X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


3 von 7
Waltz Reflections
Verfasserangabe: Schönberg, Berg, Webern ; Aumaier, Mitterhofer, Schulz, Täubl, Wiener Streichquintett
Jahr: 1998 (1997)
Verlag: Georgsmarienhütte, cpo
Mediengruppe: Compact Disc
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: CD.01B Str J / College 5a - Szene / Sammlung Duffek Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Wo wir schon bei der etwas leichteren Muse sind: Arnold Schoenberg z. B. war ein großer Lehar-Verehrer und wusste überhaupt die U - Musik zu schätzen: »Es wäre Heuchelei, wenn ich es geheim hielte, daß ich das Postament meines Denkmols gelegentlich verlasse und mich an Unterhaltungsmusik vergnüge.« Seine atonalen Mitstreiter Alban Berg und Anton Webern waren übrigens ähnlicher Meinung, und so ist es gar nicht so verwegen, wie es zuerst klingt, dass alle drei 1921 für ein Konzert des von Schönberg gegründeten »Vereins für musikalische Privataufführungen« 3 Walzer von Johann Strauß für die aparte Besetzung Streichquartett (Klavier) und Harmonium bearbeiteten und damit - nota bene - mehr Erfolg hatten, als mit den meisten ihrer eigenen Werke. Da es an einer adäquaten Einspielung dieser Preziosen bisher mangelte, wird es höchste Zeit, dass cpo diese Lücke füllt: Mit dem Wiener Streichquintett haben wir einen Walzertraum zusammengestellt, der es in sich hat: Neben den genannten 3 Werken dem Schatzwalzer, Rosen aus dem Süden und Wein, Weib und Gesang - erklingt noch der Kaiserwalzer, den Schönberg 1925 für Flöte (Klarinette) (Klavier) und Streichquartett arrangierte, die Weihnachtsmusik von Schönberg, eine absolute Rarität!, und Variationen über »lch muß einmal wieder in Grinzing sein« für Streichquartett von Theodor Hermann Leschetitzky. Lassen Sie sich überraschen. FonoForum 12/98: »Die Walzerspiegelungen der Neuen Wiener Schule können in Besetzung, Klangfarbe und Gestus den Kaffeehaus-Einfluß nicht verleugnen; freilich sind sie witziger und in der Textur weit raffinierter als die gebräuchlichen Arrangements. Crossover auf höchstem Niveau.« (Quelle: www.jpc.de)
Details
VerfasserInnenangabe: Schönberg, Berg, Webern ; Aumaier, Mitterhofer, Schulz, Täubl, Wiener Streichquintett
Jahr: 1998 (1997)
Verlag: Georgsmarienhütte, cpo
Enthaltene Werke: Johann Strauss / Arnold Schönberg: "Kaiserwalzer" op. 437 arranged for Flute, Clarinet, 2 Violins, Viola, Violoncello and Piano, Johann Strauss / Anton Webern: "Schatzwalzer" op. 418 arranged for 2 Violins, Viola, Violoncello, Piano and Harmonium, Johann Strauss / Arnold Schönberg: "Rosen aus dem Süden" Waltz op. 388 arranged for 2 Violins, Viola, Violoncello, Piano and Harmonium, Johann Strauss / Alban Berg: "Wein, Weib und Gesang" op. 333 arranged for 2 Violins, Viola, Violoncello, Piano and Harmonium, Arnold Schönberg: Weihnachtsmusik for 2 Violins, Violoncello, Harmonium and Piano, Theodor Hermann Leschetizky: Variation for String Quartet on the refrain of the Viennese song "Ich muß einmal wieder in Grinzing sein" by Ralph Benazky
Systematik: CD.01B
Interessenkreis: Sammlung Duffek
Beschreibung: 1 CD (67:55 Minuten) : Stereo, DDD
Fußnote: Interpreten: Members of the Wiener Streichquintett (Thomas Chistian (Violin), Peter Katt (Violin), Martin-Albrecht Rohde (Viola), Michael Hell (Violoncello)), Leonore Aumaier (Piano), Alfred Mitterhofer (Harmonium), Wolfgang Schulz (Flute), Norbert Täubl (Clarinet). - Bestellnummer: cpo 999 588-2.
Mediengruppe: Compact Disc