X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


20 von 20
Psychosoziale Beratung und therapeutische Begleitung von traumatisierten Flüchtlingen
VerfasserIn: Schneck, Ulrike
Verfasserangabe: Ulrike Schneck
Jahr: 2017
Verlag: Köln, Psychiatrie Verlag
Reihe: Fachwissen
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BMS Schnec / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.BMS Schnec / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Vorbestellt Frist: Vorbestellungen: 1
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: PI.HKA Schn Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Traumatisierende Erlebnisse, außergewöhnliche Belastungen, fortgesetztes Leid und ungewisse Zukunftsaussichten belasten viele Asylsuchende. Das Buch zeigt, welchen besonderen Bedingungen die psychosoziale Beratung, Diagnostik und Therapie von Menschen mit Gewalt-, Kriegs-, Flucht- oder Foltererfahrungen in der Praxis unterliegt. Es stellt eine praktische Handreichung für alle dar, die mit Flüchtlingen arbeiten und Traumafolgen im Kontext fluchtspezifischer Belastungsfaktoren gerecht werden wollen. Viele vor dem Krieg Geflohene haben in ihrem Heimatland oder auf der Flucht Schreckliches erlebt. Nach Erhebungen machten über 40 Prozent der Flüchtlinge traumatisierende Erfahrungen. Auch die nicht selten an ihre Grenzen kommenden Helfenden werden in diesem Reader in den Blick genommen: Wie können sie das Leid, die geschilderten Monströsitäten, die unzureichende Versorgung etc mit aushalten? Wie erkennt und respektiert man eigene Grenzen? Sollte man eigene kulturelle Selbstverständlichkeiten hinterfragen? Wie lassen sich Netzwerke sinnvoll nutzen? Neben systemischen Überlegungen zur notwendigen Versorgungsstruktur, zu divergenten Behandlungs- und Heilungskonzepten u. v. a. vermittelt der Reader auch hilfreiche Hinweise zum dolmetschergestützten Arbeiten.
 
AUS DEM INHALT: / / Einleitung 9 / / In welcher Lebenssituation befinden sich Geflüchtete? 14 / / Fluchtgründe 14 / Fluchterfahrungen 25 / / Wirklich angekommen? Rechtliche Rahmenbedingungen 27 / / Gesellschaftliche Rahmenbedingungen 35 / / Einflüsse durch die Familie 44 / / Geflüchtete Kinder und Jugendliche 48 / / Erwartungen der Aufnahmegesellschaft 54 / / In welchen inneren Prozessen befinden sich Geflüchtete? 58 / / Migrationserfahrungen 58 / / Umgang mit der aktuellen Lebenssituation 62 / / Zwischen Trauma und Resilienz 69 / / Psychische Vorbelastungen 74 / / Belastete Familien 75 / / Zum Konzept des psychischen Traumas 79 / / Trauma ist nicht gleich Trauma 82 / / Emotionale Folgen eines psychischen Traumas 86 / / Verlauf einer Traumatisierung 88 / / Merkmale der Posttraumatischen Belastungsstörung 94 / / Nicht behandelte Traumafolgen 100 / / Diagnostische Hilfsmittel zur Früherkennung 103 / / / Trauma und Belastungsfaktoren / / Äußere Bedingungen 106 / / Innere Barrieren 120 / / Barrieren überwinden - was hilft? 131 / / Wichtige Grundkompetenzen von Helfenden 152 / / Was hilfreich ist 152 / / Was man nicht tun sollte 155 / / Grenzen erkennen und einhalten 157 / / Das Schwere mit aushalten können 161 / / Verlässlichkeit und Flexibilität 162 / / Eigene kulturelle Selbstverständlichkeiten hinterfragen 164 / / In Netzwerken arbeiten 165 / / Für sich selbst sorgen 167 / / Besonderheiten in der beratenden und psychotherapeutischen Arbeit 172 / / Erstkontakte zur Bedarfsabklärung 173 / / Grundprinzipien therapeutischer Arbeit 182 / / Interkulturelle Aspekte 191 / / Praktische Hinweise 206 / Dolmetschergestützte Gespräche 209 / / Schriftliche Bescheinigungen 218 / / Multimodale Therapieangebote 224 / / Therapeutische Vorgehens weisen 228 / / / Gruppentherapeutische Angebote 244 / / Sprechen über das Trauma - wann und wie? 246 / / Zum Zeugen der Geschehnisse werden 252 / / Schlusswort 256 / / Anhang 258 / / Literatur 258 / / Internetadressen 272
Details
VerfasserIn: Schneck, Ulrike
VerfasserInnenangabe: Ulrike Schneck
Jahr: 2017
Verlag: Köln, Psychiatrie Verlag
Links: Rezension
Systematik: GS.BMS, PI.HKA
ISBN: 978-3-88414-654-5
2. ISBN: 978-3-86739-654-5
Beschreibung: 1. Auflage, 272 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Reihe: Fachwissen
Schlagwörter: Flüchtling, Posttraumatisches Stresssyndrom, Psychisches Trauma, Psychosoziale Beratung, Psychotherapie, Transkulturelle Psychiatrie, Auswanderer, Displaced Person, Psychologische Beratung, Somatotherapie, Vertriebener, Weiblicher Flüchtling, Behandlung / Psychologie, Emigrant <Flüchtling>, Ethnopsychiatrie, Flüchtlinge, Interkulturelle Psychiatrie, PTB, PTBS, PTSD, Posttraumatic psychoreactive stress syndrome, Posttraumatic stress disorder, Posttraumatisch-psychoreaktives Stresssyndrom, Posttraumatische Belastungsreaktion, Posttraumatische Belastungsstörung, Psychische Traumatisierung, Psychologische Behandlung, Psychotrauma, Trauma / Psychische Belastung, Asylbewerber, Gruppenberatung, Krisenintervention, Psychosynthese, Schreibtherapie, Stress-Syndrom, Therapie, Tiergestützte Therapie, Trauma, Tschetschenischer Flüchtling
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 258-272
Mediengruppe: Buch