X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 13
Sprachförderung bei Kindern mit Down-Syndrom
Mit ausführlicher Darstellung des GuK-Systems
VerfasserIn: Wilken, Etta
Verfasserangabe: Etta Wilken
Jahr: 2010
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LG Wilk / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 08.10.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Kinder mit Down-Syndrom weisen spezifische Beeinträchtigungen des Spracherwerbs und der sprachlichen Fähigkeiten auf, die eine differenzierte Therapie erfordern. Das Buch behandelt im Anschluss an grundlegende Informationen zum Downsyndrom ausführlich die syndromspezifischen Störungen der Sprachentwicklung und Sprachkompetenz. Anschaulich wird beschrieben, wie eine syndromspezifische Sprachförderung vom Säuglings- bis zum Jugendalter in die allgemeine entwicklungsbegleitende Förderung eingebettet werden kann, ohne zum bloßen Funktionstraining verkürzt zu werden. Dabei hat sich die Gebärden-unterstützte Kommunikation (GuK) als eine besondere Hilfe bewährt, um vor allem die Schwierigkeiten beim Spracherwerb von Kindern mit Down-Syndrom auszugleichen.
 
AUS DEM INHALT
 
Einführung 9
1 Der Begriff des Down-Syndroms 11
2 Ursachen des Down-Syndroms 13
2.1 Freie Trisomie 21 13
2.2 Mosaikstruktur 14
2.3 Translokation 14
2.4 Ätiologische Faktoren 15
2.4.1 Alter der Mutter und des Vaters 16
2.4.2 Familiensituation 18
2.5 Genetische Beratung 19
2.5.1 Wiederholungsrisiko 19
2.5.2 Pränatale Diagnostik 20
2.5.3 Probleme der Beratung 21
2.5.4 Folgen der Pränataldiagnostik 22
2.6 Diagnosemitteilung und Bewältigungsprozesse 23
3 Beschreibung des Down-Syndroms 25
3.1 Syndromtypische Merkmale 25
3.1.1 Erscheinungsbild 25
3.1.2 Größe und Gewicht 27
3.1.3 Syndromspezifische Veränderungen und gesundheitliche Probleme. 27
3.1.4 Funktionsbeeinträchtigungen von Ohren und Augen 29
3.1.5 Spezielle Erkrankungen 31
3.1.6 Vorsorgeuntersuchungen 32
3.1.7 Lebenserwartung 32
3.2 Pädagogisch-psychologische Besonderheiten 33
3.2.1 Entwicklung 33
3.2.2 Intelligenz 38
3.2.3 Wahrnehmung 41
3.2.4 Verhalten 42
3.2.5 Fähigkeiten 44
3.2.6 Lernen 46
3.3 Therapie und Förderung 47
3.3.1 Medizinische Behandlung 48
3.3.2 Plastische Chirurgie 49
3.3.3 Therapeutische Maßnahmen 50
4 Spracherwerb und Sprachentwicklung 52
4.1 Kommunikation, Sprache und Sprechen 52
4.2 Syndromspezifische Besonderheiten 54
4.3 Sprachentwicklung 56
4.4 Syndromspezifische Veränderungen der Sprachentwicklung 61
5 Förderung von Kommunikation und Sprachentwicklung 64
5.1 Prodromale sprachliche Fähigkeiten und präverbale Kommunikation 64
5.2 Unterstützte Kommunikation 68
5.3 Gebärden-unterstützte Kommunikation - GuK 73
5.3.1 Gebärdensysteme im Vergleich 73
5.3.2 Theoretische Grundlagen von GuK 76
5.3.3 Methodisches Vorgehen 78
5.3.4 Erfahrungen mit dem GuK-System 85
5.4 Sprechenlernen durch Frühes Lesen 89
5.5 Gestützte Kommunikation 96
5.6 Sprachförderungsprogramme 98
6 Zweisprachigkeit bei Kindern mit Down-Syndrom 102
6.1 Sozio-kulturelle Ursachen der Zweisprachigkeit 102
6.2 Sprachentwicklung und Zweisprachigkeit 103
6.3 Bilingualismus oder Semilingualismus 105
6.4 Auswirkungen der Zweisprachigkeit auf die Kognition 106
6.5 Konsequenzen für die zweisprachige Erziehung 107
6.6 Erfahrungen mit Zweisprachigkeit bei Kindern mit Down-Syndrom 108
6.7 Empfehlungen für die zweisprachige Erziehung 110
6.8 Sprachforderung und Sprachtherapie bei Zweisprachigkeit 111
7 Sprachtherapie bei Kindern mit Down-Syndrom 114
7.1 Sprachförderung und Sprachtherapie als systemische Hilfe 114
7.2 Begründung einer syndromspezifischen Therapie 117
7.3 Orofaziale Beeinträchtigungen 118
7.3.1 Offene Mundhaltung 118
7.3.2 Atmung 118
7.3.3 Nase 119
7.3.4 Lippen 119
7.3.5 Zähne und Kiefer 120
7.3.6 Gaumen und Gaumensegel 121
7.3.7 Zunge 122
7.3.8 Orofaziale Regulationstherapie und die Gaumenplatte 123
8 Sprachstörungen 127
8.1 Artikulation 127
8.2 Syntax und Pragmatik 129
6
. Inhaltsverzeichnis
8.3 Stottern und Poltern 131
8.4 Stimmstörungen 134
9 Alters- und entwicklungsorientierte Sprachförderung
und Sprachtherapie 137
9.1 Sprachförderung und Sprachtherapie im Säuglings- und Kleinkindalter... 138
9.1.1 Sprachtherapie 138
9.1.1.1 Saugen und Kauen 139
9.1.1.2 Mundbehandlung und Lautanbahnung 141
9.1.2 Sprachförderung 142
9.1.3 Förderung motorischer Kompetenzen 144
9.1.4 Förderung allgemeiner sprachrelevanter Kompetenzen 146
9.1.5 Tabellarische Darstellungen 149
9.2 Sprachförderung und Sprachtherapie im Kindergartenalter 152
9.2.1 Sprachtherapie 153
9.2.2 Sprachförderung 155
9.2.3 Motorische Förderung 158
9.2.4 Institutionelle Förderung 158
9.2.5 Tabellarische Darstellungen 161
9.3 Sprachförderung im Schulalter 162
9.3.1 Kompetenzprofile 163
9.3.2 Sprachtherapie 165
9.3.3 Sprachförderung 167
9.3.4 Förderschule oder Integrationsklasse 172
9.3.5 Tabellarische Darstellungen 176
10 Übungen zur syndromspezifischen Sprachförderung 177
10.1 Atmungs- und Blaseübungen 177
10.2 Zungen-, Kiefer- und Kauübungen 180
10.3 Lippenübungen 182
10.4 Förderung der Gaumensegelbeweglichkeit 184
10.5 Förderung der auditiven Wahrnehmung 184
10.6 Förderung der visuellen Wahrnehmung 187
10.7 Förderung des Sprachverständnisses 189
10.8 Förderung des Sprechens 192
10.9 Förderung der Feinmotorik 200
10.10 Motorikübungen 201
10.11 Förderung der Selbstständigkeit und der sozialen Fähigkeiten 203
11 Perspektiven 206
Literaturverzeichnis 208
Details
VerfasserIn: Wilken, Etta
VerfasserInnenangabe: Etta Wilken
Jahr: 2010
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
Systematik: PN.LG
ISBN: 978-3-17-020148-4
2. ISBN: 978-3-17-021293-0
Beschreibung: 11. Aufl., 213 S. : Ill.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. 208 - 213
Mediengruppe: Buch