X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


4 von 10
Archetypen
VerfasserIn: Jung, Carl G.
Verfasserangabe: C. G. Jung. [Hrsg. von Lorenz Jung auf der Grundlage der Ausg. "Gesammelte Werke"]
Jahr: 2014
Verlag: München, Dt. Taschenbuch-Verl.
Reihe: dtv; 34804
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Rabeng. 6 Standorte: PI.HPP Jung Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPP Jung / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPP Jung / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPP Jung / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPP Jung / College 3f - Psychologie Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HPP Jung / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 10.10.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Das Modell der Archetypen und zu den zu den Grundpfeilern der Analytischen Psychologie nach C.G. Jung. Was sind Archetypen? Vereinfacht gesagt: die im kollektiven Unbewußten angesiedelten Urbilder menschlicher Vorstellungsmuster. Vor allem elementare Erfahrungen wie Geburt, Ehe, Mutterschaft, Trennung und der Tod haben in der Seele der Menschen eine archetypische Verankerung. Sie haben zu allen Zeiten und in den unterschiedlichsten Kulturen ähnliche Bilder hervorgebracht und können als kollektive Menschheitserfahrungen gelten. / / / / C.G. Jungs Modell versucht, diese Archetypen im Leben eines jeden Menschen wahrzunehmen und für die seelische Entwicklung nutzbar zu machen. Dieser Band versammelt aus den zahlreichen Schriften Jungs zum Archetypus diejenigen, die am klarsten seine Ideen zum Ausdruck bringen.
 
Über die Archetypen des kollektiven Unbewussten (1934) 7 / Der Begriff des kollektiven Unbewussten (1936) 55 / 1.Definition 55 / 2. Die psychologische Bedeutung des kollektiven Unbewussten 56 / 3. Beweismethode 63 / 4. Ein Beispiel 65 / Ober den Archetypus mit besonderer Berücksichtigung des / Animabegriffes (1936) 71 / Die psychologischen Aspekte des Mutterarchetypus (1938) 95 / 1. Über den Begriff des Archetypus 95 / 2. Der Mutterarchetypus 101 / 3. Der Mutterkomplex 105 / A. Der Mutterkomplex des Sohnes 105 / B. Der Mutterkomplex der Tochter 108 / a) Die Hypertrophie des Mütterlichen 108 / b) Die Übersteigerung des Eros 109 / c) Die Identität mit der Mutter 110 / d) Die Abwehr gegen die Mutter 112 / C. Die positiven Aspekte des Mutterkomplexes 113 / a) Die Mutter 113 / b) Der übersteigerte Eros 116 / c) Die Nur-Tochter 119 / D. Der'negative Mutterkomplex 120 / 4. Zusammenfassung 122 / Zur Psychologie des Kindarchetypus (1940) 135 / 1.Einleitung 135 / 2. Die Psychologie des Kindarchetypus 146 / a) Der Archetypus als Vergangenheitszustand 146 / b) Die Funktion des Archetypus 149 / c) Der Zukunftscharakter des Archetypus 151 / d) Einheit und Vielheit des Kindmotives 152 / e) Kindgott und Heldenkind 153 / 3. Die spezielle Phänomenologie des Kindarchetypus 155 / a) Die Verlassenheit des Kindes 155. / b) Die Unüberwindlichkeit des Kindes 158 / c) Der Hermaphroditismus des Kindes 162 / d) Das Kind als Anfangs- und Endwesen 167 / 4. Zusammenfassung 169 / Zum psychologischen Aspekt der Korefigur (1941) 173 / 1. Fall X 183 / 2. Fall Y 188 / 3. Fall Z 195 / Zur Psychologie der Tricksterfigur (1954) 201 / Bibliographie der genannten Werke 223 / Quellennachweis 228 / Übersicht der Ausgabe Gesammelte Werke< von C. G. Jung 229 / Namenregister 236
 
 
 
Details
VerfasserIn: Jung, Carl G.
VerfasserInnenangabe: C. G. Jung. [Hrsg. von Lorenz Jung auf der Grundlage der Ausg. "Gesammelte Werke"]
Jahr: 2014
Verlag: München, Dt. Taschenbuch-Verl.
Systematik: PI.HPP
ISBN: 978-3-423-34804-1
2. ISBN: 3-423-34804-6
Beschreibung: 238 S.
Reihe: dtv; 34804
Beteiligte Personen: Jung, Lorenz [Hrsg.]
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverz. S. [223] - 227
Mediengruppe: Buch