X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


36 von 212
Die Angst vor den Barbaren
kulturelle Vielfalt versus Kampf der Kulturen
Verfasserangabe: Tzvetan Todorov
Jahr: 2010
Verlag: Hamburg, Hamburger Ed.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GP.PT Todo / College 3a - Gesellschaft, Politik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Gut geschriebene Auseinandersetzung mit dem populären dualistischen Modell "Westen - Islam". Todorov widmet sich dabei den Begriffen Barbarei und Zivilisation, Kultur und kollektive Identität, und interpretiert jene Konflikte, die heute nach dem von Samuel Huntington geprägten Muster des "Kampfs der Kulturen" gedeutet werden. Anhand von aktuellen Kontroversen warnt er vor den Folgen dieses manichäischen Freund-Feind-Denkens (z.B. dem "Krieg gegen den Terror", der zu einer Rehabilitierung "barbarischer" Methoden im Dienste der "Zivilisation" führt) und zeigt, dass kulturelle Vielfalt und universal gültige zivilisatorische Werte kein Widerspruch sind. (I-11/09-C3) (GM ZWs / PL)
Details
VerfasserInnenangabe: Tzvetan Todorov
Jahr: 2010
Verlag: Hamburg, Hamburger Ed.
Systematik: GP.PT, I-11/09, GS.BM
ISBN: 978-3-86854-221-9
2. ISBN: 3-86854-221-3
Beschreibung: 1. Aufl., 287 S.
Beteiligte Personen: Utz, Ilse [Übers.]
Originaltitel: La peur des barbares. Au-déla du choc des civilisations <dt.>
Fußnote: Orig.-Ausg.: Éditions Robert Laffont, Paris. - Literaturverz. S. 276 - 281
Mediengruppe: Buch