X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 57
Zwischen Bullerbü und Tierfabrik
warum wir einen anderen Blick auf die Landwirtschaft brauchen
VerfasserIn: Möller, Andreas
Verfasserangabe: Andreas Möller
Jahr: 2018
Verlag: Gütersloh, Gütersloher Verlagshaus
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.OL Möll / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Wie funktioniert Landwirtschaft heute. Wie kann die Kommunikation zwischen Landwirten und ihren Kritikern verbessert werden.
 
 
 
 
»Ich glaube, es ist Zeit für einen ¿dritten Weg¿ zwischen Hardcore-Landwirtschaft und Bullerbü-Idylle.« (Andreas Möller)
 
 
 
 
Nirgendwo prallen urbanes Lebensgefühl und ländliche Wirklichkeit so hart aufeinander wie beim Thema Landwirtschaft. Während Stadtmenschen das Ursprüngliche suchen und erschrocken auf Bilder der »Agrarindustrie« reagieren, erfahren sich Bauern als Getriebene von Verbrauchern und Weltmarkt. Die Folge ist eine zunehmende Entfremdung zwischen Stadt und Land, die weit über die Landwirtschaft hinausgeht.
Dieses Buch überbrückt den kommunikativen Graben zwischen Kritikern und Kritisierten. Einem breiten Publikum erklärt es, wie Landwirte heute arbeiten, welchen Zwängen sie unterliegen und auf welche Zukunft sie zusteuern. Aber auch, wo sie Wünsche und Ängste der Bevölkerung ernster nehmen müssen als bisher. Ein Plädoyer für einen neuen Gesellschaftsvertrag mit dem Land und der Landwirtschaft jenseits von »konventionell« und »bio«.
 
 
 
 
Aus dem Inhalt:
WARUM ICH DIESES BUCH SCHREIBE 9 // 1. DIE LANDWIRTSCHAFT UND WIR 25 / 2. DAS LAND 49 / 3. DIE SUBVENTIONEN 70 / 4. DIE TIERE 89 / 5. DIE PFLANZEN 145 / 6. DIE ÖFFENTLICHKEIT 184 / 7. ZEHN VORSCHLÄGE FÜR EINE BESSERE KOMMUNIKATION ZWISCHEN LANDWIRTSCHAFT UND GESELLSCHAFT 208 / 8. ZUSAMMENFASSUNG UND AUSBLICK 216 / 9. DANKSAGUNG 228 // ANMERKUNGEN 230
Details
VerfasserIn: Möller, Andreas
VerfasserInnenangabe: Andreas Möller
Jahr: 2018
Verlag: Gütersloh, Gütersloher Verlagshaus
Systematik: NN.OL
ISBN: 978-3-579-08724-5
2. ISBN: 3-579-08724-X
Beschreibung: 1. Auflage, 235 Seiten
Schlagwörter: Biologische Landwirtschaft, Deutschland, Gesellschaftsbild, Industrialisierung, Landwirtschaft, Prognose, Biologischer Landbau, Deindustrialisierung, Deutsche, Gesellschaftliches Bewusstsein, Industrielle Revolution, Landbau, Low-Input Landwirtschaft, Nachholende Entwicklung, Zukunft, Deutschland <Bundesrepublik> *1949-1990, Deutschland <DDR>, Deutschland (DDR), Deutschland <DDR> * 1949-1990, Agrarsektor, Agrarwirtschaft, Alternative Landwirtschaft, BRD <1990->, Deutsche Länder, Deutsches Reich, Deutschland <Bundesrepublik, 1990->, Deutschland <Gebiet unter Alliierter Besatzung>, Heiliges römisches Reich deutscher Nation, Landwirtschaftlicher Sektor, Organische Landwirtschaft, Prädiktion, Römisch-Deutsches Reich, Sacrum Romanum Imperium, Voraussage, Vorausschätzung, Vorhersage, Öko-Anbau, Ökologisch-Organische Landwirtschaft, Ökologische Landwirtschaft, Bauernregel, Berglandwirtschaft, Bild <Psychologie>, Biologisch-dynamische Wirtschaftsweise, Deutsches Sprachgebiet, Grünlandwirtschaft, Intensivlandwirtschaft, Konventionelle Landwirtschaft, Milchwirtschaft, Permakultur, Primärer Sektor, Stadtnahe Landwirtschaft, Strukturwandel, Städtische Landwirtschaft, Wettervorhersage
Mediengruppe: Buch