X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


80 von 3329
Sind Tiere die besseren Menschen?
Fairness & Empathie im Tierreich
Verfasserangabe: Marc Bekoff, Jessica Pierce ; aus dem Englischen übersetzt von Barbara Schöning
Jahr: 2017
Verlag: Stuttgart, Kosmos
Mediengruppe: Buch
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 07., Urban-Loritz-Pl. 2a Standorte: NN.TB Beko / College 6a - Naturwissenschaften Status: Entliehen Frist: 12.10.2021 Vorbestellungen: 0
Inhalt
Jahrzehntelange Forschungen haben bewiesen, dass Tiere sozial, mitfühlend, empathisch, altruistisch und fair sind und moralisches Verhalten zeigen können.
 
 
 
 
Tiere sind uns ähnlicher, als wir denken. Sie verfügen über ein großes Repertoire an moralischen Verhaltensweisen – bis hin zu Gerechtigkeitssinn, Mitgefühl, Vergebung und Treue. Ob hilfsbereite Fledermäuse, gerechte Wölfe, kooperierende Hyänen, trauernde Gorillas oder verliebte Eisbären – die Schilderungen im Buch berühren und zeigen, dass der Unterschied zwischen Tier und Mensch gar nicht so groß ist.
Der Evolutionsbiologe Marc Bekoff und die Bioethikerin Jessica Pierce haben das Sozialleben der Tiere viele Jahre erforscht. Sie beschreiben wie Wild- und Haustiere ihre Welt erleben, wie sie denken und fühlen.
 
 
 
