X
  GO
Ihre Mediensuche
Suche
Zweigstelle
Medienart


1 von 32
Das Ende der Weltwirtschaft und ihre Zukunft
Verfasserangabe: Nouriel Roubini ; Stephen Mihm. Aus dem Engl. von Jürgen Neubauer und Petra Pyka
Jahr: 2010
Verlag: Frankfurt am Main ; New York, Campus-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar (wo?)verfügbar (wo?)
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusFristVorbestellungen
 Vorbestellen Zweigstelle: 21., Brünner Str. 27 Standorte: GW.S Roub Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Inhalt
Nouriel Roubini ist der neue Superstar der Ökonomie. Kein anderer Ökonom hat so frühzeitig und präzise vor der Wirtschaftskrise gewarnt wie er. (Das ist zwar völlig unrichtig - vgl. etwa Robert Kurz in , ebenso wie viele andere, wertkritisch orientierte WissenschafterInnen auch). Zunächst von Fachkollegen ungläubig bestaunt, haben sich seine Prognosen als äußerst treffsicher erwiesen. In seinem Buch liefert er eine große und fundierte Analyse der Krise und beantwortet die wichtigsten Fragen, die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft aktuell bewegen, wie: Wer ist schuld an der Krise, die Märkte oder der Staat? Was ist die Zukunft des Kapitalismus? Wie können wir das globale Wirtschaftssystem reformieren, um zukünftige Krisen zu verhindern? Roubini erklärt die globalen wirtschaftlichen Zusammenhänge ganz neu. Er schaut für uns in die Zukunft und sagt, wie die Weltwirtschaft aus der Krise herauskommen kann und draußen bleiben wird. (Rezensionen und Inhaltsverzeichnis s. unten angeführte Links)
Details
VerfasserInnenangabe: Nouriel Roubini ; Stephen Mihm. Aus dem Engl. von Jürgen Neubauer und Petra Pyka
Jahr: 2010
Verlag: Frankfurt am Main ; New York, Campus-Verl.
Systematik: GW.S
ISBN: 978-3-593-39102-1
2. ISBN: 3-593-39102-3
Beschreibung: 470 S.
Beteiligte Personen: Neubauer, Jürgen; Pyka, Petra
Originaltitel: Crisis economics <dt.>
Fußnote: Literaturangaben
Mediengruppe: Buch