X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 10
Sonaten für Klavier & Violine
op. 23 & op. 30 Nr. 2
VerfasserIn: Beethoven, Ludwig van
Verfasserangabe: Beethoven. Andreas Staier [Pianoforte] ; Daniel Sepec [Vl]
Jahr: 2006 (2005)
Verlag: Arles, Harmonia Mundi Musique
Mediengruppe: Compact Disc
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.01B Beeth (Violine) / College 5a - Szene / Sammlung Duffek Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Um das Jahr 1800 erhielt Beethoven vom Fürsten Karl Lichnowsky ein besonderes Ehrengeschenk: Der musikbegeisterte Adlige verehrte dem Komponisten einen Satz Streichquartett-Instrumente und verband mit dieser Gabe zweifellos die Hoffnung, Beethoven werde mit seinen genialen Fähigkeiten die Wiener Klassik des bereits verstorbenen Mozart und des allseits verehrten Greises Haydn krönen und in das neue Jahrhundert weitertragen. Beethoven archivierte diese Instrumente auf seine übliche Weise, die uns heute vielleicht brachial anmuten mag: Auf der Rückseite brachte er sein Siegel an und ritzte ein ¿B¿ in den Boden der Instrumente. Die wenig feinfühlige Methode der Kennzeichnung hat jedoch ihr Gutes, sind so Streichinstrumente aus dem Besitz Beethovens bis heute leicht zu identifizieren. Das hat der Geige, auf der die Sonaten der vorliegenden Einspielung erklingen, unzweifelhaft geholfen, nach einer Odyssee, die dem Tod des Meisters folgte, den Weg in die Bonner Beethoven-Gedenkstätte zu finden. Die außerordentliche Generosität ihrer letzten Besitzerin, die als vom Nationalsozialismus Verfolgte kaum einen Anlass hatte, sich einer deutschen Institution gegenüber großzügig zu zeigen, ermöglichte diese Heimkehr in den Nachlass Ludwig van Beethovens. In der Tat liest sich die Geschichte, die Dr. Michael Ladenburger, Kustos der Sammlungen des Bonner Beethoven-Hauses, berichtet, wie ein modernes Märchen. 1995 nahm Frau Gerda Taussig (1913-2003) aus New Hampshire telefonischen Kontakt mit dem Beethoven-Haus auf. Auf der Flucht vor den Nazis aus ihrem Geburtsland Österreich hatte sie bei ihrer Tante in Zürich Unterschlupf gefunden, bevor sie nach Großbritannien und schließlich weiter in die USA emigrierte. Von dieser Tante erbte sie 1992 die in vernachlässigtem Zustand befindliche Violine, die aber doch die deutlichen Zeichen einer Verbindung zu Ludwig van Beethoven trug. Energisch betrieb die alte Dame die Rückführung dieses Schatzes in die Heimat seines prominenten Besitzers, vertraute es ohne jegliche Formalitäten dem Kustos zur weiteren Überprüfung seiner Echtheit an und überließ es schließlich dem Beethoven-Haus in Bonn für einen symbolischen Betrag. So konnte die Gedenkstätte erstmals seit über 70 Jahren die Übernahme eines der raren Instrumente aus Beethovens Besitz verbuchen. Eine aufwendige Restaurierung des Instruments beseitigte alle im Laufe der Zeit vorgenommenen Veränderungen am Instrument und stellte den Urzustand der um 1700 in Salzburg gebauten Geige wieder her. Kustos Dr. Michael Ladenburger hat diese CD ¿dem ehrenden Andenken der inzwischen leider verstorbenen Stifterin¿ gewidmet. "Mitreißend das wohlartikulierte, dynamisch ausdifferenzierte Spiel von Sepec, kraftvoll-intellektuell das Feuerwerk, das Staier auf seinem Instrument entfacht." FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND. M. Hengelbrock in FonoForum 01 / 07: "Daniel Sepec und Andreas Staier führen einen Beethoven vor, dessen vorwärtsdrängender Elan keine Widerstände überwinden muss. Sepec besticht mit leichtläufiger Technik, differenziertem Vibrato und geschmackvollen Klangschattierungen, Staier mit klaren Akzenten und breiter Dynamik." (Quelle: www.jpc.de)
Details
VerfasserIn: Beethoven, Ludwig van
VerfasserInnenangabe: Beethoven. Andreas Staier [Pianoforte] ; Daniel Sepec [Vl]
Jahr: 2006 (2005)
Verlag: Arles, Harmonia Mundi Musique
Enthaltene Werke: 1. Sonate n° 7 op. 30 n° 2 c-moll, 2. Douze Variations pour violon et piano WoO 40 sur l'air "Se vuol ballare" des Noces de Figaro de Mozart, 3. Sonate n° 4 op. 23 a-moll
Systematik: CD.01B
Interessenkreis: Sammlung Duffek
Beschreibung: 1 CD (55:02 Min.) + fixiertes Beiheft
Beteiligte Personen: Staier, Andreas; Sepec, Daniel
Originaltitel: Sonaten, Vl Kl ; Variationen
Fußnote: Interpr.: Andreas Staier, pianoforte Graf, 1824 ; Daniel Sepec, violon de Beethoven (Salzbourg, c. 1700). - Aufn.: octobre 2005 à la Beethoven-Haus Bonn. - Bestellnr.: HMC 901919.
Mediengruppe: Compact Disc