X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


36 von 122
Die Revolution der Hoffnung
für eine humanisierte Technik
VerfasserIn: Fromm, Erich
Verfasserangabe: Erich Fromm. [Aus d. Engl. übers. von Klaus Birkenhauer]
Jahr: 1979
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.AT From / College 3x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke / Sammlung Duffek Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Hoffnung ist paradox. Sie ist weder ein untätiges Warten noch ein unrealistisches Herbeizwingenwollen von Umständen, die nicht eintreffen können. Sie gleicht einem kauernden Tiger, der erst losspringt, wenn der Augenblick zum Springen gekommen ist. Weder ein müder Reformismus noch ein pseudo-radikales Abenteurertum ist ein Ausdruck von Hoffnung. Hoffen heißt, jeden Augenblick bereit sein für das, was noch nicht geboren ist, und trotzdem nicht verzweifeln, wenn es zu unseren Lebzeiten nicht zur Geburt kommt. Es hat keinen Sinn, auf etwas zu hoffen, was bereits existiert oder was nicht sein kann: Wer nur eine schwache Hoffnung hat, entscheidet sich für das Bequeme oder für die Gewalt. Wer eine starke Hoffnung hat, erkennt und liebt alle Zeichen neuen Lebens und ist jeden Augenblick bereit, dem, was bereit ist geboren zu werden, ans Licht zu helfen. ? (1968: Die Revolution der Hoffnung. Für eine Humanisierung der Technik, in: Erich-Fromm-Gesamtausgabe (GA) Band IV, S. 267)
Details
VerfasserIn: Fromm, Erich
VerfasserInnenangabe: Erich Fromm. [Aus d. Engl. übers. von Klaus Birkenhauer]
Jahr: 1979
Verlag: Reinbek bei Hamburg, Rowohlt
Systematik: GS.AT
Interessenkreis: Sammlung Duffek
ISBN: 3-499-16887-1
Beschreibung: 41. - 60. Tsd., 139 S.
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The revolution of hope <dt.>
Mediengruppe: Buch