X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


8 von 77
Die Deutungen der Quantentheorie
VerfasserIn: Baumann, Kurt; Sexl, Roman
Verfasserangabe: Kurt Baumann ; Roman U. Sexl
Jahr: 1992
Verlag: Braunschweig [u.a.], Vieweg
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.PR Baum / College 6a - Naturwissenschaften Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
,,(...) Baumann und Sexl liefern auf den ersten 40 Seiten einen knappen, aber verständlichen Überblick über die philosophische Auseinandersetzung von den Anfängen der Quantentheorie bis heute. Der Schwerpunkt des Buches liegt auf einer Zusammenstellung der Jahre 1926 bis 1972, die sich aus verschiedenen Blickwinkeln dem Thema widmen und zum Teil zum ersten Mal in deutscher Sprache veröffentlicht werden. Für Liebhaber der Materie ein Leckerbissen. (... )"Bild der Wissenschaft (Quelle: amazon.de)
 
 
 
 
 
 
/ AUS DEM INHALT: / / /
 
 
Vorwort V
 
Teil 1
 
Die Deutungen der Quantentheorie 1
 
 
 
I Der Weg nach Kopenhagen 4
 
1 Der Dualismus Teilchen - Welle 4
 
2 Die statistische Deutung der neuen Mechanik 8
 
3 Die Unbestimmtheitsrelation 12
 
4 Die Kopenhagener Deutung 16
 
5 von Neumanns Bewußtsein verändert die Welt 19
 
6 Das (vorläufige) Ende des Determinismus 22
 
 
 
II Paradoxien tauchen auf 24
 
7 Gott würfelt nicht 24
 
8 Schrödinger erfindet eine Katze 27
 
 
 
III Kritik und Weiterentwicklung der Deutung 29
 
9 Quantenmechanik und Marxismus 29
 
10 Rückblick auf Kopenhagen - 32
 
 
 
IV Der neue Determinismus und die unteilbare Welt 34
 
11 Rückkehr zum Determinismus? 34
 
12 Die Wellenfunktion der Welt 39
 
 
 
Teil 2
 
Originalabhandlungen 47
 
1 Max Born Zur Quantenmechanik der Stoßvorgänge (1926) 48
 
2 Werner Heisenberg Über den anschaulichen Inhalt der quantenmechanischen Kinematik und Mechanik (1927) 53
 
3 Albert Einstein, Boris Podolsky und Nathan Rosen Kann man die quantenmechanische Beschreibung der physikalischen Wirklichkeit als vollständig betrachten? (1935) 80
 
4 Niels Bohr Kann man die quantenmechanische Beschreibung der physikalischen Wirklichkeit als vollständig betrachten? (1935) . . 87
 
5 Erwin Schrödinger Die gegenwärtige Situation in der Quantenmechanik (1935) 98
 
6 Wladimir Fock Kritik der Anschauungen Bohrs über die Quantenmechanik (1952) 130
 
7 Werner Heisenberg Die Entwicklung der Deutung der Quantentheorie (1955) 140
 
8 Niels Bohr Über Erkenntnisfragen der Quantenphysik (1958) 156
 
9 David Bobm Vorschlag einer Deutung der Quantentheorie durch "verborgene" Variable (1952) 163
 
10 John S. Bell Über das Problem verborgener Variabler in der Quantentheorie (1966) 193
 
11 Bryce DeWitt Quantenmechanik und Realität (1970) 206
 
12 John S. Bell Everetts Theorie des Meßprozesses und de Broglies Führungswellen (1972) 222
 
 
 
Quellenverzeichnis 229
 
Namen- und Sachwortverzeichnis 230
 
Details
VerfasserIn: Baumann, Kurt; Sexl, Roman
VerfasserInnenangabe: Kurt Baumann ; Roman U. Sexl
Jahr: 1992
Verlag: Braunschweig [u.a.], Vieweg
Systematik: NN.PR
ISBN: 3-528-28540-0
Beschreibung: 3., überarb. Aufl., Nachdr., IX, 233 S. : Ill.
Mediengruppe: Buch