X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


18 von 2195
Generation Greta
was sie denkt, wie sie fühlt und warum das Klima nur der Anfang ist
VerfasserIn: Hurrelmann, Klaus
Verfasserangabe: Klaus Hurrelmann
Jahr: 2020
Verlag: Weinheim ; Basel, Beltz
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.B Hurr / College 3e - Pädagogik Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.B Hurr / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 20.12.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.B Hurr / College 3u - Neuerwerbungen / Startseite Status: Vorbestellt Frist: Vorbestellungen: 1
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: PN.B Hurr Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 21., Brünner Str. 27 Standorte: PN.B Hurr / Alternativen Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 22., Barbara-Prammer-Allee 11 Standorte: PN.B Hurr Status: Entliehen Frist: 03.01.2022 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 23., Breitenfurter Str. 358 Standorte: PN.B Hurr / Alternativen Status: Entliehen Frist: 29.12.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-20/06-C3) (GM ZWs / PL)
Mit der Klimabewegung fing es an, aber diese ist erst der Anfang. Die Generation Greta nimmt die Gestaltung der Zukunft selbst in die Hand. Die nach der Jahrtausendwende geborenen jungen Menschen wollen dabei keinen Generationenkonflikt, sondern gemeinsam mit der Generation ihrer Eltern dringend notwendige Veränderungen anstoßen.
Was bewegt Hunderttausende Jugendlicher, auf die Straße zu gehen? Welche Werte, Ziele und Vorstellungen haben sie für ihr Leben und die Zukunft unserer Gesellschaft? Wie denkt die Generation Greta über Einwanderung, Heimat, Europa, soziale Gerechtigkeit, Bildung und Ausbildung, Partnerschaft und sexuelle Identität?
Der bekannte Jugendforscher Klaus Hurrelmann und der Journalist Erik Albrecht schildern die Gedanken- und Gefühlswelt der Generation Greta anhand von Studien, Porträts und zahlreichen Gesprächen, die sie mit jungen Menschen geführt haben. Und sagen, wo wir sie unterstützen sollten, weil sonst Stillstand droht.
 
INHALT / / Vorwort 7 / 1 Warum das Klima der Anfang ist 10 / 2 Gretas Generation 34 / 3 Schulterschluss statt Generationenkonflikt 48 / 4 Klimaprotest versus Populismus 64 / 5 Kein Bock auf Parteien 83 / 6 Digital immer einen Schritt voraus 101 / 7 Bildung interaktiv 124 / 8 Was der Schule fehlt 145 / 9 Wer in der jungen Generation zu kurz kommt 164 / 10 Arbeit im Wandel 186 / 11 Generation Greta privat 219 / 12 Warum das Klima erst der Anfang ist 243 / Anmerkungen 255 / Literatur 264
Details
VerfasserIn: Hurrelmann, Klaus
VerfasserInnenangabe: Klaus Hurrelmann
Jahr: 2020
Verlag: Weinheim ; Basel, Beltz
Systematik: PN.B, I-20/06
ISBN: 978-3-407-86623-3
2. ISBN: 3-407-86623-2
Beschreibung: 270 Seiten
Schlagwörter: Generation, Geschichte 1997-2012, Jahrgang, Klimaschutz, Soziologie, Zukunft, Jugend <16-25 Jahre>, Gesellschaft, Jugendforschung, Jugendsoziologie, Klimaänderung, Politik, Altersgruppe, Prognose, Prognose 2010, Wirklichkeitswissenschaft, Sein, Allgemeine Soziologie, Geburtsjahrgang, Gesellschaft / Theorie, Gesellschaftslehre <Soziologie>, Gesellschaftstheorie, Klima / Umweltpolitik, Klima / Umweltschutz, Klimapolitik, Klimaschutzpolitik, Klimaänderung / Umweltschutz, Soziallehre <Soziologie>, Sozialtheorie, Zukunftsentwicklung, Zukunftsvorstellung, Jugend / Soziologie, Jugendkunde, Klima / Veränderung, Klimaveränderung, Klimawandel, Klimawechsel, Politische Entwicklung, Politische Lage, Staatspolitik, Politische Generation, Sozialökologie, Zeit , Anthropogene Klimaänderung, Außenpolitik, Forstpolitik, Geopolitik, Informationsgesellschaft, Innenpolitik, Klima, Leistungsgesellschaft, Segmentierte Gesellschaft, Stammesgesellschaft, Volkstumspolitik, Weltpolitik
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 264-270
Mediengruppe: Buch