X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


14 von 27
1.; Mittelalter
Jahr: 1993
Bandangabe: 1.
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.UI Gesch / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 22.12.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der vorliegende erste Band des Gesamtwerkes verfolgt dieses Konzept für den Zeitraum von der Entstehung der Universitäten im 12. Jahrhundert bis etwa zum Jahr 1500. Der zweite Band behandelt die regionale, konfessionelle und wissenschaftliche Diversifizierung zwischen 1500 und 1800. Der dritte analysiert die Entwicklung der wissenschaftlichen Hochschulen bis zum Zweiten Weltkrieg, der vierte die nach 1946 einsetzende beispiellose Expansion wissenschaftlicher Forschung und Lehre. / AUS DEM INHALT: / / / Hinweise für den Leser 11 Bibliographische Abkürzungen 11 / Vorwort Von Walter Rüegg Die Universität als europäische Institution 13 Die Initiative der Europäischen Rektorenkonferenz 14 Ziel und Anlage des vorliegenden Werkes 15 Die soziale Rolle der europäischen Universitäten 18 Danksagungen ig / Erster Teil THEMEN UND GRUNDLAGEN / Erstes Kapitel Themen, Probleme, Erkenntnisse Von Walter Rüegg Mythologie und Historiographie der Ursprünge 24 Die Universität als Produkt oder Gestalterin der Gesellschaft? 27 Erwartungen der geistlichen und weltlichen Mächte 32 Erwartungen der Magister und Scholaren 37 Ursprung und Grenzen fakultärer Studienorganisation 39 Reformatio in melius: das A und O der Universität 45 / Zweites Kapitel Grundlagen Von Jacques Verger Die Universität als Studium generale 49 Die universitäre Gemeinschaft: Unabhängigkeit und Ausstrahlung 50 Die scholastische Unterrichtsmethode 53 Die bunte Universitätslandschaft 56 Die Entstehung der Universitäten 58 Die Universitäten am Ende des Mittelalters 65 Universitätskollegien 68 Verzeichnis der Universitäten des Mittelalters 70 Karten: Universitätsstädte des Mittelalters 72 Universitätsgründungen vor 1300 73 / 6 Inhalt / Universitäten in Betrieb um 1300 74 Universitätsgründungen 1300-1378 75 Universitäten in Betrieb um 1378 76 Universitätsgründungen 1378-1500 77 Universitäten in Betrieb um 1500 78 Literaturauswahl 79 / Zweiter Teil STRUKTUREN / Drittes Kapitel Die Hochschulträger Von Paolo Nardi Papst, Kaiser und Schulen im 12J a h r h u n d e r t 83 Der Beitrag der Kirche im 12und 13J a h r h u n d e r t 87 Die Hochschulpolitik Kaiser Friedrichs I I und die Päpste 91 Das Verhältnis zu den weltlichen M ä c h t e n im 13J a h r h u n d e r t 96 Die wachsende Bedeutung staatlicher Hochschulpolitik i m 14J a h r h u n d e r t 9 9 Die Folgen des Großen Schismas 102 Vom Studium generale zur Landesuniversität 104 Literaturauswahl 108 / Viertes Kapitel Organisation und Ausstattung Von Aleksander Gieysztor Allgemeine Universitätsverfassung 109 Fakultäten 110 Statuten Nationen Kollegien Universitätsämter Aufsichtsbehörden 126 Finanzen 130 Universitätsgebäude 133 Insignien 135 Literaturauswahl 138 / Fünftes Kapitel Die Universitätslehrer Von Jacques Verger Doktorat 139 Der Lehrkörper 142 Bezahlung 144 / Inhalt 7 / Lehrpflichten ' 147 Lehrtätigkeit 148 Die Beziehungen zwischen Kollegen 151 Das Berufsbild des Universitätslehrers 152 Die gesellschaftliche Stellung der Universitätslehrer 155 Literaturauswahl 157 / Dritter Teil DIE STUDENTEN / Sechstes Kapitel Die Zulassung zur Universität Von Rainer Christoph Schwinges Die Offenheit der Universität 161 Die Immatrikulation 166 Die