X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


27 von 56
Selbstwahrnehmung und Embodiment in der Körperpsychotherapie
vom Körpergefühl zur Kognition ; mit ... 17 Tabellen
VerfasserIn: Fogel, Alan
Verfasserangabe: Alan Fogel. Deutsche Übersetzung und Bearbeitung von Helmi Boese
Jahr: 2019
Verlag: Stuttgart, Schattauer
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPK Fogel / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 02.11.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Ein gutes und realistisches Körpergefühl ist essenziell für unser Wohlbefinden. In der Anpassung an wechselnde Lebensphasen und -wirklichkeiten kann es uns jedoch vorübergehend oder dauerhaft verlorengehen - oft mit der Folge schmerzhafter Verdrängung. / Dieses innovative und interdisziplinäre Werk macht den Weg frei für die verkörperte Selbstwahrnehmung in Gestalt von Bewegungen, Empfindungen und Emotionen. Alan Fogels Buch verbindet die komplizierte, technische Welt der psychologischen und biomedizinischen Forschung mit der gelebten Welt menschlicher Entwicklung und Erfahrung. Es erläutert psychophysiologische Grundprinzipien für die Überwindung krankmachender oder traumatischer Belastungen. / Dem Körpertherapeuten und Entwicklungspsychologen Alan Fogel gelingt es, unsere unscharfe, instinktive Kenntnis über den Körper und die Selbstwahrnehmung in verständliches Wissen und anwendbare Optionen zu übersetzen. Dabei verbindet er verschiedene Methoden der Körperwahrnehmung, wie Bewegungs- und Berührungstherapien, Meditation und die bildenden Künste, mit der somatischen Psychotherapie und verschiedenen komplementär- und alternativmedizinischen Verfahren. Zahlreiche klinische Beispiele aus der Arbeit mit verletzten und traumatisierten Klienten illustrieren und untermauern Fogels fruchtbaren Ansatz, der sich an Therapeuten, Ärzte, Psychologen, Lehrer, Studenten und andere Interessierte richtet. / Das Buch schafft die Voraussetzungen für einen weitreichenden Wandel in der Psychotherapie und Medizin, wie er mit der Körperpsychotherapie im Embodiment zur Verfügung steht. Aus einem gut entwickelten Körpergefühl kann neue Erkenntnis erwachsen, die Kognition erweitert sich und dysfunktionales Verhalten kann sich ändern. Die Entwicklungsforschung des Autors bildet zusammen mit der Wahrnehmungsforschung der letzten 100 Jahre das solide und komplexe Fundament dieses Werkes. Damit ist es erstmals gelungen, der Neurophysiologie der Selbstwahrnehmung ihren eigenen Platz in den Neurowissenschaften zu verfassen.
 
AUS DEM INHALT: / / 1 Eine verlorene Kunst: die Wiederentdeckung des Körpergefühls 1 / 1.1 Das verlorene Paradies 2 / 1.2 Zunahme und Abnahme verkörperter Selbstwahrnehmung 9 / 1.3 Selbstwahrnehmung ist im Wesentlichen verbunden mit der / Wahrnehmung von anderen 14 / 1.4 Uns unserer Sinne klarwerden: / grundlegende Prinzipien stärkender Interventionen bei Verlust / von verkörperter Selbstwahrnehmung 19 / 2 Gefühle aus dem Inneren: / die Entstehung verkörperter Selbstwahrnehmung 26 / 2.1 Verkörperte und begriffliche Selbstwahrnehmung 26 / 2.2 Neurophysiologie der Interozeption und Selbstregulation 37 / Der Körper ist ein komplexes System 38 / Eine Anmerkung zu Forschungsmethoden der Neurowissenschaften 39 / Wo Selbstwahrnehmung beginnt: Rezeptoren, Rückenmark und Hirnstamm - 41 / Die zweite Ebene der Entstehung von Selbstwahrnehmung: / Emotion, das limbische System und die Insula 47 / Schließlich: neuronale Integration und die Herausbildung interozeptiver / Selbstwahrnehmung 53 / 2.3 Vom Finden und Verlieren verkörperter Selbstwahrnehmung 59 / Fang mich, wenn Du kannst: die Unbeständigkeit verkörperter / Selbstwahrnehmung 59 / Ein Schiff ohne Steuerrad: Wie können wir eine Emotion haben und es nicht / bemerken? 