X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


76 von 358
Fidelio
op. 72. Opera in 2 acts. The 2015 Salzburg production, recorded live at the Großes Festspielhaus, Salzburg, August 7-13, 2015
Verfasserangabe: Ludwig van Beethoven. Libretto: Joseph Sonnleithner, Stephan von Breuning & Georg Friedrich Treitschke. Wiener Philharmoniker. Conductor: Franz Welser-Möst. With Jonas Kaufmann ... A prod. of ORF ... in coop. with 3sat ...
Jahr: 2016 (2015)
Verlag: Gütersloh, Sony Music Entertainment International
Mediengruppe: DVD
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: TT.KM.03 Beethoven / College 5a - Szene Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Florestan ist von Gouverneur Pizzaro zu Unrecht ins Gefängnis geworfen worden. Seine Frau Leonore verkleidet sich als Mann, um zu ihm zu gelangen. Unter dem Namen Fidelio erschleicht sie sich bei dem Kerkermeister Rocco einen Hilfsposten.Sie überredet den Kerkermeister, sie mit zu den Gefangenen zu nehmen; ihren Mann Florestan kann sie jedoch nirgends entdecken.Schließlich erfährt sie, daß er, getrennt von den übrigen Gefangenen in einem tiefen Verließ schmachtet. Leonore belauscht ein Gespräch zwischen Rocco und dem Gouverneur. Sie erfährt, daß Pizzaro seinen politischen Gegner Florestan töten will, noch bevor der Minister dem Gefängnis einen Kontrollbesuch abstattet. So kommt es, daß ausgerechnet Leonore mithelfen muß, für ihren Mann das Grab zu schaufeln. Endlich hat Leonore Florestans Verließ gefunden.Pizzaro erscheint mit einem Dolch, um ihn zu töten. Leonore wirft sich schützend vor Florestan und gibt sich als Frau und Gattin zu erkennen. Sie hat eine Pistole und hält Pizzaro damit in Schach. In diesem Moment erscheint der Minister. Er erkennt in Florestan einen längst totgeglaubten Freund wieder. Er läßt Pizzaro verhaften und begnadigt alle unschuldigen Gefangenen.
Claus Guth's strikingly experimental new production drew fervent reactions at ist premiere at the 2015 Salzburg Festival. On an elegantly spartan set - suggestive of Freud's "salon of the unconscious" - the opera is reworked with amplified noises and ambient sounds replacing the traditional dialogue and the addition of hand-signing doppelgangers to shadow some of the lead characters. Guth's conceptual exploration of the mind's ability to self-impose its own prison is brillantly executed by Jonas Kaufmann, "impressively mastering the brief but great hurdles of Florestan with his dark, glowing tenor voice", and by Adrianne Pieczonka's "triumphantly sung Leonore".
 
Details
VerfasserInnenangabe: Ludwig van Beethoven. Libretto: Joseph Sonnleithner, Stephan von Breuning & Georg Friedrich Treitschke. Wiener Philharmoniker. Conductor: Franz Welser-Möst. With Jonas Kaufmann ... A prod. of ORF ... in coop. with 3sat ...
Jahr: 2016 (2015)
Verlag: Gütersloh, Sony Music Entertainment International
Systematik: TT.KM.03
Beschreibung: 1 DVD-Video (NTSC, Ländercode 0, DVD-9, ca. 136 Min.) : farb., stereo, LPCM, DTS 5.1, Bildformat 16:9 + 1 Beiheft
Schlagwörter: DVD-Video, Deutsch, Sprache, Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Koreanisch, Spanisch, Untertitel <Film>, Audiodeskription, Dalmatisch, DVD-Film, Deutsche Sprache, Hochdeutsch, Neuhochdeutsch, Sprachen, Britisches Englisch, Chinesisch / Nationalsprache, Chinesisch / Reichssprache, Dialogübersetzung <Film>, Englische Sprache, Französische Sprache, Guanhua <Standardsprache>, Guoyu, Italienische Sprache, Kastilisch, Kuanhua <Standardsprache>, Kuo-yü, Langue d'Oil, Mandarin <Standardsprache>, P'u-t'ung-hua, Putonghua, Spanische Sprache, DVD, Denglisch, Geheimsprache, Jiddisch, Schlagfertigkeit, Schweizerdeutsch, Südgermanische Sprachen, Altenglisch, Amerikanisches Englisch, Asiatische Sprachen, Galloromanisch, Iberoromanisch, Italoromanisch, Nordseegermanische Sprachen, Sinotibetische Sprachen
Fußnote: After "Léonore, ou L'amour conjugal" by Jean-Nicolas Bouilly (Libretto) and Pierre Gaveaux (Musik). - Salzburger Festspiele. Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor. Chorus master: Ernst Raffelsberger. Stage director: Claus Guth. Video director: Michael Beyer. Video producer: Magdalena Herbst. - Sprache: dt., Untertit.: italien., engl., französ., dt., span., chines., korean., Menus: engl.
Mediengruppe: DVD