X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 4
Der weiße Mann
ein Anti-Manifest
VerfasserIn: Di Blasi, Luca
Verfasserangabe: Luca Di Blasi
Jahr: 2013
Verlag: Bielefeld, Transcript-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.OM Di Bl / College 3h - Gender Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Weiße Männer werden zunehmend aus dem Zentrum, das sie Jahrhunderte lang wie selbstverständlich besetzten, gedrängt. Dieser Prozess, so begrüßenswert er ist, birgt Sprengstoff. Dazu gehört die Versuchung, Dezentrierung mit Marginalisierung und Privilegienabbau mit Diskriminierung zu verwechseln und sich schließlich als »Opfer der Opfer« zu bemitleiden.
 
Die blutigen Attentate von Anders Breivik haben die Gefahren einer sich bedroht fühlenden weißen Männlichkeit sichtbar gemacht. In seinem Essay erkundet Luca Di Blasi schrittweise die Möglichkeiten und Grenzen männlicher Selbstpositionierung. Er legt das Dilemma frei, in dem sich weiße Männer im Multikulturalismus befinden und bahnt den Weg für eine neue Perspektive jenseits vertrauter Formen der Selbsthysterisierung und Selbstüberhebung.
 
 
Inhalt
Einleitung | 7
1. Schnittmengen | 11
2. Die weißen Heten | 17
3. Aufbruch nach Pandora | 21
4. Der Mann ohne Eigenschaften | 27
5. This eye fucks the world | 33
6. Ressentiment von oben | 41
7. White Trash | 51
8. Islamophobe Allianzen | 55
9. A strong horse and a weak horse | 59
10. Das Problem der Ausnahme | 65
11. Die Letzte der Minderheiten | 73
12. Transpartikularismus | 81
13. Versöhnende Spaltung | 89
Postskriptum | 99
Bibliographie | 101
Danksagung | 107
Zum Autor | 109
 
 
Details
VerfasserIn: Di Blasi, Luca
VerfasserInnenangabe: Luca Di Blasi
Jahr: 2013
Verlag: Bielefeld, Transcript-Verl.
Systematik: GS.OM
ISBN: 3-8376-2525-7
2. ISBN: 978-3-8376-2525-7
Beschreibung: 106 S. : Ill.
Sprache: ger
Fußnote: Literaturverz. S. [101] - 106
Mediengruppe: Buch