X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


12 von 1190
Flucht in die Dunkelheit
Verfasserangabe: Leo Bretholz ; Michael Olesker. Mit einem Vorw. von Doron Rabinovici. Aus dem Engl. von Susi Schneider
Jahr: 2005
Verlag: Wien, Löcker
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 03., Erdbergstr. 5-7 Standorte: GE.HSW Bret Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GE.HSW Bret / College 2x - Magazin: bitte wenden Sie sich an die Infotheke Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 16., Rosa-Luxemburg-G. 4 Standorte: GE.HSW Bret Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Im Jahr 1938 flüchtet der 17-jährige Leo Bretholz auf Drängen seiner Mutter aus seiner Heimatstadt Wien. Er springt von Zügen, entkommt der Gestapo und der Polizei in mehreren Ländern, versteckt sich auf Dachböden und in Kellern - immer auf der Suche nach einem Ort, der ihm wenigstens kurze Zeit Sicherheit vor dem Grauen bieten würde.Auf seiner Flucht durchschwimmt er die Sauer, überquert die Alpen mit wunden, erfrorenen Füßen, flieht aus einem französischen Anhaltelager, versteckt sich, wird versteckt und wird dennoch entdeckt und inhaftiert. In den frühen Morgenstunden eines kalten Novembertags wagte er den Sprung von einem fahrenden Frachtzug, der für Auschwitz bestimmt war, in die Dunkelheit - und in die Freiheit. "Flucht in die Dunkelheit" ist eine zutiefst berührende Erinnerung eines Wiener Juden an sein Überleben, das teilweise tragische Schicksal seiner Familie und die Nostalgie über eine Welt, die er zurücklassen musste. Die Erzählungen von Leo Bretholz tragen viel zum Verständnis der Lebenssituationen der Menschen nach dem Anschluss Österreichs an Hitler-Deutschlang bei. Am Schicksal einzelner Personen werden Lesern, welche die Ereignisse nur aus dem Geschichtsuntericht kennen, Zusammenhänge deutlicher, wird das Grauen nachvollziehbar. Leo Bretholz wurde 1921 als Kind jüdischer Eltern in Wie geboren. 1947 kam er in den USA an. Heute lebt er in Baltimore.
Details
VerfasserInnenangabe: Leo Bretholz ; Michael Olesker. Mit einem Vorw. von Doron Rabinovici. Aus dem Engl. von Susi Schneider
Jahr: 2005
Verlag: Wien, Löcker
Systematik: GE.HSW
ISBN: 3-85409-425-6
Beschreibung: 264 S. : Ill.
Originaltitel: Leap into darkness <dt.>
Mediengruppe: Buch