X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 35
Jede Wunde lässt sich heilen
wie wir emotionale Verletzungen und Kränkungen aus der Vergangenheit loslassen
VerfasserIn: Hühn, Susanne
Verfasserangabe: Susanne Hühn : [Vorwort von Stefanie Stahl]
Jahr: 2019
Verlag: München, Gräfe und Unzer Verlag
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.YP Hühn / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 31.01.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 11., Gottschalkgasse 10 Standorte: PI.YP Hühn Status: Entliehen Frist: 31.01.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Es gibt wenig, was das Leben so nachhaltig vergiften kann wie erlittene Kränkungen, Verletzungen und Ungerechtigkeiten. Die Gefühle, die ein Mensch durchmacht, wenn er zu Unrecht für etwas verurteilt, wenn er verlassen, betrogen oder belogen wird, graben sich oft tief in die Seele ein - besonders, wenn er nicht die Möglichkeit bekommt, die eigene Sicht der Dinge zu vermitteln. Doch nicht nur die emotionale Wunde an sich, sondern auch unser langfristiger Umgang damit stellt häufig eine Belastung dar. So können etwa negative Glaubenssätze entstehen, die uns an Freude und Erfüllung hindern.
Doch jeder kann Frieden finden, wenn er den Schmerz über das, was er erlebt oder vielleicht sogar mit verursacht hat, zu fühlen bereit ist und dem Leben eine neue Chance gibt. Wege dorthin sind Susanne Hühns besondere Form der Arbeit mit dem inneren Kind sowie weitere heilsame Übungen und Tools, um die verletzende Situation anzuerkennen, liebevolle Selbstfürsorge zu üben und schließlich zu heilen.
 
INHALT
 
Vorwort von Stefanie Stahl.......................................... 4
 
Einleitung: Eine Reise zur Heilung......................... 6
Ungeheilte Wunden................................................... 7
Eine Reise in sieben Stationen.................................... 10
 
1. Akzeptieren, dass wir emotionale Wunden
in uns tragen................................................................ 15
Das verletzte Kind in uns ........................................ 16
Unser innerer Eissee ................................................. 22
Selbstzweifel.............................................................. 31
Die Lasten anderer................................................... 36
 
2. Erkennen, wie sich unsere emotionalen
Wunden zeigen............................................................ 39
Offene Rechnungen ................................................. 40
Verleugnung.............................................................. 45
Selbstabspaltung....................................................... 47
Körperliche Beschwerden ........................................ 49
Angst und Stress....................................................... 54
 
3. Anschauen und unseren inneren
Anteilen begegnen....................................................... 69
Was sind innere Anteile?.......................................... 70
Das innere Kind....................................................... 73
Der innere Erwachsene............................................ 78
 
4. Stärke entwickeln: Uns unserer inneren Kräfte
bewusst werden............................................................ 85
Was sind innere Kräfte?............................................ 86
Resilienz.................................................................... 88
 
Willenskraft .............................................................. 90
Fokus ......................................................................... 93
Beharrlichkeit........................................................... 96
Unterscheidungskraft .............................................. 98
Intuition.................................................................... 100
Geisteskraft................................................................ 103
Tatkraft...................................................................... 106
 
5. Sich selbst zuwenden: Selbstmitgefuhl
und Achtsamkeit trainieren...................................... 111
Achtsamkeit entwickeln .......................................... 112
Von Selbstmitleid zu Selbstmitgefühl .................... 119
Selbstliebe statt Selbstkritik..................................... 127
 
6. Sich selbst retten: Selbstverantwortung
und Selbstfürsorge..................................................... 134
Der Retter in uns selbst............................................ 135
Selbstfürsorge........................................................... 143
Sicherheit für das innere Kind................................. 152
 
7. Frieden schließen mit dem, was war und ist ... 159
Selbsterkenntnis ....................................................... 160
Selbstvergebung ....................................................... 167
Den verzweifelten Kampf um Liebe beenden .... 172
Den inneren Krieger erlösen................................... 181
Die Zauberkraft des inneren Friedens.................... 187
 
Danksagung.................................................................. 190
 
Buchempfehlungen....................................................... 191
Details
VerfasserIn: Hühn, Susanne
VerfasserInnenangabe: Susanne Hühn : [Vorwort von Stefanie Stahl]
Jahr: 2019
Verlag: München, Gräfe und Unzer Verlag
Systematik: PI.YP
ISBN: 978-3-8338-7116-0
2. ISBN: 3-8338-7116-4
Beschreibung: 1. Auflage, 192 Seiten
Beteiligte Personen: Stahl, Stefanie
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Buch