Verl.
Systematik: NN.BE, I-11/01
ISBN: 978-3-8274-2706-9
2. ISBN: 3-8274-2706-1
Beschreibung: XVI, 334 S.
Originaltitel: The extended phenotype - the long reach of the gene (dt.)
Fußnote: Literaturverz. S. 307 - 322
Mediengruppe: Buch