X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 17
Gestalttherapie
VerfasserIn: Maragkos, Markos
Verfasserangabe: Markos Maragkos
Jahr: 2017
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPH Mara / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPH Mara / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Das Buch ist eine fundierte Einführung in die Gestalttherapie und möchte auf eine kurze, aber intensive Entdeckungsreise einladen. In Abgrenzung zu anderen psychotherapeutischen Verfahren, die sich auf die Suche nach unterbewussten Konflikten machen oder alternatives Verhalten aufbauen, stellt die Gestalttherapie die lebendige Begegnung zwischen Therapeuten und Patienten in den Mittelpunkt. Entsprechend werden psychische Störungen als Störungen des Kontakts verstanden. Viele wirksame gestalttherapeutische Interventionen, wie beispielsweise der "leere Stuhl" oder die Arbeit mit inneren Anteilen, sind längst auch von anderen Therapierichtungen übernommen worden.
 
AUS DEM INHALT: / / Geleitwort zur Reihe 5 / / Vorwort. 9 / / 1 Einleitung - Was ist Gestalttherapie? 15 / / 2 Entstehung der Gestalttherapie 19 / 2.1 Grundlagen und Einflüsse 19 / 2.2 Gründerfiguren 31 / / 3 Zentrale Begriffe und Kernkonzepte, therapietheoretische Grundlagen 45 / 3.1 Figur-/Hintergrund-Konzept. 45 / 3.2 Gestalt und Gestaltbildungsprozess 48 / 3.3 Awareness (Gewahrsein) und Awareness- Kontinuum. 50 / 3.4 Hier-und-Jetzt-Prinzip 51 / 3.5 Organismische Selbstregulation, Selbstaktualisierung, Assimilation und Wachstum 52 / 3.6 Selbst und Persönlichkeit. 53 / 3.7 Kontakt, Kontaktfunktionen und Grenze 60 / 3.8 Kontaktunterbrechungsmechanismen oder Kontaktstörungen. 71 / 3.9 Widerstand. 78 / 3.10 Verantwortung 80 / 3.11 Topdog vs. Underdog 82 / 3.12 Was ist nun Gestalttherapie? 83 / / 4 Kernelemente der Diagnostik 84 / 4.1 Diagnostik in der Gestalttherapie. 85 / 4.2 Modelle einer gestalttherapeutischen Diagnostik 88 / 4.3 Gestalttherapeutische Diagnostik: Definition und Prozessmodell 89 / 4.4 Gesundheit und Krankheit. 90 / 4.5 Gestalttherapeutisch-klassifikatorische Ansätze einer Diagnostik. 92 / / 5 Kernelemente der Therapie 98 / 5.1 Typischer Ablauf. 100 / 5.2 Techniken der Gestalttherapie 105 / / 6 Verwandtschaft mit anderen Verfahren 140 / / 7 Settings und die therapeutische Beziehung 146 / / 8 Wissenschaftliche Evidenz 151 / 8.1 Eine "besondere" Schwierigkeit für die Gestalttherapie 151 / 8.2 Wissenschaftliche Evidenz - Stand der Dinge. 155 / / 9 Schlusswort 158 / / 10 Institutionelle Verankerung sowie Infos zu Aus-, Fort- und Weiterbildung 162 / / Literatur 164 / / Stichwortverzeichnis 175
Details
VerfasserIn: Maragkos, Markos
VerfasserInnenangabe: Markos Maragkos
Jahr: 2017
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
Systematik: PI.HPH
ISBN: 3-17-028695-1
2. ISBN: 978-3-17-028695-5
Beschreibung: 1. Auflage, 177 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis Seite 164 - 173
Mediengruppe: Buch