X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


6 von 68
Bio-Gemüse erfolgreich direktvermarkten
der Praxisleitfaden für die Vielfalts-Gärtnerei auf kleiner Fläche. Alles über Planung, Anbau, Verkauf
VerfasserIn: Fortier, Jean-Martin
Verfasserangabe: Jean-Martin Fortier ; aus dem Französischen von Diana Telliez
Jahr: 2017
Verlag: Innsbruck, Löwenzahn
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.OLP Fort / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 19.10.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Jean-Martin Fortier hat mit "Bio-Gemüse erfolgreich direktvermarkten" ein Standardwerk der biologischen Landwirtschaft geschaffen. In seinem praxisnahen Handbuch, zeigt er Schritt für Schritt, wie man sich als Bio-Gärtner selbstständig machen kann. Dafür braucht es weder Traktoren und Co. noch viel Eigenkapital. Denn Jean-Martin Fortier hat Methoden entwickelt, mit denen sich eine kleine Fläche Land bestmöglich und mit geringen Ressourcen nutzen lässt.
 
GEMÜSE-VIELFALT AUF KLEINER FLÄCHE: GEWINNBRINGEND UND ZUKUNFTSFÄHIG
Auf weniger als einem Hektar baut er gemeinsam mit seiner Frau über 25 verschiedene Bio-Gemüsearten für 200 Familien an. Die Freude an seiner Arbeit gibt ihm ebenso recht wie sein Erfolg: Durch eine blühende solidarische Landwirtschaft, regionale Marktstände und die Versorgung von Kunden in der näheren Umgebung ist sein kleiner Bio-Betrieb nicht nur produktiv, sondern auch gewinnbringend.
 
- selbstständig arbeiten und gut leben als Bio-GemüsegärtnerIn
- Tipps und Tricks für Gemüsegärtner, die ihre Kulturtechniken verbessern möchten
- rentabel wirtschaften mithilfe erprobter Methoden
- keine Traktoren oder großen landwirtschaftlichen Geräte notwendig
- endlich auf Deutsch: der internationale Bestseller zum Thema mit über 60.000 verkauften Exemplaren
- zahlreiche Übersichten und Tabellen für eine einfache Planung: plus Anbaukalender und Finanzplan
- alles Wissenswerte über biologische Düngung, Aussaat, Schädlings- und Krankheitsbekämpfung, Ernte, Lagerung und Marketing
- die Antwort auf Industrialisierung und landwirtschaftliche Monopole
 
 
"Unglaublich vielfältig und kleinstrukturiert, beeindruckend produktiv, gleichzeitig ressourcenschonend, ökologisch und nachhaltig: das ist meiner Überzeugung nach der Gemüsebetrieb der Zukunft. Jean-Martin Fortier zeigt, wie das ganz praktisch möglich ist."
Wolfgang Palme, Bio-Gemüse-Experte
 
"Jean-Martin Fortier zeigt uns in diesem Buch, wie man mit Wissen statt Technik Gemüse in bester Bio-Qualität produzieren kann. Die Kombination seiner einfachen, aber innovativen Methoden ist ertragreich, umweltschonend und zukunftsfähig. Eine Inspiration für alle Gemüsefreunde. Ein Buch für Realisten und Träumer, sowohl für den Profi als auch den Hausgärtner!"
Alfred Grand, Bio-Gärtner und Experte für Regenwurmhumus
 
