X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


2 von 250
Unternehmen Seelöwe
Widerstand im deutschen Geheimdienst
VerfasserIn: Siedentopf, Monika
Verfasserangabe: Monika Siedentopf
Jahr: 2014
Verlag: München, Dt. Taschenbuch-Verl.
Reihe: dtv; 26029
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.GK Sied / College 2d - Geschichte Status: Entliehen Frist: 22.12.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
»Heute Abend sprach ich mit Kenneth Strong vom Military Intelligence. Er hält sehr viel von der Tüchtigkeit der Deutschen und kann einfach nicht glauben, dass ihr Geheimdienst so dumm ist, diese Leute herüberzuschicken«, notierte der Direktor der Spionageabteilung des britischen Inlandsgeheimdienstes im September 1940 in sein Tagebuch. Wenige Tage zuvor waren vier deutsche Spione an der englischen Küste verhaftet worden. Sie verhielten sich so ungeschickt, dass niemand sie tatsächlich für die Vorhut des »Unter nehmen Seelöwe«, der Invasion der deutschen Wehrmacht, halten wollte. 18 Spione wurden ins Land geschleust. Keiner konnte seine Aufgaben erfüllen. Die Darstellung auf der Basis von bisher nicht ausgewerteten Dokumenten im britischen Nationalarchiv zeigt, dass die deutsche Spionage gegen England nicht am Dilettantismus der zuständigen »Abwehrstelle des Amtes Ausland« gescheitert ist. Der Leiter Kapitän z. S. Herbert Wichmann und seine engsten Mitarbeiter waren Gegner des Regimes, dessen Pläne sie durchkreuzen wollten. (Verlagstext)
 
/ AUS DEM INHALT: / / / Inhalt
Prolog 7
Kapitel I
Das Unternehmen "Seelöwe" 10
"Fühlung mit England auf der Basis
der Teilung der Welt" 10
"England mit Gewalt zum Frieden zwingen" 12
Kapitel II
Die Gegenspieler 22
Das Amt Ausland/Abwehr 22
Die Abwehrstelle Hamburg 27
MI 5 - Security Service 31
MI 6 - Special Intelligence Service 39
Kapitel III
Die Invasionsspione 43
SNOW - ein Vorspiel 43
Operation "Lena" 49
"Hummer Süd" 50
"Hummer Nord" : 57
Die Fallschirmspringer 65
Nachzügler 73
Kapitel IV
Ein Nest von Verschwörern 82
Staatsstreichpläne 84
Die Nazi-Gegner vom Tirpitzufer 89
Admiral Canaris - der "Hamlet des
konservativen Widerstandes" 90
Die Berufsoffiziere 94
Die Zivilisten 100
Hans Oster - "Man kann nun sagen,
dass ich Landesverräter bin" 108
Kapitel V
Das Widerstandsnest Hamburg 116
"Auf den Kapitän zur See Wichmann
konnte man zählen" 116
Wichmanns Netzwerk - gute Deutsche,
schlechte Nazis 120
Beredtes Schweigen 129
Kapitel VI
Das "Lena"-Komplott 141
Die "Hummer-Spezialaktion" 144
"Wahnsinn, der zum Scheitern verurteilt war" 152
Epilog
Die Verschwiegenheit der Verschwörer 157
Literatur 165
Unveröffentlichte Texte 165
Mündliche Mitteilungen 165
Veröffentlichte Texte 166
Anmerkungen 173
Personenregister 187
 
 
Details
VerfasserIn: Siedentopf, Monika
VerfasserInnenangabe: Monika Siedentopf
Jahr: 2014
Verlag: München, Dt. Taschenbuch-Verl.
Systematik: GE.GK
ISBN: 978-3-423-26029-9
2. ISBN: 3-423-26029-7
Beschreibung: Orig.-Ausg., 191 S.
Reihe: dtv; 26029
Mediengruppe: Buch