61 / 3 Verbindungen und Grenzen in uns selbst erkunden 65 / 3.1 Neuronales Netzwerk der verkörperten Selbstwahrnehmung 65 / Variationen im Körperschema 73 / Neurophysiologie der Körperschema-Wahrnehmung 75 / Integration von Interozeption, Emotion und Körperschema in die / verkörperte Selbstwahmehmung 81 / In der Beeinträchtigung der Körperschema-Wahrnehmung bei Gehirnläsionen / zeigen sich Verbindungen zu spezifischen Gehirnnetzwerken 83 / 3.2 Neurophysiologische Verbindungen zwischen begrifflicher / und verkörperter Selbstwahrnehmung 86 / 4 Von uns selbst entfremdet: / Verdrängung und Absorption 92 / 4.1 Verdrängung und Ausdruck 94 / Festhalten: Unterdrückung unserer Handlungsimpulse 95 / Verdrängung als kulturelles Erfordernis 98 / Konsequenzen der Langzeitverdrängung von Emotionen und Handlungen 105 / Essstörung: ein bekanntes Symptom von Verdrängung 107 / Behandlungen der verkörperten Selbstwahrnehmung bei Essstörungen 112 / 4.2 Normale und pathologische Absorption 115 / Normale Absorption 115 / Pathologische Dissoziation: Absorption in negative Körperzustände hinein 118 / Grübeln: Absorption in negative Gedankenmuster 124 / Abhängigkeit: Absorption in die Intoxikation 125 / 5 Zuflucht vor dem Sturm: Auswirkungen von Sicherheit / und Bedrohung auf die verkörperte Selbstwahrnehmung 128 / 5.1 Bedrohung, Stress und Trauma 129 / 5.2 Biologische Verhaltensreaktionen auf Sicherheit und / Bedrohung 133 / 5.3 Neuronale Netzwerke automatischer biologischer Verhaltensmuster / bei Sicherheit und Bedrohung 139 / 5.4 Neuronale Netzwerke verkörperter Selbstwahrnehmung von / biologischen Verhaltensantworten auf Sicherheit und Gefahr 146 / 5.5 Pathologien verkörperter Selbstwahrnehmung bei Gefahr 151 / 5.6 Entwicklung von Bindung 159 / 5.7 Psychobiologie der Bindung 160 / 5.8 Einflüsse von Beziehungsgefährdung und Stress in der / frühen Kindheit 163 / XVIII Inhalt / 6 Wie im wirklichen Leben: / Bewegen und Berühren 171 / 6.1 Das Fleisch: Muskeln und Haut 172 / Die Skelettmuskeln: Physiologie, Anspannung, Schmerz und Stress 172 / Die glatten Muskeln: das vaskuläre und gastrointestinale System 179 / Panzerung 180 / 6.2 Interpersonale Bewegung und Berührung in der Entwicklung / der Selbst-Nichtselbst-Unterscheidung 187 / Selbst und Andere 188 / Interpersonale Bewegung 191 / 6.3 Zwischenmenschliche Berührung 200 / 6.4 Intersubjektivität durch Bewegung, Emotion und / Kommunikation 204 / 7 Atem holen, unsere Stimme finden 210 / 7.1 Anatomie und Physiologie der Atmung 211 / Stress und Respiration 214 / 7.2 Die Kunst zu atmen: Klang, Resonanz, Verbindung 222 / Atem und Stimme 224 / Wachrufende Sprache im subjektiven emotionalen Augenblick 230 / Das Sich-Erinnern und die Autobiografie 233 / Erinnerung an Bedrohung und Sicherheit 237 / 8 Zurück zu uns selbst: zur erholsamen / verkörperten Selbstwahrnehmung 250 / Die Erde als das Zuhause: wo alles begann 259 / Natur als Nahrung 261 / Verkörperte Übung 263 / Verkörperte Meditation 269 / Verkörperte Spiritualität 272 / Noch einmal: der Körper als dynamisches System 274 / Glossar 285
Details
VerfasserIn: Fogel, Alan
VerfasserInnenangabe: Alan Fogel. Deutsche Übersetzung und Bearbeitung von Helmi Boese
Jahr: 2019
Verlag: Stuttgart, Schattauer
Systematik: PI.HPK
ISBN: 978-3-7945-2965-0
2. ISBN: 3-7945-2965-0
Beschreibung: 2. Nachdruck, XVIII, 365 Seiten : Illustrationen
Schlagwörter: Körpererfahrung, Physiologische Psychologie, Wahrnehmung, Körper, Körpertherapie, Wahrnehmungsstörung, Apperzeption, Interozeption, Körperbild, Körperschema, Sinne, Sinnesfunktion, Aisthesis, Biologische Psychologie <Physiologische Psychologie>, Biopsychologie, Körperarbeit, Körperbewusstsein, Körpererleben, Körpergefühl, Körperwahrnehmung, Perzeption, Psychobiologie <Physiologische Psychologie>, Psychologische Physiologie, Psychophysiologie, Sensation <Philosophie>, Sensorischer Prozess, Sinnesmodalität, Sinneswahrnehmung, Sinnliche Wahrnehmung, Wahrnehmungsprozess, Körperorientierte Psychotherapie, Corpus, Körperarbeit <Psychotherapie>, Körperpsychotherapie, Mensch / Körper, Menschlicher Körper, Bewegungswahrnehmung, Neuropsychologie, Visuelle Wahrnehmung, Zeitwahrnehmung, Ästhetische Wahrnehmung, Leib
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The psychophysiology of self-awareness
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seiten 303-347
Mediengruppe: Buch