X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


67 von 67
Mit C. G. Jung sich selbst verstehen
acht Erkenntnisaufgaben auf unserem Individuationsweg
VerfasserIn: Schnocks, Dieter
Verfasserangabe: Dieter Schnocks
Jahr: 2020
Verlag: Stuttgart, Verlag W. Kohlhammer
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PI.HP Schno / College 3f - Psychologie Status: Entliehen Frist: 30.08.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Der Begriff der Selbstverwirklichung wird heute inflationär verwendet und ist nahezu sinnentleert. Die Analytische Psychologie (AP) C. G. Jungs bietet mit dem Konzept der Individuation einen fundierten und zeitgemäßen Ansatz, sich mit dem auseinanderzusetzen, was die Verwirklichung der eigenen Persönlichkeit auf einem individuellen Lebensweg ausmacht. Das Buch führt in die Grundlagen und Konzepte der AP C. G. Jungs ein und gibt mit seinen acht "Erkenntnisaufgaben" jedem Leser eine Art Checkliste an die Hand, um die Dimensionen der eigenen Individuation zu erforschen und Impulse sinnvoll umzusetzen. Die spezifische Ideenwelt der AP wird fachlich auf hohem Niveau und gleichzeitig anschaulich, mit praktischen Alltagsbeispielen, dargestellt.
 
Inhalt / / Geleitwort 5 / / Vorwort zur 2. Auflage 13 / / Einleitung und Vorbemerkungen 15 / C. G. Jung - Leben und Wirken 16 / Entwicklung der Jung´schen Tiefenpsychologie 18 / Mein persönlicher Zugang 19 / / Teil I Die Konzepte der Analytischen Psychologie / / 1 Das Individuationskonzept 23 / 1.1 Was bedeutet Individuation? 23 / 1.1.1 »Erkenne dich selbst« und »Werde, der du bist« 24 / 1.1.2 »Werde ganz, der du bist« 25 / 1.2 Wie geschieht Individuation? 27 / 1.2.1 Der drängende schöpferische Impuls 27 / 1.2.2 Individuation als Bewusstseinsprozess 28 / 1.2.3 Differenzierung - Was ist das Besondere an mir? 29 / 1.2.4 Integration - Was gehört zu mir? 30 / 1.2.5 Beziehungsfähigkeit: Bezogen sein auf das Du 32 / 1.2.6 Entwicklungsaufgaben in einzelnen Lebensphasen mit unterschiedlichen Herausforderungen 32 / / 2 Die Konzepte vom Aufbau der Psyche 34 / 2.1 Das kollektive Bewusstsein 38 / 2.2 Das Ich-Bewusstsein 39 / 2.2.1 Die Persona 42 / 2.3 Das Unbewusste 42 / 2.3.1 Das persönliche Unbewusste 43 / 2.3.2 Das kollektive Unbewusste 46 / 2.4 Das Selbst 49 / / 3 Libido - die treibende Kraft in uns 51 / 3.1 Was bedeutet Libido? 51 / 3.2 Die Gegensatzstruktur der Psyche 53 / 3.3 Die Bewegungen der psychischen Energie 56 / 3.3.1 Kausalität und Finalität 56 / 3.3.2 Progression und Regression als gerichtete Bewegung 57 / 3.3.3 Die Pendelbewegung - Enantiodromie 61 / 3.3.4 Extraversion und Introversion 62 / 3.4 Selbstregulierung der Psyche 63 / 3.4.1 Der Mechanismus der Kompensation 64 / 3.4.2 Die Prinzipien Äquivalenz und Entropie 66 / 3.4.3 Verlagerungen, Umwandlungen und Projektion der Libido 69 / 3.4.4 Signale aus dem Selbst 74 / / 4 Symbolpsychologie 75 / 4.1 Was ist (bedeutet) ein Symbol? 75 / 4.2 Symboltheorie der Analytischen Psychologie 77 / 4.2.1 Der energetische Charakter des Symbols 78 / 4.2.2 Der Archetypus spricht Symbolsprache 80 / 4.2.3 Körpersymptome symbolisch verstehen 82 / 4.3 Symbole verstehen und nutzbar machen 83 / 4.3.1 Wie sich die Bedeutung der Symbole erkennen lässt 84 / 4.3.2 Der therapeutische Umgang mit Symbolen 88 / 4.3.3 Die symbolische Einstellung und ihre Gefahren 89 / 4.4 Symbol und Selbst 90 / Beispiele für Symbole des Selbst 91 / / 5 Mit den Methoden der Jung´schen Tiefenpsychologie dem Inneren begegnen 94 / 5.1 Spezifische Methoden der Tiefenpsychologie C. G. Jungs 95 / 5.1.1 