X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


28 von 46
Judith Butlers Philosophie des Politischen
kritische Lektüren
Verfasserangabe: Gerald Posselt, Tatjana Schönwälder-Kuntze, Sergej Seitz (Hg.) ; mit zwei Beiträgen von Judith Butler
Jahr: 2018
Verlag: Bielefeld, transcript
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.BF Butler / College 3c - Philosophie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Judith Butler zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Denker*innen im Bereich der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften sowie der Gender Studies und der Queer Theory. Darüber hinaus ist ihr Beitrag zur politischen Philosophie kaum zu unterschätzen. Dieser Band versammelt ¿ neben einem Originaltext von Butler und einem Roundtable-Gespräch ¿ Artikel ausgewiesener Expert*innen, die aus unterschiedlichen Perspektiven die Dimensionen des Politischen in Butlers Arbeiten kritisch würdigen. Schwerpunkte sind das Verhältnis von Philosophie, Theorie und politischer Praxis, die Konstitution politischer Subjektivität, die Möglichkeiten politischer Handlungsfähigkeit sowie das emanzipatorische Potenzial performativer Körperpraktiken. / / /
AUS DEM INHALT: / / Dimension des Politischen / Butler und die politische Philosophie / Sergej Seitz / Tatjana Schönwälder-Kuntze / Gerald Posselt | 7 / / I. THEORETISIERUNGEN / / Haben philosophische Methoden politisches Gewicht? / Tatjana Schönwälder-Kuntze | 23 / / Politiken des Performativen / Butlers Theorie politischer Performativität / Gerald Posselt | 45 / / Zwischen Ethik und Politik / Butler und das Denken der Alterität / Sergej Seitz | 71 / / II. NORMEN UND NORMATIVIERUNGEN / / Zur Normativität in Anerkennungsverhältnissen / Politiken der Anerkennung bei Honneth und Butler / Matthias Flatscher / Florian Pistrol | 99 / / Normen ¿ Subjekte ¿ Gewalt / Mit Butlers Politik gegen hegemoniale Heteronormativität / María do Mar Castro Varela / Nikita Dhawan | 125 / / Ethik, Sozialität und Unverfügbarkeit / Ein lebendiger Ort für das ¿Ich¿ / Hanna Meißner | 151 / / Das Aufbegehren des Subjekts / Die Entunterwerfung und die Restrukturierung des Politischen nach Butler / Heike Kämpf | 169 / / III. VISIBILITÄTEN UND TRANSFORMATIONEN / / Paradoxien des Abstand-Nehmens / Butlers politische Theorie des Medialen / Julia Prager | 189 / / Wi(e)derständiges Gedenken / Trauer und Klage nach Butler / Andreas Oberprantacher | 209 / / Gefährdete oder gefährliche ¿Körper auf der Straße¿ / Butlers performative politische Philosophie des Protests / Hans-Martin Schönherr-Mann | 233 / / Plurale Performativität / Butler und Arendt über die Macht spontaner Versammlungen / Gerhard Thonhauser | 251 / / IV. PERSPEKTIVIERUNGEN / / Politische Philosophie bei Freud / Krieg, Zerstörung und die Fähigkeit zur Kritik / Judith Butler | 271 / / Politik, Körper, Vulnerabilität / Ein Gespräch mit Judith Butler / Judith Butler | 299 / / Siglenverzeichnis | 323 / / Autorinnen und Autoren | 325
Details
VerfasserInnenangabe: Gerald Posselt, Tatjana Schönwälder-Kuntze, Sergej Seitz (Hg.) ; mit zwei Beiträgen von Judith Butler
Jahr: 2018
Verlag: Bielefeld, transcript
Systematik: PI.BF
ISBN: 3-8376-3846-4
2. ISBN: 978-3-8376-3846-2
Beschreibung: 328 Seiten
Sprache: ger
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch