X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


39 von 56
Einführung in die Kunstpädagogik
VerfasserIn: Peez, Georg
Verfasserangabe: Georg Peez
Jahr: 2018
Verlag: Stuttgart, Verlag W. Kohlhammer
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.TV Peez / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 13.11.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: KB.FA Peez / College 5c - Kunst Status: Entliehen Frist: 12.11.2021 Vorbestellungen: 0
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: PN.TV Peez / College 3e - Pädagogik Status: Entliehen Frist: 11.11.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
VERLAGSTEXT: / / Kunstpädagogik hat sich über den das Fach immer noch prägenden Kunstunterricht in der Schule hinaus längst weitere Handlungsfelder erschlossen, vom Kinderhort über das Museum bis zur Arbeit in Alten- und Pflegeheimen. Das Buch liefert zunächst eine aktuelle Standortbestimmung des Fachs angesichts dieser fortgeschrittenen Ausdifferenzierung. Das komplexe Bedingungsgefüge zwischen Pädagogik und Kunst ist Ausgangspunkt und roter Faden der Darstellung. Vorgestellt werden dann aktuelle Konzepte der Kunstpädagogik und die historischen Wurzeln des Faches. Anschließend werden die Berufsfelder der Kunstpädagogik, ihre Zielgruppen und Methoden ausführlich erläutert. Der Band bietet darüber hinaus eine profunde Einführung in zentrale wissenschaftliche Forschungsfelder des Faches und gibt Auskunft über die wichtigsten Fragen zum Studium der Kunstpädagogik.
 
AUS DEM INHALT: / / / Vorwort . 11 / / 1 Zwischen Pädagogik und Kunst . 13 / 1.1 Zeitgenössische Kunst und Pädagogik - drei unterschiedliche Facetten 13 / 1.2 Kunstvermittlung - der "blinde Fleck" der Kunstpädagogik 23 / 1.3 Konsens im Fach - / Ästhetische Erfahrung und Bildkompetenz 24 / / 2 Entwicklung der Kunstpädagogik - Vom 16. Jahrhundert bis heute 30 / 2.1 Zeichenstunden und ihre Bedeutung für Erziehung und Ausbildung seit dem Mittelalter 30 / 2.2 Künstlerisches Virtuosentum im 17. und / zu Beginn des 18. Jahrhunderts - Lehren für Heranwachsende und "Dilettanten" 32 / 2.3 Zeichenlehren und Zeichenunterricht / im 19. Jahrhundert 34 / 2.4 Die Kunsterziehungsbewegung 38 / 2.5 Zeichenunterricht in der Weimarer Republik und Bauhauslehren 40 / 2.6 Nationalsozialistische Kunst- und Volkserziehung im "Dritten Reich" 44 / 2.7 Musische Erziehung . 45 / 2.8 Wiederbelebung der Bauhauslehren und "Formaler Kunstunterricht" 46 / / 2.9 Kunsterziehung in der DDR 49 / 2.10 Visuelle Kommunikation/Ästhetische Erziehung 55 / 2.11 Ästhetische Erziehung in den 1980er-Jahren . 60 / 2.12 Ästhetische Erziehung - Gunter Ottos didaktische Konzepte des Kunstunterrichts 63 / 2.13 Ästhetische Bildung - Gert Selles kunstnahe ästhetische Projekte . 68 / 2.14 Bildorientierung . 72 / 2.15 Künstlerische Bildung . 74 / 2.16 Ästhetische Forschung und Biografieorientierung 76 / / 3 Kunstpädagogik - im Kontext eines pluralen Fachverständnisses 80 / 3.1 Kompensatorische und therapeutische Bedeutungen ästhetisch-bildnerischer Praxis . 80 / 3.2 Künstlerlehren und ihr Einfluss auf das kunstpädagogische Engagement von Künstlerinnen und Künstlern 88 / 3.3 Aspekte und Verfahren der Performance in der Kunstpädagogik 94 / 3.4 Kunstpädagogik und die Genderthematik 96 / 3.5 Kunstpädagogik im Zeichen der digitalen Medien 101 / 3.6 Mapping/Kartierung 107 / / 4 Bildnerisch-ästhetische Praxis und Rezeption . 110 / 4.1 Von der Bewegungsspur zum Zeichnen 111 / 4.2 Formen und Gestalten mit Ton . 114 / 4.3 Kunstrezeption/Begegnung mit Kunstwerken 118 / / 5 Kunstpädagogik als Beruf - / Tätigkeitsbereiche, Praxisfelder, Zielgruppen und Perspektiven 123 / 5.1 Schule . 123 / 5.2 Museum 129 / 5.3 Erwachsenenbildung 132 / 5.4 Jugendkunstschule 136 / 5.5 Seniorenarbeit 140 / / 6 Zwischen Anleitung und Offenheit - Orte, Sozialformen, Methodenaspekte 143 / 6.1 Vormachen und Nachmachen 143 / 6.2 Werkstätten, Ateliers und Stationenlernen . 146 / 6.3 Projekte 148 / 6.4 Kreativität in Einzel- und Gruppenarbeit 150 / / 7 Forschen in der Kunstpädagogik 155 / 7.1 Die Anwendung von forschenden Verfahren / in Kunst, Pädagogik und Kunstpädagogik 155 / 7.2 Sinn und Zweck wissenschaftlicher Forschung 159 / 7.3 Historische Forschung 160 / 7.4 Kinderzeichnungsforschung und Erforschung / bildnerisch-ästhetischen Verhaltens von Heranwachsenden 162 / 7.5 Bildungstheoretische hermeneutische Forschung 167 / 7.6 Fachdidaktische Forschung 169 / 7.7 Empirische Forschung 171 / / 8 Kunstpädagogik studieren ¿ Hochschulen, Studiengänge und Abschlüsse . 178 / 8.1 Künstlerische Eignungsprüfung 178 / / 8.2 Studienziele, Studienabschlüsse und Berufsfelder . 179 / 8.3 Studiengänge 180 / / 9 Support 185 / 9.1 Berufsverbände, Forschungs- und Serviceeinrichtungen 185 / 9.1.1 Berufsverbände, Gewerkschaften und professionsbezogener Support 185 / 9.1.2 Forschungs- und Serviceeinrichtungen 186 / 9.1.3 Datenbanken zur Informationsrecherche 187 / 9.1.4 Studium, Fort- und Weiterbildung 188 / 9.1.5 Kontakte: Sites im Internet, Mailinglisten und Newsletters . 189 / 9.2 Zeitschriften, Handbücher, digitale Medien, Unterrichtsmaterialien 191 / / Literaturverzeichnis 197
Details
VerfasserIn: Peez, Georg
VerfasserInnenangabe: Georg Peez
Jahr: 2018
Verlag: Stuttgart, Verlag W. Kohlhammer
Systematik: PN.TV, KB.FA
ISBN: 978-3-17-032942-3
2. ISBN: 3-17-032942-1
Beschreibung: 5., aktualisierte Auflage, 216 Seiten : Illustrationen
Sprache: Deutsch
Fußnote: Literaturverzeichnis: Seite 203-216
Mediengruppe: Buch