X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


10 von 16
HipHop aus Österreich
lokale Aspekte einer globalen Kultur
Verfasserangabe: Frederik Dörfler-Trummer
Jahr: 2021
Verlag: Bielefeld, transcript-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KM.MN54 Dörf / College 5b - Musik / Startseite Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Einleitung
Theoretische und methodische Ansätze
Geschichte der HipHop-Musik aus Österreich
Entstehung und Entwicklung der HipHop-Musik in den USA:
HipHop in den 1970er Jahren
Old-School- und New-School-HipHop
Golden era des HipHops: Conscious / Political HipHop, Gangsta-Rap, Jazz-Rap
West Coast vs. East Coast. Mainstream-Erfolge und der Siegeszug der South Coast
Die vierphasige Einteilung der österreichischen HipHopGeschichte
Ursprünge der österreichischen HipHop-Musik - Phase 1 (1981-1993):
Falco und die Erste Allgemeine Verunsicherung (E.A.V.)
Die ersten HipHop-Clubs und die Gruppe The Moreaus
Tribe Vibes & Dope Beats
Eine österreichische HipHop-Szene entsteht - Phase 2 (1992-1998):
Ghetto HipHop Sound Systerm und Gainful Gallivants
Schönheitsfehler und die "Duck-Squad-Ära"
"Die Klasse von '95" Total Chaos, Texta und Das Dampfende Ei
Das Vermächtnis und Ende von Duck Squad Platten
Aufkommen neuer (alter) HipHop-Labels und -Gruppen
Die aufkeimende HipHop-Szene in Linz
Zeit des Aufbruchs und Umbruchs - Phase 3 (1998-2004):
Die "Linzer Torte"
"On the riese": heimischer HipHop am Ende des Milleniums
Das neue Millenium: die "boombastischen" Jahre
2002: Das Jahr des "Austro-Hop"
2003-2005: Grundsteine der geographischen und stilistischen Ausdehnung
Wachstum, Professionalisierung, Diversifikation - Phase 4 (2005 bis heute):
Mundart-Rap, Gangsta-/Straßen-Rap, geographische Ausbreitung
Instrumental HipHop
Frauen und HipHop
Kommerzielle Erfolge und aktuelle Entwicklungen
Aussichten
Glokale HipHop-Kultur: Analyse der österreichischen Hip-Hop-Szene und ihrer Musik
Analyse diverser HipHopStile am Beispiel heimischer Vertreterinnen:
HipHopSubgenres
BoomBap
Trap/Cloud-Rap
Gangsta-/Straßen-Rap (vs. Mundart- und Slangsta-Rap)
Fazit: HipHop-Stile
Das Lokale im Globalen: Glokalisierungsstrategien in der österreichischen HipHop-Musik:
Musikalische Glokalisierung im österreichischen HipHop
Lokale Aspekt in österreichischen Rap-Texten
Fazit: das Lokale im Globalen
Best of Listen österreichischer HipHop-Musik:
Austrorap Top 21: Die essentiellen Tracks der 9034 by Flip (Texta, Tonträger Records)
20 (+2) österreichische Rap Meilensteine by The Message Magazine
20 herausragende HipHop-Alben & -EPs aus Österreich by Trishes (FM4 Tribe Vibes
 
Erstmals wird in diesem Buch die für Deutschrap oft impulsgebende österreichische HipHop-Musiklandschaft auf Buchlänge ins Zentrum gerückt. Frederik Dörfler-Trummer zeichnet die Karrieren der wichtigsten Vertreter*innen - von Falco über Money Boy bis RAF Camora - nach und analysiert ihre Musik. Dabei werden genredefinierende Charakteristika des HipHop für die Subgenres BoomBap, Gangsta-Rap, Trap und Cloud-Rap herausgearbeitet. Über den Aspekt der Glokalisierung wird zudem das Zusammenspiel von globaler Verbreitung und lokaler Aneignung von HipHop-Musik demonstriert.
Details
VerfasserInnenangabe: Frederik Dörfler-Trummer
Jahr: 2021
Verlag: Bielefeld, transcript-Verl.
Systematik: KM.MN54
ISBN: 978-3-8376-5556-8
2. ISBN: 3-8376-5556-3
Beschreibung: 337 Seiten : Illustrationen
Mediengruppe: Buch