 
Vorwort 9 // 1 Moral im Tierreich 18 / Gerechtigkeit im Tierreich - was bedeutet das eigentlich? 20 / Die Guten und die Bösen: Je mehr wir hinsehen, desto mehr sehen wir 21 / Was ist Moral und welche moralischen Verhaltensweisen zeigen Tiere? 26 / Welches sind die moralischen Tiere? Eine Gratwanderung auf dünner Linie 28 / Eine Herausforderung: Stereotype Aussagen über Tiere verändern 30 / Moral und pro-soziales Verhalten: Abgrenzen von Kategorien 33 / Moral aufgelistet: Verbotenes und Erwünschtes 35 / Moral und Manieren 36 / Moral und Unmoral: Zwei Seiten derselben Münze 37 / Das moralische Kontinuum: Jede Tierart hat ihr eigenes Gefüge 43 / Biologische Bestimmtheit und Moral: Haben die Gene das Sagen? 46 // 2 Grundlagen für Gerechtigkeit im Tierreich 49 / Kognitive Ethologie: Untersuchungen über Verstand bei Tieren 50 / Verhaltensforschung: Beobachten und beschreiben 53 / Moral und Gehirn: Neuere Wissenschaften ergänzen das Bild 54 / Ein bisschen Philosophie 58 / Beweise: Wie viele braucht man? 62 / Ethologie und Empathie: Verwaschene Grenzen? 63 / Epische Ethologie: Geschichten und ihre Bedeutung 66 / Verstehen, was man sieht 68 / Analogien: Das Suchen nach Ähnlichkeiten und Unterschieden zwischen Spezies 69 / Anthropomorphismus ist nicht unwissenschaftlich 71 / Das Innenleben des Wolfes 76 / Emotionen und andere Gefühle bei Tieren 78 / Grundlagen von tierischer Moral: Sozialität und Intelligenz 79 / Individuen und Gruppen: Vor- und Nachteile des sozialen Lebens 81 / Intelligenz, Verhaltensflexibilität und Moral: Was verbindet sie? 83 / Die Hypothese der sozialen Intelligenz 84 / Hohe soziale Komplexität und stärker nuanciertes moralisches Verhalten 88 / Moral als Ganzes: Bildung eines einheitlichen Konzepts 89 // 3 Kooperation 91 / Überlebenskampf: Die Balance zwischen Konkurrenz und Kooperation 93 / Warum überhaupt kooperieren? Welche Vorteile hat die Zusammenarbeit? 95 / Der Kooperations-Cluster auf einen Blick 96 / Die Terminologie: Biologische Sprache gegen Alltagssprache 97 / Von neuronalen Schaltkreisen zu sozialen Kreisen 101 / Ultimate und proximate Erklärungen für kooperatives Verhalten 104 / Die Evolution der Kooperation 106 / Hamiltons Verwandtenselektion 107 / Gegenseitigkeit: Wenn einer schläft, verlieren alle 110 / Wechselseitigkeit: Du kratzt meinen Rücken und ich kratze deinen 112 / Moralische Emotionen: Die affektiven Grundlagen von Kooperation 118 / Kognitive Grundlagen für Kooperationen: Welche Art von Gehirn ist nötig? 122 / Über die Primaten hinausgehen: Die Vermeidung eines kognitiven Speziezismus 124 / Kooperation als moralisches Verhalten: Reicht Verhaltensflexibilität dafür aus? 126 // 4 Empathie 130 / Was ist Empathie? Das Lexikon der Gefühle 133 / Empathie - von einfach zu komplex 134 / Warum Empathie adaptativ ist 137 / Die Kosten von Empathie 139 / Empathie zeigen: Wölfe, Hunde und Füchse 141 / Was wissen wir nun wirklich? 141 / Frühe Anzeichen - ein kleiner Exkurs in die Geschichte 143 / Beweise und Zeugen: Mehr über Empathie bei Nagern 144 / Empathie bei Primaten 146 / Die neuronalen Grundlagen von Empathie: Spiegel und Spindeln 149 / Empathie unter Wasser: Mitfühlende Wale 151 / Empathie bei Elefanten 15 2 / Die Kosten von emotionalen Traumata 155 / Empathie als ein Grundbaustein für Moral 157 / Gefühle über die Speziesgrenzen hinaus: Unmögliche Freunde 158 // 5 Gerechtigkeit 161 / Gerechtigkeit ist kein Wolkenkuckucksheim-Ideal 162 / Gerechtigkeit bei anderen Tieren als Primaten 164 / Gerecht heißt: Verdient, angemessen 165 / Was hat Spiel mit Moral zu tun? 169 / Was ist Spiel, und warum sollte man spielen? 170 / Fairness und Spiel: Die Feinabstimmung ist wichtig 174 / Verbeug Dich nicht, wenn Du nicht wirklich spielen willst! 176 / Gleichheit fördern, Ungleichheit verringern 178 / Der Spaß am Spiel 181 / Entschuldigung und Vergebung 182 / Abneigung gegen Ungleichbehandiung 183 / Fairness und Fitness: Wer die Regeln bricht, wird bestraft 186 / Fairness, Vertrauen und Eigeninteresse 188 / Philosophieren über Gerechtigkeit: Kein abstraktes Prinzip 189 / Die Cluster verbinden 191 / Und was jetzt? 194 // 6 Das Unbehagen mit der tierischen Moral 195 / Geburtshilfe bei Fledermäusen 195 / Die Bedeutung von Moral: Das Biest überlisten 197 / Unterschiede in Qualität und Quantität 198 / Einzigartigkeit 201 / Voraussetzungen für Moral 203 / Freier Wille: Sind Tiere verantwortlich für das, was sie tun? 205 / Darwins Hunde: Gewissen als moralischer Kompass 207 / Spezies-abhängige Moral heißt nicht, dass alles möglich ist 210 / Tierrechte und Probleme 212 / Eine neue Synthese entsteht 214 / Der Kreis schließt sich 216 // Service 218 / Danksagungen 218 / Zum Weiterlesen 219 / Register 220 / Impressum 224
Details
VerfasserInnenangabe: Marc Bekoff, Jessica Pierce ; aus dem Englischen übersetzt von Barbara Schöning
Jahr: 2017
Verlag: Stuttgart, Kosmos
Systematik: NN.TB
ISBN: 978-3-440-15651-3
2. ISBN: 3-440-15651-6
Beschreibung: Neuausgabe, 224 Seiten : Illustrationen
Beteiligte Personen: Schöning, Barbara [Übers.]
Originaltitel: Wild justice
Mediengruppe: Buch