X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


16 von 88
Risiko Kindheit
die Entwicklung des Gehirns verstehen und Resilienz fördern
VerfasserIn: Strüber, Nicole
Verfasserangabe: Nicole Strüber
Jahr: 2019
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 02., Zirkusg. 3 Standorte: PI.HEK Strü Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: PI.HEK Strüb Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Strüb / College 3u - Neuerwerbungen Status: Entliehen Frist: 07.10.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HEK Strüb / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 18.10.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 11., Gottschalkgasse 10 Standorte: PI.HEK Strü Status: Entliehen Frist: 28.09.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 12., Meidlinger Hauptstraße 73 Standorte: PI.HEK Strüb Status: Entliehen Frist: 21.09.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 14., Hütteldorfer Str. 130 d Standorte: PI.HEK Strüb Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 19., Billrothstr. 32 Standorte: PI.HEK Strüb Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 20., Leystr. 53 Standorte: PI.HEK Strüb Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 20., Pappenheimg. 10-16 Standorte: PI.HEK Strüb Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 21., Brünner Str. 27 Standorte: PI.HEK Strüb Status: Entliehen Frist: 05.10.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
(I-19/16-C3) (GMK ZWs / PL)
Warum sind die ersten Lebensjahre so entscheidend für die Entwicklung unseres Gehirns? Warum fällt es manchen Menschen im späteren Leben schwer, Stress zu bewältigen und die Impulse im Griff zu halten? Dieses Buch erklärt, wie Risikokindheiten unsere Persönlichkeit und Psyche beeinflussen, wie man diese Risiken vermeiden und die entstandenen Defizite im Erwachsenenleben beheben kann. Armut, traumatisierte oder depressive Eltern, Scheidung, Flucht, emotionale Vernachlässigung, überfüllte Kitas und viele weitere in der frühen Kindheit auftretende Risiken können die Entwicklung des kindlichen Gehirns und die Reifung von Persönlichkeit und Psyche negativ beeinflussen. Und dies über Generationen hinweg! In verständlicher Sprache verknüpft Nicole Strüber aktuelle internationale Forschungsergebnisse. Sie zeigt auf, warum diese Risiken das Auftreten psychischer Probleme begünstigen und erklärt das Phänomen der Resilienz. Der Leser erfährt, ob und wie man einer negativen Entwicklung vorbeugen kann, und worauf es ankommt, wenn er sich später, als Erwachsener, noch ändern möchte.
INHALT / / ERLÄUTERUNGEN FÜR DEN LESER 9 / / 1 IST KINDHEIT EIN RISIKO ?. 11 / / 2 UNSER GEHIRN VERSTEHEN: / PSYCHE UND PERSÖNLICHKEIT. 21 / / 2.1 Wie unser Gehirn Fühlen und / Denken hervorbringt 25 / 2.2 Warum wir uns unterscheiden / und was früher Stress bewirkt. 31 / Stressbewältigung 38 / Selbstberuhigung 57 / Umgang mit Belohnungen. 62 / Impulshemmung 69 / Bindungsfähigkeit 73 / Risikobewertung 86 / 2.3 Wie sich unsere emotionale und soziale / Kompetenz entwickelt 93 / Wir lernen, unsere eigenen Gefühle / zu erkennen und zu benennen 95 / / / Wir lernen, die eigenen Gefühle flexibel der / Situation anzupassen 104 / Wir lernen, die Gefühle und die Perspektive / anderer zu erkennen 112 / Wir entwickeln Empathie.116 / 2.4 Gene und Erfahrungen: Wie das / / Gehirn / an seine Umwelt angepasst wird. 123 / Drei verschiedene Gen-Umwelt- / Wechselwirkungen 124 / Warum prägt uns Stress so?. 127 / / 3 RISIKOFAKTOREN: URSPRÜNGEEINER / SCHWIERIGEN KINDHEIT 132 / / 3.1 Risiko Schwangerschaft und Geburt 133 / Vorgeburtlicher Stress: / Fötale Programmierung. 134 / Frühgeburt . 141 / Geburt 145 / / 3.2 Risiko Darmflora. 148 / 3.3 Risiko Elternverhalten 154 / Peripartale Depressionen. 157 / Eltern mit einer eigenen schwierigen Kindheit / oder eigenen Traumatisierungen162 / Chronisch gestresste Eltern . 167 / Psychische Misshandlungen und / Vernachlässigung170 / Körperliche Misshandlungen. 178 / Drogensucht der Eltern 181 / Scheidung. 183 / / / 3.4 Risiko sexueller Missbrauch188 / / 3.5 Risiko Armut. 194 / 3.6 Risiko Krieg, Flucht und Migration 206 / / 3.7 Risiko Krippe?. 210 / 3.8 Risiko digitale Welt 220 / Säugling und Kleinkind .221 / Kindergartenalter224 / Spätere Kindheit228 / Elternsein in der digitalen Welt234 / / 4 VERERBUNG: VON EINER GENERATION / AN DIE NÄCHSTE . 237 / / 4.1 Mechanismen der generationsübergreifenden / Weitergabe 238 / (A) Epigenetische Programmierung und / neuronale Reifung: Prägende Erfahrungen / wiederholen sich 241 / (B) Epigenetische Vererbung: Eigenschaften / werden transgenerational weitergegeben.246 / / 4.2 Generationsübergreifende Traumatisierung. 250 / / 4.3 Generationsübergreifende Weitergabe / fürsorglichen elterlichen Verhaltens260 / / 5 RESILIENZ: WIE SIE ENTSTEHT UND / WIE SIE GEFÖRDERT WERDEN K A N N 264 / / 5.1 Was zeichnet Kinder aus, die Stress gut / überstehen?.269 / / / Löwenzahn-Kinder270 / Frühe sichere Bindungserfahrungen / fördern Resilienz. 276 / / 5.2 Wie kann man die Resilienz des Kindes stärken? 281 / Babymassage, Pekip und Co: / Mit Prävention zur Resilienz. 282 / / 6 AUSWEGE: KÖNNEN SIE TROTZ / FRÜHER PRÄGUNG GELINGEN ?.288 / / 6.1 Bis zu welchem Alter kann man eine ungünstige / Entwicklung ausgleichen? 289 / 6.2 Auswege im Kindesalter 301 / Förderung der Kinder im Elternhaus 302 / Förderung der Kinder in Pflege- / und Adoptivfamilien 308 / / 6.3 Auswege im Erwachsenenalter. 323 / Psychotherapie. 325 / Psychotherapie und das Gehirn326 / / ZUSAMMENFASSUNG: DIE ENTWICKLUNG / DES KINDLICHEN GEHIRNS VERSTEHEN 336 / / A N M E R K U N G E N . 344 / / LITERATUR 346 / / ZUM SCHLUSS: WARUM GIBT ES DIESES BUCH ÜBERHAUPT? 362
Details
VerfasserIn: Strüber, Nicole
VerfasserInnenangabe: Nicole Strüber
Jahr: 2019
Verlag: Stuttgart, Klett-Cotta
Systematik: PI.HEK, I-19/16
ISBN: 9783608962871
2. ISBN: 3-608-96287-5
Beschreibung: 1. Auflage, 364 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 346-361
Mediengruppe: Buch