 
Aus dem Inhalt:
Vorbemerkungen zur deutschen Auflage 8 / Vorwort von Wolfgang Palme 10 / Vorworte von Jean-Martin Fortier 12 / Danksagungen 16 // 1. Small is beautiful 17 / Mit weniger als einem Hektar das Auslangen finden - ist das möglich? 19 / Davon leben, aber vor allem: gut davon leben 19 // 2. Die erfolgreiche Gemüse-Vielfaltsgärtnerei 21 / Die ¿biointensive¿ Methode 21 / Minimale Anfangsinvestitionen 24 / Minimale Produktionskosten 27 / Direktvermarktung 28 / Der Anbau von Gemüse mit Mehrwert 29 / Das Erlernen des Berufs 32 // 3. Den geeigneten Standort finden 33 / Klima und Mikroklima 33 / Der Zugang zum Markt 35 / Die kultivierbare Fläche 36 / Bodenqualität 39 / Topographie 39 / Entwässerung 40 / Der Zugang zu Wasser 42 / Infrastruktur 43 / Umweltprobleme vermeiden 45 // 4- Die Gemüsegärtnerei anlegen 47 / Gestaltung der Arbeitsstätten 47 / Standardisierung der Kulturflächen 47 / Standort der Gewächshäuser und Folientunnel 51 / Wildschutz 51 / Windschutz 32 / Bewässerung 53 // 5. Minimale Bodenbearbeitung und alternative Geräte 56 / Die Arbeit auf Dauerbeeten 57 / Der Einachsschlepper 60 / Die Biograbegabel 63 / Folien und Bodenbedeckung zur Kulturvorbereitung 64 / Die Zukunft der minimalen Bodenbearbeitung 65 // 6. Biologisch Düngen 66 / Die Bedeutung der Bodenanalyse 67 / Die Anforderungen der Kulturen 69 / Die Faktoren der Fruchtbarkeit 70 / Guter Kompost 73 / Warum natürliche Dünger verwenden? 76 / Die Erstellung eines Fruchtfolgeplans 77 / Gründüngung und Deckfruchtkultur 83 / Bodenökologie verstehen 91 // 7. Vorkultur unter Glas 93 / Aussaat in Multitopfplatten 94 / Die Bedeutung des Substrats 94 / Das Füllen der Multitopfplatten 96 / Der Anzuchtraum 97 / Die Anzuchtstation 98 / Beheizung und Belüftung der Anzuchtstation 99 / Bewässerung 101 / Umtopfen 102 / Auspflanzen ins Freiland 103 // 8. Direktsaat im Freiland 108 / Präzisionssägeräte 110 / Saatbeetbereitung 111 / Notizen und Aufzeichnungen 112 // 9. Beikrautregulierung 116 / Der Einsatz von Hacken 117 / Beikrautregulierung durch Abdecken 119 / Das falsche Saatbeet 120 / Abflämmen 121 / Mulchen 122 / Vorbeugen ist besser als Jäten 124 // 10. Schadinsekten und Krankheiten 126 / Bestandskontrolle 128 / Vorbeugung 129 / Ausnahmefall ¿Biopestizide¿ 130 // 11. Saisonverlängerung 133 / Gärtnervlies und Minitunnel 134 / Kleintunnel 137 / Fixe Folientunnel 13g // 12. Ernte und Lagerung 140 / Effizientes Ernten 142 / Erntehelfer 143 / Der Kühlraum 144 // 13. Anbauplanung 146 / Produktionsziele definieren 146 / Produktionsmengen festlegen 147 / Unser Gemüsesortiment 147 / Produktionsmengen und -Zeiten 150 / Einen Kulturkalender erstellen 150 / Parzellenplan mit Beetübersicht 151 / Die Bedeutung von Kulturnotizen 152 // Schlusswort: Die Agrarpolitik: eine Rückbesinnung mit Blick nach vorne 155 / Serviceteil / 1. Kulturanleitungen verschiedener Gemüsearten 158 / Asiatisches Blattgemüse (Kreuzblütler) 159 / Brokkoli (Kreuzblütler) 160 / Endivien (Korbblütler) 161 / Fisolen (Leguminosen) 162 / Gartensalat (Korbblütler) 163 / Grünkohl und Mangold (Kreuzblütler und Fuchsschwanzgewächse). 165 / Gurke (Kürbisgewächse) 166 / Karfiol (Kreuzblütler) 168 / Karotte (Doldenblütler) 169 / Knoblauch (Lauchgewächse) 171 / Kohlrabi (Kreuzblütler) 173 / Lauch (Lauchgewächse) 173 / Mairübe (Kreuzblütler) 175 / Melanzani (Nachtschattengewächse) 176 / Melonen (Kürbisgewächse) 177 / Paprika (Nachtschattengewächse) 178 / Radieschen und Rettiche (Kreuzblütler) 179 / Rote Rübe (Gänsefußgewächse) 180 / Rucola (Kreuzblütler) 181 / Salatmischung (verschiedene Pflanzenfamilien) 182 / Spinat (Fuchsschwanzgewächse) 184 / Tomate (Nachtschattengewächse) 185 / Zucchini und Sommerkürbisse (Kürbisgewächse) 188 / Zuckererbsen (Leguminosen) 190 / Zwiebel (Lauchgewächse) 191 / Worauf wir verzichten 192 / 2. Parzellenplan 194 / 3. Bezugsquellen für Geräte und Material 206 / 4. Literaturverzeichnis 209 / 5. Glossar 212 / Register 219 / Foto-Teil 223
Details
VerfasserIn: Fortier, Jean-Martin
VerfasserInnenangabe: Jean-Martin Fortier ; aus dem Französischen von Diana Telliez
Jahr: 2017
Verlag: Innsbruck, Löwenzahn
Systematik: NN.OLP, NN.OL
ISBN: 978-3-7066-2624-8
2. ISBN: 3-7066-2624-1
Beschreibung: 2. Auflage, 232 Seiten : Illustrationen
Beteiligte Personen: Telliez, Diana [Übersetzerin]
Originaltitel: Le jardinier-maraîcher
Mediengruppe: Buch