Immatrikulationsfrequenz i 174 Literaturauswahl 179 / Siebentes Kapitel Der Student in der Universität Von Rainer Christoph Schwinges Der Student: Begriff und Typologie 181 Herkunft und Sozialstruktur 187 Studentische Organisationen 195 Unterkunft und Wohnen 198 Studentisches Leben 206 Studieren und Lernen 213 Studien-und Lebenshaltungskosten 216 Literaturauswahl 222 / Achtes Kapitel Der Lebensweg der Studenten Von Peter Moraw Die Anfänge in Italien und Frankreich (12Jahrhundert und um 1200) 227 Die Anfänge in England, auf der Iberischen Halbinsel und im "Jüngeren Europa" 230 Das universale Zeitalter (1200-1380) 232 Das universale Zeitalter im "Älteren Europa" 234 Das universale Zeitalter im "Jüngeren Europa" 238 Das national-regionale Zeitalter im "Älteren Europa" (1380-1500) 242 Das national-regionale Zeitalter im "Jüngeren Europa" 248 / 8 Inhalt Zusammenfassung 253 Literaturauswahl 254 / Neuntes Kapitel Mobilität Von Hilde de Ridder-Symoens Die mittelalterliche Reiselust 255 Nationen, Kollegien und Bruderschaften 256 Vom Internationalismus zum Regionalismus 259 Das Heilige Römische Reich 263 Skandinavien und Osteuropa 265 Britische Inseln 267 Die Iberische Halbinsel 269 Italien und Frankreich 270 Materielle Bedingungen 271 Literaturauswahl 275 / Vierter Teil WISSENSCHAFT / Zehntes Kapitel Die artes liberales / 1Das trivium und die drei PhilosophienVon Gordon Leff 279 Die artes liberales im Bildungswesen des Mittelalters 279 Die Vorstufe 282 Die Wirkung der Übersetzungen 287 Die Assimilation im 13Jahrhundert 289 Das Studium 294 Entwicklungen im Spätmittelalter 297 Literaturauswahl 301 / 2Das quadriviumVon John North 303 Grundlagen der mittelalterlichen Wissenschaft 303 Musik 308 Arithmetik 309 Geometrie 310 Astronomie 312 Die Verbreitung der Texte 314 Das quadrivium innerhalb und außerhalb der Universität 315 Literaturauswahl 320 / Inhalt 9 / Elftes Kapitel Die medizinische Fakultät Von Nancy Siraisi Rahmenbedingungen der mittelalterlichen Universitätsmedizin 321 Anfänge, Verbreitung und Organisation der Medizinfakultäten 324 Soziale und ökonomische Aspekte 328 Das Verhältnis der medizinischen zu den anderen Fakultäten 332 Studiengang und Studienstoff 334 Literaturauswahl 341 / Zwölftes Kapitel Die Rechtsfakultäten Von Antonio Garciay Garcia Anfänge 343 Rechtsquellen 346 Terminologie der Rechtsliteratur 347 Der Rechtsunterricht 350 Studenten 352 Recht, Kirche und Gesellschaft 355 Literaturauswahl 357 / Dreizehntes Kapitel Die theologische Fakultät Von Monika Asztalos Von der Bibelexegese zur scholastischen Theologie 359 Die Bettelorden und die theologischen Fakultäten: Symbiose und Konflikt 363 Der Studiengang 365 Theologie u n d Philosophie in Paris u n d Oxford 368 Das Ende des Monopols von Paris und Oxford 379 Die theologischen Fakultäten im Großen Schisma 380 Via antiqua u n d via moderna 383 Literaturauswahl 385 / Epilog Das Aufkommen des Humanismus Von Walter Rüegg Das Epochenbewußtsein des Humanismus 387 Die Suche nach neuen Symbolen der Sicherheit 389 Die humanistische Bildungsbewegung 392 Das Eindringen des Humanismus in die Universitäten 395 Der Humanismus als Anstoß neuzeitlicher Universitätsreform 399 Das Aufkommen des Humanismus außerhalb Italiens 401 Der Buchdruck als Bundesgenosse des Humanismus 406 Literaturauswahl 408
Details
Jahr: 1993
Bandangabe: 1.
Systematik: PN.UI
ISBN: 3-406-36952-9
Beschreibung: 435 S.
Beteiligte Personen: Asztalos, Monika
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch