X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


16 von 27
Die PISA-Studie
Österreichs Schulsystem im internationalen Wettbewerb
Verfasserangabe: Günter Haider/Claudia Schreiner (Hg.)
Jahr: 2006
Verlag: Wien, Böhlau
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.UI Pisa / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 27.12.2021 Vorbestellungen: 1
Inhalt
Die PISA-Studie - der Schul-Aufreger der letzten Jahre! In Österreich wie in Deutschland wurden die schwachen Ergebnisse der Schüler/innen bei den PISA-Tests zum Inbegriff der Probleme im Schulsystem: Im Vergleich der OECD-Staaten liegen die Leistungen der österreichischen Schüler/innen in Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften nur im Mittelfeld, weit unter den Erwartungen eines reichen und hoch entwickelten Landes. "Die PISA-Studie" schildert die Hintergründe der Untersuchungen zusammen mit den damit verbundenen Zielen der OECD und liefert eine Fülle an interessanten, noch nie publizierten Detailergebnissen -, verständlich dargestellt durch die beiden Wissenschafter, die seit Beginn für PISA in Österreich verantwortlich sind: Günter Haider (Leiter des Projektzentrums für Vergleichende Bildungsforschung - ZVB) und Claudia Schreiner (Direktorin und Nationale PISA-Projektmanagerin). Unterstützt werden sie von einem Expert/innen-Team aus der vergleichenden Bildungsforschung, der Psychologie, Soziologie, Fachdidaktik und Leseforschung. Laut PISA 2003 können 20% der österreichischen Schüler/innen weder fließend und sinnentnehmend lesen, noch einfachste mathematische Aufgaben lösen. Die Benachteiligung von Kindern aus einfachen und bildungsfernen Familien ist besonders groß, Schüler/innen mit Migrationshintergrund bleiben auch in der zweiten Einwanderergeneration leistungsmäßig stark zurück. Spitzenbegabungen werden in der Schule zu wenig gefördert - ein erstmals publizierter internationaler Leistungsvergleich der AHS-Schüler/innen (Gymnasien) wirft zusätzliche Fragen auf. Eine Studie über Testleistungen und Schulnoten deckt erhebliche Ungerechtigkeiten bei der Notengebung auf. Zu all diesen brisanten und schul- wie sozialpolitisch hoch relevanten Themen gibt das Buch fundiert Auskunft - viele Originaltabellen und Farbgrafiken veranschaulichen die Resultate. Die Autor/innen und ihre Mitarbeiter/innen beschreiben die verwendeten Tests und Fragebögen, erläutern die komplexe Stichprobenziehung und den Ablauf der PISA-Studie an den Schulen. Das Buch ist Pflichtlektüre für jeden, der sich aus erster Hand umfassend über die wichtigste Bildungsstudie informieren will.
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Vorwort 5
1. PISA - Schulsysteme im Wettbewerb 9
(Günter Haider)
2. Die PISA-Studie: Wissenschaftliche Methoden und Organisation 27
3. Schülerleistungen im Detail 49
3.1 Kompetenzprofil Mathematik (Claudia Schreiner) 51
3.2 PISA Mathematik: Das Konzept aus fachdidaktischer Sicht (Werner Peschek) 62
3.3 PISA Mathematik: Die österreichischen Ergebnisse aus fachdidaktischer Sicht
(Edith Schneider, Werner Peschek) 73
3.4 Kompetenzprofil Lesen (Claudia Schreiner) 85
3.5 Kompetenzprofil Naturwissenschaft (Andrea Grafendorfer) 94
3.6 Kompetenzprom Problemlösen (Birgit Lang) 104
4. Risikoschüler/innen in Mathematik und Lesen 113
4.1 Risikoschüler/innen im internationalen Vergleich (Claudia Schreiner, Martin Pointinger) 115
4.2 Eine Charakterisierung der Risikoschüler/innen (Claudia Schreiner, Martin Pointinger) 123
5. Spitzenschüler/innen in Mathematik und Lesen 137
5.1 Spitzenschüler/innen im internationalen Vergleich (Claudia Schreiner, Martin Pointinger) 139
5.2 Eine Charakterisierung der Spitzenschüler/innen (Claudia Schreiner, Martin Pointinger) 145
5.4 Vergleich der Schüler/innen aus Gymnasien in sechs mitteleuropäischen Ländern
(Günter Haider) 158
6. Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund 167
6.1 Sozialisationsbedingungen von Schüler/innen mit Migrationshintergrund
(Simone Breit, Claudia Schreiner) 169
6.2 Kompetenzen von Schüler/innen mit Migrationshintergrund
(Claudia Schreiner, Simone Breit) 179
PISA: Österreichs Schulsystem im internationalen Wettbewerb
7- Chancengerechtigkeit 193
7.1 Sozioökonomische Herkunft und Schulleistung (Simone Breit, Claudia Schreiner) 195
7.2 Die formale Schulbildung der PISA-Schüler/innen (Birgit Lang) 211
7.3 Leistungsdifferenzen von Mädchen und Buben (Johann Bacher, Angelika Paseka) 220
7.4 PISA-Leistung und Schulnoten (Günter Haider, Claudia Schreiner) 229
8. Psychische Faktoren: Motivation - Stress - Schulklima 237
8.1 Motivation, Interesse und Befinden im internationalen Vergleich (Claudia Schreiner) 239
8.2 Leistung fördernde und hemmende Faktoren: Kommentare aus fachdidaktischer Sicht
(Edith Schneider, Werner Peschek) 247
8.3 Schulische Belastung und Gesundheitsbeschwerden bei 15-/16-Jährigen (Silvia Bergmüller) 252
8.4 Schulische Kontextbedingungen und Schülergesundheit (Silvia Bergmüller) 265
8.5 Interessen und Bewältigung der Schule (Ferdinand Eder) 270
8.6 Schulklima, Klassenklima und Unterricht (Günter Haider) 280
9. Unterricht - Schulen - Umfeld 295
9.1 Unterricht in Mathematik (Ursula Schwantner, Claudia Schreiner) 297
Interpretation der Ergebnisse zum Mathematikunterricht (Franz Hofmann) 316
9.2 Rahmenbedingungen der Leseförderung an den Schulen (Silvia Bergmüller, Margit Bock) 319
9.3 Jugendliche und das Lesen - ein sich veränderndes Verhältnis
(Margit Bock, Silvia Bergmüller) 331
9.4 Schulischer Computereinsatz im internationalen Vergleich (Claudia Schreiner) 337
9.5 Computer in österreichischen Schulen (Claudia Schreiner) 345
9.6 Schulqualität und Qualitätsentwicklung (Günter Haider) 353
9.7 Kompetenzen und individuelle Merkmale der Waldorfschüler/innen
(Christina Wallner-Paschon) 367
10. PISA & Co und das Schulsystem - Stand der Dinge und zukünftige Entwicklung 379
(Günter Haider)
Bibliografie 389
Abkürzungsverzeichnis 398
Anhang 399
 
 
 
 
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Günter Haider/Claudia Schreiner (Hg.)
Jahr: 2006
Verlag: Wien, Böhlau
Systematik: PN.UI
ISBN: 3-205-77583-X
Beschreibung: 400 S. : Ill., zahlr. graph. Darst.
Beteiligte Personen: Haider, Günter; Schreiner, Claudia
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. [389] - 397. - Linksammlung S. 400
Mediengruppe: Buch