X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


9 von 91
Frauen in der kurdischen Guerilla
Motivation, Identität und Geschlechterverhältnis in der Frauenarmee der PKK
VerfasserIn: Flach, Anja
Verfasserangabe: Anja Flach
Jahr: 2007
Verlag: Köln, Papyrossa
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: GS.OFL Flach / College 3h - Gender Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Die ArbeiterInnenpartei Kurdistans PKK wird in Europa sehr kontrovers diskutiert. Wenig Beachtung fand bisher dagegen die kurdische Frauenarmee, die Mitte der 90er Jahre gegründet wurde. Tausende Frauen schlossen sich in der Folge der Aufstände und der Repression durch den türkischen Staat den Guerillakräften an. Zunehmend setzte sich die kurdische Bewegung mit der Geschlechterfrage auseinander. Aus der Sicht der feministischen Ethnologie untersucht Anja Flach vor allem die Motivation und Identität der Kämpferinnen sowie die Geschlechterrollen und Gender-Beziehungen innerhalb der kurdischen Guerilla und deren Auswirkungen auf die Situation der Frauen in der traditionell geprägten kurdischen Gesellschaft. "Anhand von Interviews und ihrer (teilnehmenden) Beobachtung während ihres zweijährigen Aufenthalts in der kurdischen Frauenarmee analysiert Anja Flach Motive der kurdischen Kämpferinnen und das Geschlechterverhältnis in der PKK. Nach dem theoretischen Teil, in dem sie sich kritisch mit unterschiedlichen Theorien über die „Rolle der Frauen in Kriegen und Befreiungsbewegungen“ auseinandersetzt, gibt Flach einen Überblick über die KurdInnenproblematik in der Türkei, Situation der Frauen in traditionellen kurdischen Gesellschaften, Anfänge des kurdischen Befreiungskampfes und kurdische Frauen im Guerillakrieg. Dabei stellt sie fest, dass bisher keine ausreichenden empirischen Daten und Langzeitstudien in der Literatur bezüglich der aktuellen Situation der kurdischen Frauen vorhanden sind, da die PKK in der Türkei verboten ist und die Ausnahmesituation, die in kurdischen Gebieten der Türkei herrscht, eine Schwierigkeit und Gefahr für ForscherInnen bedeutet. Somit ist die Studie von Flach eine der ersten umfangreichen Arbeiten im deutschsprachigen Raum. Schließlich wird durch diese Arbeit nicht nur der Alltag und die Sichtweise der kurdischen Kämpferinnen näher erläutert. Passagen von ausgewählten Interviews zeigen selbstbewusste Kämpferinnen, die sich mit der Geschlechterfrage auseinandersetzen und für die Unabhängigkeit und die Rechte der Frauen kämpfen." Hülya Tektas - http://www.frauenzimmer.at/html/laender.htm
Details
VerfasserIn: Flach, Anja
VerfasserInnenangabe: Anja Flach
Jahr: 2007
Verlag: Köln, Papyrossa
Systematik: GS.OFL
ISBN: 978-3-89438-377-0
Beschreibung: 172 S. : Ill., Kt.
Sprache: ger
Fußnote: Literaturverz. S. 160 - 171Teilw. zugl.: Hamburg, Univ., Magisterarb., 2006
Mediengruppe: Buch