X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


40 von 54
Energie, Ökologie und Unvernunft
Verfasserangabe: Jochem Unger ; Antonio Hurtado
Jahr: 2013
Verlag: Wiesbaden, Springer Spektrum
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NT.EN Unge / College 6b - Technik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
 
Wie stellen Sie sich die Energieversorgung in der nahen und in einer fernen Zukunft vor?
Bahnbrechende Erfindungen waren und sind auch zukünftig die Grundlage für ein Leben ohne Armut und Krankheit. Diese dürfen nicht zum Spielball der Politik werden. Zwingende Voraussetzung für den Fortschritt zur energetischen Versorgung der weltweit wachsenden menschlichen Populationen ist eine uneingeschränkte ideologienfreie Wissenschaft. Nur objektive und gesamtheitliche Betrachtungen aller Energieoptionen können zielführend sein.
Die derzeit in Deutschland postulierte einseitige Politik für die Erneuerbaren Energien (EE) und die damit ausgelösten monetären Exzesse werden mit der unbewiesenen Behauptung gerechtfertigt, dass sich insbesondere durch das fossile Nebenprodukt CO2 das Weltklima nachteilig verändere. Neue erweiterte Untersuchungen stehen dazu im Widerspruch. Auf dem Weg in die Zukunft müssen technologische Fehlentscheidungen verhindert werden. Insbesondere mit dem Aufbau einer dezentral ausgebildeten Energiewirtschaft lassen sich Eingriffe in die Umwelt und Verletzlichkeiten der Gesellschaft durch Naturkatastrophen oder mögliche terroristische Anschläge minimieren. Mit dem Einsatz der Erneuerbaren Energien sollte weder a priori auf eine inhärent sichere Kerntechnik zur Nutzung der Energie aus dem Inneren der Materie verzichtet noch sollten neue zukünftig realisierbare Technologien bis hin zu extraterrestrischen Möglichkeiten außer Acht gelassen werden. Auch andere meist nicht wahrgenommene Gefahren werden in der gesamtheitlichen Darstellung des vorliegenden Buches betrachtet, die mit der zunehmenden Mächtigkeit der menschlichen Population immer mehr an Bedeutung gewinnen.
Der Abbau von Technikfeindlichkeit und das Erreichen einer öffentlichen Akzeptanz ist Ziel des vorliegenden Buches, das mögliche Lösungen der bestehenden Probleme aber auch die Ängste und Befürchtungen der Bürger präsentiert und damit zum Eigenverständnis beitragen soll.
-> (Verlagsinformation) / Detailliertes Inhaltsverzeichnis siehe unten angeführten Link
 
Details
VerfasserInnenangabe: Jochem Unger ; Antonio Hurtado
Jahr: 2013
Verlag: Wiesbaden, Springer Spektrum
Systematik: NT.EN
ISBN: 978-3-658-01502-2
2. ISBN: 3-658-01502-0
Beschreibung: XVI, 245 S. : Ill., graph. Darst., Kt.
Schlagwörter: Erneuerbare Energien, Kritik, Ökologische Bewegung, Energieversorgung, Kernenergie, Kernschmelzen, Radioaktive Kontamination, Reaktorunfall, Antikritik, Erkenntniskritik, Energieerzeugung, Energiewirtschaft, Kerntechnik, Strahlenbelastung, Störfall, Alternative Energiequelle, Alternativenergie, Alternativenergien, Erneuerbare Energie, Erneuerbare Energiequelle, Regenerative Energie, Regenerative Energien, Regenerative Energiequelle, Sanfte Energie, Umweltbewegung, Umweltschutzbewegung, Ökologiebewegung, Atomenergie, Atomkraft, Energie / Versorgung, Energiesystem <Energieversorgung>, Energieversorgungssystem, Kernkraft, Nukleare Energie, Nuklearenergie, Kernreaktorunfall, Radioaktive Verseuchung, Energiequelle, Erneuerbare Ressourcen, Geothermische Energie, Sonnenenergie, Wasserkraft, Windenergie, Dezentrale Energieversorgung, Elektrizitätsversorgung, Versorgung, Wärmeversorgung, Kontamination
Sprache: ger
Fußnote: Literaturverz. S. [237] - 239
Mediengruppe: Buch