X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


17 von 86
Bürgergesellschaft, Recht und Demokratie
Verfasserangabe: hrsg. von Bert van den Brink ...
Jahr: 1995
Verlag: Frankfurt, Suhrkamp
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.PV Bürg / College 3a - Gesellschaft, Politik / Sammlung Duffek Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
"Wie können in pluralistischen, multikulturellen Gesellschaften soziale Gerechtigkeit und Demokratie gedacht und dauerhaft gesichert werden? Der vorliegende Band dokumentiert liberale, kommunitaristische, diskurstheoretische und feministische Antworten auf diese Frage. Soziale Gerechtigkeit und Demokratie sind nicht nur eine Frage der möglichst idealen Gesellschaftsform, sondern auch abhängig vom aktiven politischen Handeln des Bürgers und seiner politischen Identität. Es ist diese Einsicht, die der auffälligen, plötzlichen Wiederkehr von Begriffen wie 'Staatsbürgerschaft' und 'civil society' ins Zentrum der politisch-philosophischen Debatte zugrunde liegt. Es besteht aber kein Konsens darüber, wie die Begriffe Staatsbürgerschaft und politische Ethik in einer zeitgemäßen politischen Theorie weiter bestimmt werden sollten. Kommunitaristen vertreten die These, daß nur die Wiederbelebung der klassischen Idee des politischen Ethos den Zusammenhalt der Gesellschaft und damit der Stabilität politischer Gebilde gewährleisten kann. Liberale wittern im Kommunitarismus eine Rückkehr zu konservativen Werten, welche Errungenschaften wie individuelle Entscheidungs- und Handlungsfreiheit und das Recht auf Kritik rückgängig machen würde. Diskurstheoretiker wenden ihre Aufmerksamkeit der Frage zu, wie die Partizipation der Bürger an der politischen Meinungs- und Willensbildung liberale Errungenschaften, wie eine Form von politischer Solidarität sicherstellen kann. Teilweise als Kritikerinnen dieser drei Strömungen haben feministische Autorinnen in den letzten Jahren die Ansicht vertreten, daß die Zuerkennung von Bürgerrechten trotz allem als Mechanismus der Ausschließung ganzer gesellschaftlicher Gruppen funktioniert hat." (Autorenreferat)
Details
VerfasserInnenangabe: hrsg. von Bert van den Brink ...
Jahr: 1995
Verlag: Frankfurt, Suhrkamp
Systematik: GP.PV
Interessenkreis: Sammlung Duffek
ISBN: 3-518-11805-6
Beschreibung: 1. Aufl., 493 S.
Beteiligte Personen: Brink, Bert van den
Sprache: Deutsch
Fußnote: Aus dem Engl. übers.
Mediengruppe: Buch