X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


59 von 117
Förderung bei Lese-Rechtschreibschwäche
Verfasserangabe: Erwin Breitenbach ; Katharina Weiland
Jahr: 2010
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.LL Breit / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 11.01.2022 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Das Buch liefert in seinem ersten Teil die theoretischen Grundlagen des Lesens und Schreibens. Sowohl der "normale" Vorgang wie auch die denkbaren Störungen im Schriftspracherwerb werden detailliert erläutert und theoretisch systematisiert. Diese klare Strukturierung dient dann in weiteren Kapiteln der Analyse spezifischer Störungen wie z.B. der Legasthenie und der Diskussion unterschiedlicher Ursachenmodelle. Im zweiten Teil des Buches werden Förder- und Trainingsprogramme vorgestellt. Aus der Fülle der Fördermaterialien werden nur diejenigen Methoden und Strategien ausgewählt, für die in empirischen Studien eine Wirksamkeit nachgewiesen werden konnte.
 
AUS DEM INHALT
 
Vorwort 11
1 Schriftsprache 13
1.1 Lesen 13
1.1.1 Leseverständnis auf Wortebene 14
1.1.2 Leseverständnis auf Satzebene 15
1.1.3 Leseverständnis auf Textebene 17
1.2 Schreiben 18
2 Schriftspracherwerb 20
2.1 Entwicklungsmodelle 20
2.2 Didaktische Modelle 24
3 Legasthenie 25
3.1 Diskrepanzdefinition nach ICD10 26
3.2 Kritische Anmerkungen zur Diskrepanzdefinition 28
3.3 Typische "Legastheniker-Fehler" 29
3.4 Vorkommenshäufigkeit und Komorbidität 31
4 Ursachen der Legasthenie 33
 
Interaktives Modell der Verursachung
Biologische Ursachen
Kognitive Funktionsdefizite
Soziale Ursachen
Bedingungsfaktoren im neuropsychologischen
Modell
Proximale Ursachen
Distale Ursachen
Vorläuferfertigkeiten und Prävention
Prüfen der Vorläuferfertigkeiten
Fördern der Vorläuferfertigkeiten
Diagnostik
 
6.1 Anamnese 51
6.2 Verhaltensbeobachtung 54
6.3 Analyse schulischer Aneignungsprozesse 60
6.3.1 Fehleranalysen zum Rechtschreiben 60
6.3.2 Fehleranalysen zum Lesen 61
6.3.3 Curriculumbasiertes Messen 62
6.3.4 Prozessanalyse 64
6.4 Psychometrische Tests 68
6.4.1 Basiskompetenzen für Lese-Rechtschreibleistungen,
BAKO 1-4 68
6.4.2 Deutscher Rechtschreibtest, DERET 1-2+ und
DERET 3-4+ 69
6.4.3 Diagnostischer Rechtschreibtest, DRT 1, 2, 3, 4
und 5 71
6.4.4 Ein Leseverständnistest für Erst- bis Sechstklässler,
ELFE 1-6 71
6.4.5 Hamburger Lesetest für 3. und 4. Klassen,
HAMLET 3-4 73
Inhalt
6.4.6 Hamburger Schreibprobe 1-9, HSP 1-9 74
6.4.7 Knuspels Leseaufgaben, KNUSPEL-L 76
6.4.8 Lese- und Rechtschreibtest SLRT-II 78
6.4.9 Weingartener Grundwortschatz Rechtschreibtest,
WRT 1+, 2+, 3+, 4+ 79
6.4.10 Würzburger Leise Leseprobe, WLLP 79
6.4.11 Würzburger Lesestrategie-Wissenstest für
die Klassen 7-12, WLST 7-12 81
7 Förderung 84
7.1 Wirksamkeit von Förderprogrammen 85
7.2 Programme zum Fördern des Lesens 88
7.2.1 Kieler Leseaufbau 88
7.2.2 Wir werden Textdetektive 91
7.3 Programme zum Fördern des Rechtschreibens 94
7.3.1 Kieler Rechtschreibaufbau 94
7.3.2 Marburger Rechtschreibtraining 97
7.3.3 Würzburger orthografisches Training, WorT 99
7.4 Programme zum Fördern des Lesens und
Rechtschreibens 102
7.4.1 Leitfaden zur Bekämpfung der Lese-Rechtschreibschwäche
102
7.4.2 Lautgetreue Lese- und Rechtschreibförderung 104
7.4.3 Berliner Training 108
7.4.4 Psycholinguistische Lese- und Rechtschreibförderung
110
7.5 Computerprogramme 112
7.5.1 AUDILEX 113
7.5.2 Der Neue Karolus 115
7.5.3 GUT1 116
7.5.4 REMO-2 117
7.5.5 Förderung des Leseverständnisses für Schüler
der 1. bis 6. Klasse, ELFE-T 119
7.6 Indikationsspezifische Verwendung 120
Literatur 125
 
 
Details
VerfasserInnenangabe: Erwin Breitenbach ; Katharina Weiland
Jahr: 2010
Verlag: Stuttgart, Kohlhammer
Systematik: PN.LL
ISBN: 978-3-17-021136-0
2. ISBN: 3-17-021136-6
Beschreibung: 137 S. : Ill., graph. Darst.
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch