X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 95
Familien-Stärken
Behinderung, Resilienz und systemische Therapie
VerfasserIn: Retzlaff, Rüdiger
Verfasserangabe: Rüdiger Retzlaff. Mit einem Vorw. von Arist von Schlippe
Jahr: 2010
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.T Retz / College 3e - Pädagogik / Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Ressourcenorientierte Beratung bei Familien mit behinderten Kindern - Welche Stärken zeichnen Familien behinderter Kinder aus, denen es gelingt, »trotz alledem« ein erfülltes Leben zu führen? Und wie können Beratung und Therapie diese Stärken fördern? Rüdiger Retzlaff untersucht, wie Akzeptanz und Resilienz entstehen und gibt detaillierte Anleitungen für die ressourcenorientierte Arbeit. Das Leben mit einem behinderten Kind ist für Eltern eine große Herausforderung - doch viele Familien kommen mit ihrer Lebenssituation bemerkenswert gut zurecht. Welche Stärken zeichnen kompetente Familien aus, denen es gelingt, »trotz alledem« ein erfülltes Leben zu führen? Und wie können Beratung und Therapie diese Stärken fördern? Ausgehend von Konzepten der systemischen Therapie, der Familien- und Kohärenzforschung und Interviews mit Familien vermittelt Retzlaff ein Verständnis davon, welche Familienmuster und Einstellungen dazu beitragen, dass Akzeptanz und Resilienz entstehen. In einem ausführlichen praktischen Teil finden Berater konkrete Hinweise und detaillierte Anleitungen für die ressourcenorientierte Arbeit, die gezielt die Stärken von Familien behinderter Kinder ansprechen. / / / / REZENSION: / / "Es ist ein hervorragendes Buch, welches im Bücherregal von Menschen, die systemisch mit behinderten Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern arbeiten, auf keinen Fall fehlen sollte. Darüber hinaus wäre zu wünschen, dass es in sehr vielen Bibliotheken für Menschen auf der Suche nach entsprechenden Informationen präsent ist." socialnet.de - Prof. Dr. Peter Bünder / / /
AUS DEM INHALT: / / Vorwort 9 / I Grundlagen / 1 Einleitung 15 / 2 Behinderungen 21 / 2.1 Einführung 21 / 2.2 Körperliche Behinderungen 25 / 2.3 Geistige Behinderung 26 / 2.4 Genetisch bedingte Syndrome und Behinderungen 29 / 2.5 Das Rett-Syndrom 31 / 2.6 Seelische Behinderung 32 / 2.7 Chronische Krankheiten 33 / 2.8 Schwermehrfachbehinderung 33 / 2.9 Zusammenfassung 35 / 3 Familie und Behinderung 36 / 3.1 Einführung 36 / 3.2 Das Modell der familiären Anpassung an Behinderung / und chronische Krankheit 37 / 3.3 Stresserleben und Behinderung 59 / 3.4 Studien zu kompetenten Familien 72 / 3.5 Zusammenfassung 78 / II Theorotische Modelle / 4 Familien-Stresstheorie 81 / 4.1 Einführung 81 / 4.2 Das ABCX-Modell 81 / 4.3 Die Balance von Ressourcen und Stressoren 84 / 4.4 Ressourcen 85 / 4.5 Bedeutungsgebungsprozesse im Familien-Stressmodell 88 / 4.6 Bedeutungswandel und soziokulturelle Faktoren 91 / 4.7 Zusammenfassung 92 / 5 Familienresilienz 93 / 5.1 Einführung 93 / 5.2 Resilienz als individuelles Merkmal 93 / 5.3 Resilienz von Familien 95 / 5.4 Schlüsselprozesse der Familienresilienz 98 / 5.5 Kritische Anmerkungen zum Resilienzbegriff 110 / 5.6 Zusammenfassung in / 6 Das Familien-Kohärenzgefühl 113 / 6.1 Einführung 113 / 6.2 Kohärenz als individuelles Konstrukt 113 / 6.3 Kohärenz auf Familienebene 121 / 6.4 Eigene Untersuchungen mit dem Familien-Kohärenzbogen 127 / 6.5 Zusammenfassung 136 / 7 Narrative Ansätze 138 / 7.1 Einführung 138 / 7.2 Narrative als Sinnstrukturen menschlichen Erlebens 138 / 7.3 Krankheit und Bedeutungsgebung 139 / 7.4 Leitmotive in krankheitsbezogenen Narrativen 144 / 7.5 Familiengeschichten und therapeutische Zugänge 145 / 7.6 Zusammenfassung 146 / 8 Kohärenzerleben aus Familiensicht 147 / 8.1 Einführung 147 / 8.2 Narrative Typenbildung 149 / 8.3 Geschichte der wiedergefundenen Balance 151 / 8.4 Geschichte vom langen, mühsamen Weg bergauf 160 / 8.5 Zusammenfassung 167 / Inhalt 7 / m Therapie und Beratsing / 9 Beratungspraxis 179 / 9.1 Einführung 179 / 9.2 Allgemeine Beratungsprinzipien 183 / 9.3 Aufgaben in der akuten Anpassungsphase 187 / 9.4 Aufgaben in der mittleren Anpassungsphase 201 / 9.5 Aufgaben in der langen Anpassungsphase 244 / 9.6 Persönliche Themen von Beratern 246 / Anhang / Überregionale Behindertenverbände und Selbsthilfegruppen 251 / Literatur 252 / Personenregister 281 / Sachregister 287
Details
VerfasserIn: Retzlaff, Rüdiger
VerfasserInnenangabe: Rüdiger Retzlaff. Mit einem Vorw. von Arist von Schlippe
Jahr: 2010
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Systematik: PN.T
ISBN: 978-3-608-94635-2
2. ISBN: 3-608-94635-7
Beschreibung: 1. Aufl., 288 S. : Ill.
Beteiligte Personen: Schlippe, Arist von
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. [252] - 280
Mediengruppe: Buch