Traumarbeit 96 / 5.1.2 Aktive Imagination 97 / 5.1.3 Unbewusstes Malen 98 / 5.1.4 Sandspiel 99 / 5.2 Anwendung der Konzepte der Analytischen Psychotherapie 100 / 5.2.1 Analytische Einzeltherapie mit Erwachsenen 101 / 5.2.2 Analytische Einzeltherapie mit Kindern und Jugendlichen 101 / 5.2.3 Gruppentherapie oder Selbsterfahrungsgruppen 102 / 5.2.4 Vermittlung der Inhalte und Konzepte an Interessierte 102 / 5.3 Therapeutische Methodik 103 / 5.3.1 Ich-Grundfunktionsarbeit in der analytischen Therapie 103 / 5.3.2 Durcharbeiten der Komplexinhalte des persönlichen Unbewussten 104 / 5.3.3 Erkennen der archetypischen Dimension der Themen 105 / 5.3.4 Für Signale aus dem Selbst offen sein und sie beachten 105 / 5.4 Seelische Heilung oder Reifung und Sinnfindung? 105 / / Teil II Die Anwendung in der Praxis / / 6 Was geschieht auf meinem Individuationsweg? 111 / Drang nach Entwicklung 112 / Besonders sein 112 / Auf dem Weg zu sich mit dem Du 114 / Wie kann ich erkannte Potentiale in mein Leben integrieren? 115 / / 7 Acht Fragen auf dem Weg der Selbstverwirklichung 117 / Frage 1: Wer bin ich? 117 / Wie sehe ich meine Ich-Person? 117 / Wie orientiere ich mich mit meinen Funktionen? 118 / Welche Persona-Aspekte zeige ich meiner Umwelt? 120 / Wie sieht es mit meinem Ich-Selbstwert aus? 123 / Frage 2: Was verberge ich? 125 / Was ist in meinem Schattenkomplex enthalten? 125 / Gibt es ungelebte Lebensimpulse? 129 / Wie gehe ich mit meinen Schattenimpulsen um? 130 / Wie stehe ich zum kollektiven Schatten? 132 / Frage 3: Was habe ich gelernt? 133 / Wie werden meine persönlichen Komplexe wirksam? 134 / Wie gehe ich mit meinen Kompleximpulsen um? 135 / Was weiß ich über die archetypischen Kernelemente meiner Komplexe? 136 / Frage 4: Wie kann ich mich archetypisch erweitern? 138 / Erkenne ich die Wirkung der Archetypen? 138 / Wie reagiere ich auf archetypische Symbolik? 141 / Ist der archetypische Blickwinkel eine Weisheitsquelle für mich? 143 / Frage 5: Was treibt mich an? 144 / Nehme ich meine inneren Gegensätze an? 145 / Wie lebe ich meine Extraversion, wie meine Introversion? 147 / Wie bewusst erlebe und erspüre ich meine Progression und Regression? 148 / Frage 6: Wie reguliert sich meine Psyche? 150 / Weiß ich um mein Energiepotential? 150 / Wie funktionieren meine Kompensationsmechanismen? 151 / Kann ich mich in meinen Projektionen erkennen? 152 / Gelingt mir die Umwandlung meiner Energien? 152 / Frage 7: Wie gestaltet sich mein Weg zum Lebenssinn? 153 / Habe ich erkannt, dass Lebenssinn eine ganz subjektive Bewertung ist? 153 / Suche ich aktiv nach meinem Lebenssinn? 155 / Wie gestaltet sich Sinnfindung auf dem Weg durch meine Lebensphasen? 155 / Frage 8: Wie gelangt mein Ich zum Selbst? 157 / Wie kann ich ganz persönlich Selbsterfahrung erleben? 157 / Ob ich Selbst-Erfahrung als Gotteserfahrung erfahren kann? 160 / Gelingt es mir, meinen Erkenntnissen zu vertrauen? 160 / / Literatur 162 / Zitierte Quellen 162 / Literatur von C. G. Jung 163 / Literatur zu Leben und Werk C. G. Jungs 163 / Ausgewählte Fachliteratur zur Analytischen Psychologie 164 / Ausgewählte Literatur zu den Methoden 164 / Weblinks zur Analytischen Psychologie 165 / / Stichwortverzeichnis 167
Details
VerfasserIn: Schnocks, Dieter
VerfasserInnenangabe: Dieter Schnocks
Jahr: 2020
Verlag: Stuttgart, Verlag W. Kohlhammer
Systematik: PI.HP
ISBN: 9783170368125
Beschreibung: 2., aktualisierte Auflage, 169 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Fußnote: Enthält Literaturverzeichnis auf Seite 162-165
Mediengruppe: Buch